Zwei Bengalen an den Freigang ohne Leine gewöhnen - nur wie?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zwei Bengalen an den Freigang ohne Leine gewöhnen - nur wie?

      Neu

      Guten Abend!

      Wir sind mittlerweile umgezogen (seit 3 Wochen) und haben ein Stück "Garten". "Garten", da zumindest der Erdberg nun verschwunden ist, aber es sieht wie ein glattgezogener Acker aus.
      Die Katzen sind soweit angekommen, fühlen sich wohl (wir haben auch sehr viele Möbel mitgenommen), schauen interessiert nach draußen und haben auch schon mal den Schritt aufs Fensterbrett oder auf den Fußabtreter gewagt.
      Heute sind die beiden beim Fensterputzen mal rausgewuselt, allerdings so sehr interessiert, was da so abgeht, dass alles Rufen nicht wirklich irgendetwas bringt. Noch gehen sie ja nicht so weit weg, so wie ich die beiden aber kenne, würden die schon beim nächsten Mal größere Kreise ziehen. Sie kennen Geschirr und Leine (wobei das auch schon etwas länger her ist), sie kennen ne große Dachterrasse - aber so recht offen im Viertel (Ortsausgang, Dorf, Felder eine Hausreihe weiter, keine Zäune, Anwohnerverkehr, angeleinte Hunde, mehrere Freigängerkatzen) ist das halt noch einmal was anderes...

      Lange Rede, kurze Frage:
      Wie seid ihr das angegangen?

      Über Erfahrungswerte, so unterschiedlich sie sein mögen, wäre ich froh :)

      Grüße
      Anja

      draußen1.jpgdraußen2.jpg
      <3 17.04.2014 - Emil & Nala <3
    • Neu

      Hallo Nala,
      normalerweise sind sie am Anfang noch nicht weit von Haus Und Dosenöffner weg:). weil noch unsicher...Aber viell. statt Geschirr kleines Halsband mit glöckchen... was sie im Haus und draussen tragen können.Das Glöckchen wegen der Vögel und anderer Revier Katzen oder ähnliches...
      Ich denke ,wenn Ihr so frei wohnt könnten sie auch streunern gehen...bzw. mal mit ne runde laufen eben nur ohne Leine ledigl. halsbändchen..
      meistt ist es ja die Leine ,die erheblich Katzen nervt und wenn sie beim Reinkommen ordentlich was Lob oder Leckerli abbekommen ,kommen sie doch gerne zurück und ganz klein sind Eure ja nicht mehr:)
      Gruß i.A. Carlo
    • Neu

      Hey,
      Danke für deine Erfahrung!

      Halsband kommt aufgrund der Strangulationsgefahr nicht in Frage. Diese Halsbänder,die sich da öffnen sollen, sind auch nicht immer zuverlässig - oder so zuverlässig, dass sie permanent weg sind.
      Und Glöckchen ... also beim besten Willen: dann doch lieber gar nicht rauslassen. Einerseits haben sie ein sehr empfindliches Ohr und ich selbst find es mega nervig, andererseits finden Katzen wohl Wege, sich auch mit Glöckchen leise zu bewegen.
      Beides für uns keine Option.

      Aber eventuell werden wir die Geschirre reaktivieren, bis die Grundstücksgrenzen deutlich sind.
      Heute ist Emil schon zum Nachbarn rübergewuselt, ab ins Carport und hat sich einen Busch gesucht, den er ordentlich markiert hat :1f648:

      Mal schauen, wie es sich regeln lässt. Er hat jedenfalls Bedarf und maunzt auch recht oft an der Tür :1f605:
      <3 17.04.2014 - Emil & Nala <3
    • Neu

      Huhu :)
      Ich meld mich auch einmal wieder. :) bei uns hat sich viel getan. Wir haben einen Sohn bekommen, der nächste Woche wieder 1 Jahr wird :)
      Unseren zwei Bengalen geht es prima mit Freigang.
      Die glücklichsten Katzen sag ich nur :)
      Sie dürfen von in der früh an bis zirka 20 Uhr draußen sein, übert Nacht sind sie drinnen. Bei uns gibt es nämlich echt viele Katzen in der Anlage und unsere beiden bzw. einer davon, glaubt ihm gehört die welt und greift alle Katzen die sich in seiner nähe befinden an. X/

      Gut, die Katzen hier sind sich eh nix schuldig, da gibt es einige kleine kretzn hihi :)

      Wir sind es ganz ohne Leine angegangen. Haben sich auch die ersten 2 Monate nicht aus unseren Garten bewegt. Erst dann, sie bleiben aber in der Nähe. Das heißt, wenn ich sie rufe, kommen sie sofort :)
      Liegt sicher auch daran, dass sie bei uns 2 Jahre nur in der Wohnung waren.

      LG
    • Neu

      Moin moin!

      Auch dir danke für deine Erfahrung!
      Haben sie denn von Anfang an gehört und sind gekommen?
      Unsere pellen sich aktuell nämlich n Ei drauf, ob man ruft oder nicht, selbst der Clicker interessiert sie null.
      Mein erster Gedanke war auch, dass wir sie einfach rauslassen, wird schon klappen - aber sie hören gar nicht und stromern direkt beim Nachbarn rum...ganz so hatte ich es mir nicht vorgestellt :1f648:

      Heute ist es recht ruhig, aber auch nur, weil Emil schon den halben Tag pennt! :1f601: bin gespannt, wie der Abend sich noch entwickelt.

      Trotzdem verlier ich noch nicht ganz so die Hoffnung, dass sie nach der ersten Aufregung etwas zugänglicher werden. Kann ja auch verstehen, dass es draußen spitzenmäßig ist :1f60a:
      <3 17.04.2014 - Emil & Nala <3
    • Neu

      Huhu...
      Ja von Anfang an haben sie gehört. Wenn ich sie rufe kommen sie gleich. Aber ich muss eines noch dazu sagen, wir füttern sie ab 16 Uhr nicht mehr. So dass die zwei Kater gleich gegen 20 Uhr rein kommen.
      Ich denke, wenn wir sie vorher noch füttern würden, dann kommen die bestimmt nicht freiwillig bei Dämmerung nach Hause. :)

      Gegen 7 Uhr lassen wir sie dann wieder nach, draußen, in der früh halt:)
      Mir kommt es nämlich auch irgendwie so vor, dass es sehr geholfen hat, sie echt 2 Jahre drinnen zu haben.
      Ständig nur mit uns. So sind sie meiner Meinung anhänglich und kommen sofort wenn man nach ihnen schreit.

      Haben die Nachbarn bei euch Katzen?