kein normaler Stuhlgang ....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • kein normaler Stuhlgang ....

      Wie viel Bengalen hast du?:2 Bengalen
      Wie alt sind deine Katzen?:6,5 und 3,5 Monate
      Wie lange hast du deine Bengalen schon? 3,5 und knapp 1 Monat
      Wie viele männliche oder weibliche Tiere hast du?:2 Buben
      Sind alle Tiere kastriert (JA/NEIN):Ja
      Wenn NEIN welche Tiere nicht:
      Sind deine Katzen vom Züchter:Ja



      Mein Problem ist folgendes:
      Hallo,

      Wir haben ja 2 Bengal Kitten (3,5 und 6,5 Monate) wir füttern Nassfutter wie Grau getreidefrei, Cosma, Leonardo, Catz Finefood, Mac's, Granatapet, ... und irgendwie haben die beiden immer recht weichen Stuhlgang, ich gehe mal aus das es vom Futter kommt.

      Teils ist es normal, teils einfach weich, teils wirklich dünn so alle paar Tage und dann beim nächsten Kisterl Gang wieder normal ....
      Sie gehen so im Schnitt 2-3x pro Tag (fressen aber auch so 600-800g am Tag) also nicht unbedingt ein Anzeichen für mich das sie ein Problem haben .....

      Wir sind dann am Samstag auch beim TA, aber ich hoffe das hier jemand eventuell Erfahrung hat.
      Oder kann es sein das es einfach vom rein Nassfutter kommt?
      Unsere beiden großen fressen ja ausschließlich Trockenfutter und meine Katzen die ich vorher hatte waren Freigänger da bekommt man das ja nicht so unbedingt mit.
      :1f431: Sira - 2006 / Cesar 24.04.2016 (Einzug 22.07.2016) / Keanu 30.07.2016 (Einzug 22.10.2016) / Halrey Davidson 30.02.2018 (Einzug 16.05.2018) :1f431:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hochi ()

    • Hallo

      Das Problem hatten unsere in dem Alter auch. Beim Tierarzt wurde alles untersucht, aber alles war soweit ok. Ich bekam "FortiFlora" (wie Bioflorin für Menschen) für Katzen und damit wurde es rasch besser. Seit sie etwa ein Jahr alt sind, haben wir diese Problem nicht mehr - und wenn ich Ihnen ein neues Futter gebe, dann natürlich langsam und meistens mit etwas FortiFlora darüber. Wieso sie oft weichen Stuhlgang haben wir nie herausgefunden...

      Liebe Grüsse Claudia
    • Hallo @Amidala,

      ok, also kann es normal sein ...
      bekomm ich das FortiFlora auch so in der Apotheke?
      wieviel gibt man davon?

      Also der ältere kennt ja die ganzen Futter die wir durchwechseln schon seit 3 Monaten es war auch schon besser, wir haben zb das Animonda komplett gestrichen weil er es nicht verträgt, Blähungen und eben "fast" Durchfall.
      :1f431: Sira - 2006 / Cesar 24.04.2016 (Einzug 22.07.2016) / Keanu 30.07.2016 (Einzug 22.10.2016) / Halrey Davidson 30.02.2018 (Einzug 16.05.2018) :1f431:
    • Das weiss ich nicht, ich hole es mir immer beim Tierarzt - ich streue immer nur etwas darüber - bei richtigem Durchfall sollte man je Katze ein Sachet darüberstreuen. Es ist ja nicht ein Medikament, sondern nur die Bakterien, die auch im Darm vorkommen und hilft die Darmflora zu stärken - deshalb ist die Dosierung glaub ich nicht ganz so wichtig...
    • Guten Morgen,

      das leidige Problem mit dem Stuhlgang :S
      ich kann dir von meiner Erfahrung erzählen und meiner Theorie: als Simba noch ein Kitten war, hatte er stinkenden, teils breiigen Stuhlgang - zum weglaufen eklig <X
      ich hab an drei hintereinader folgenden Tagen Stuhlproben genommen und hätte wetten können, er hätte Giardien oder Würmer... aber er hatte nichts... ich hab das in den Griff bekommen, als ich anfing zu barfen... gerade junge Bengalkatzen vertragen das Barffleisch besser als Dose...

