Eifersucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie viel Bengalen hast du?:2 Bengalen
      Wie alt sind deine Katzen?:Fast 9monate
      Wie lange hast du deine Bengalen schon? Seit 15.6.17
      Wie viele männliche oder weibliche Tiere hast du?:1M 1W
      Sind alle Tiere kastriert (JA/NEIN):Ja
      Wenn NEIN welche Tiere nicht:
      Sind deine Katzen vom Züchter:Ja



      Mein Problem ist folgendes:
      Hy,
      ich hoffe ihr habt den Rat für mich.
      Lilli fängt an eifersüchtig auf Oscar zu werden. Oft wenn Oskar bei mir ist und schmußt jmeistens wenn wir im Schlafzimmer schlafen und halb wach wahrnehmen, dass doch 4beiner da sind) und sie will auch gestreichelt werden kommt sie nicht her und besteht aufs streicheln, sondern pinkelt uns ind den Wäschekorb oder rennt zur Badewanne oder was Grad in der Nähe ist.
      (Vorzugsweise nachts um 3 oder 4 wenn man total ausgeschlafen und wach ist)
      Eine ganze Zeit lang hat sie mal nur in die Badewanne gemacht(haben wir meisten nur durch Zufall entdeckt) das war jetzt einmal im Juni und im August. im September hat sie mal auf mein T-Shirt beziehungsweise auf die Klamotten von meinem Freund in der Badewanne gepinkelt, da dachten wir aber das die Kleidung sie gestört hat. Jetzt legen wir nichts mehr in die Badewanne rein. Nun hat sich das Ganze heut morgen auf das Bett verteilt. Feliway haben wir aufgehängt (3wochen)war jetzt ne zeit lang gut.
    • Hallo @Liskar

      Was nutzt ihr denn für katzenstreu? Sind die Toiletten groß genug? Und habt ihr zwei Toiletten?
      Wir kennen soetwas von unserer Nala. Ihr hat das Katzenstreu nicht zugesagt. Dann hat die kleine dort hingemacht wo es für sie angenehm war. Weiches Kissen und so weiter.
      Nach dem wechsel des Katzenstreus, war alles gut. (Feiner) Seit dem nichts mehr.
      Wir hatten auch die Vermutung das sie das macht wenn ihr etwas nicht passt.

      Gruß Michel
      Unterstütze uns mit einer kleinen Spende mit PayPal
    • Hy Michel,

      Wir nutzen das Streu welches die Züchter auch nutzten (pure white sensitive Pacific breeze). Die katzentoiletten sind riesige Ecktoiletten.
      Wir haben ja wie gesagt 15. Juni. und hatten nie Probleme. Ich bin für beide die Bezugsperson/Mama.
      Der Oscar kommt bevor er einschläft und fängt an mich zu putzen, milchtritt und Köpfchen zu geben.
      Bisher war das kein Problem Oskar auf der rechten und Lilli auf der linken Seite (fängt auch an mich zu putzen und zu schnurren/milchtritt,......Ihr kennt das ja)
      Seit neuestem kommt Lilli aber nur zum schmußen (laute maunzen), wenn Oskar nicht bei mir ist.
      Wir hatten auch schon die Situation: Lilli liegt auf dem Brustkorb seit mind.20min laut schnurrend, Oskar kommt und legt sich an meine rechte Seite (ohne putzen oder so), sie steht auf und pinkelt in meinen wäschekorb.
    • Hallo @Liskar

      das ist natürlich keine schöne Erfahrung!
      Deiner Beobachtung nach macht es schon den Eindruck, als hätte Lilli gerade das Problem, dich mit Oscar zu teilen.

      Wie kommen denn die beiden ansonsten zurecht? Liegen sie auch mal zusammen?
      Mittlerweile ist ja auch schon wieder eine Woche vergangen - kam es noch einmal vor?
      Wie gehen die beiden mit deinem Freund/Mann um?

      Liebe Grüße
      Anja
      <3 17.04.2014 - Emil & Nala <3
    • Sorry hatte Leider in letzter Zeit etwas wenig Zeit.

      Die zwei lieben sich innig. Sie putzen sich gegenseitig, spielen miteinander und kuscheln zusammen auf dem Kissen.
      Ich hab jetzt in de Zwischenzeit mich viel mit beiden beschäftigt. Heißt mit beiden gleichzeitig gespielt (was Gott sei dank deshalb funktioniert da sie Mega gern apportieren).

      Sie kommen im Moment abwechselnd schmußen und kuscheln aber auch gleichzeitig mit mir bzw uns. Es scheint sich zu bessern. Es gibt im Moment auch keine Eifersuchtsszene zwischen beiden.
      Die Frage ist ob das feliway oder die Bemühungen beide gleichzeitig zu bespaßen und zu schmußen die Lösung war.