      wobei meine einfache Theorie zu diesem Thema ist: der Darm von so jungen Katzen muss sich auf das Dosen-Futter einstellen... es dauert einfach eine Weile, bis der Darm ganz normal funktioniert... das ist wie mit uns Menschen genauso, Babys Darm muss auch erst anfangen, richtig zu arbeiten, indem man tagelang dasselbe gibt, bis man mit dem nächsten Brei anfängt :P
      wenn du Dose fütterst, dann gib einfach für zwei oder drei Tage hintereinander immer die selbe Sorte und Marke (also nicht so oft Switchen zwischen den Marken und Sorten, dann hat der Darm nicht so viel Stress sich ständig umstellen zu müssen)... ich mach das mit Emil genauso und bisher klappt der Stuhlgang ganz gut - wobei er an einigen Tagen breiigeren Stuhl hat
      du könntest auch von Grau das Moor unter das Futter mischen, das hilft, eine gesunde Darmflora zu erhalten... aber ich würde es erst mal mit dem Dosenfutter probieren, also ein paar Tage dieselbe Sorte füttern...
      der Tierarzt wird mit Sicherheit eine Stuhlprobe verlangen oder er wird dir raten, zu entwurmen...
      die meisten Sachen erledigen sich von selbst, du wirst sehen :D

      LG
      Emanuela
      :1f406: 02.08.2010 Murmel & Simba 10.10.2015 :1f431:
    • Vielen Dank ihr Lieben!

      Den Tierarzt Termin haben wir schon seit 5 oder 6 Wochen, Balou muss impfen gehen und die kleinen kommen mit zum registrieren, das hätte sich jetzt nur so ergeben wegen dem Stuhlgang.

      Also entwurmen auf Verdacht soll ja nicht das beste sein, ich schau mal was sie generell sagt dazu.
      Wirklich Durchfall (Giardien) glaub ich nicht weil da haben Sie ja angeblich richtig dünn, das haben sie max. einmal dazwischen aber da auch nicht alles sonder so halb geformt halb dünn.
      Dann stinkt es auch nicht extra und das soll ja bei Giardien auch sein. Also grunsätzlich stinkt ja jeder Kot, es kann mir keiner erzählen das ein Kot nach nix riecht, aber es ist auch nicht so das es extrem stinken würde, was ja bei Giardien so sein soll, auch kein schleim dabei wie man sagt das man angeblich sieht.

      Das mit dem Barfen, hat mir meine Züchterin auch schon gesagt, allerdings hat sie uns damals eben gesagt das die kleinen bei Ihr Animonda Carny, Grau und Cosma bekommen und Cesar hätte bei ihr immer "normalen" Stuhl gehabt aber sie würde Barfen ... :/ War etwas wiedersprüchlich, aber was soll's.
      Ich und eine Bekannte, die hat ihren zweiten Bengalen auch von dieser Zucht, haben inzwischen einstimmig festgestellt, das Züchter alle nicht so einfach sind .....

      Ich werde mal bei der Apotheke fragen wegen dem Forti/Flora mal gucken, eventuell können sie mir das bestellen, man bekommt ja Wurmtabletten und so Sachen auch für Tiere .....
      Ich werde auch versuchen mehrere Tage hintereinander das selbe zu füttern, ich befürchte nur das sie mir da streiken wenn es immer das selbe gibt :/

      Das zusätzliche Problem beim weichen Stuhlgang ist halt das sie des öftern beim zuscharren reinsteigen und das so schön gleichmäßig im Haus verteilen <X


      LG
      Gabi
      :1f431: Sira - 2006 / Cesar 24.04.2016 (Einzug 22.07.2016) / Keanu 30.07.2016 (Einzug 22.10.2016) / Halrey Davidson 30.02.2018 (Einzug 16.05.2018) :1f431:
    • Hochi schrieb:

      Ich werde auch versuchen mehrere Tage hintereinander das selbe zu füttern, ich befürchte nur das sie mir da streiken wenn es immer das selbe gibt
      dann gib einfach zwei Dosen hintereinander, das müsste schon reichen :thumbsup:
      es geht ja eigentlich nur darum, dass sich der Darm nicht ständig umstellen muss



      Hochi schrieb:

      Also grunsätzlich stinkt ja jeder Kot, es kann mir keiner erzählen das ein Kot nach nix riecht
      das stimmt allerdings :D ich hatte halt keinerlei Erfahrung mit einem Kitten und dachte natürlich sofort an das Schlimmste - Giardien :S
      aber über die Ernährung haben wir es hinbekommen :thumbsup:



      Hochi schrieb:

      Ich werde mal bei der Apotheke fragen wegen dem Forti/Flora mal gucken
      verkehrt wird das bestimmt nicht sein, es baut ja die Darmflora auf, genauso wie das Moor von Grau, welches du bei zooplus ohne Probleme bekommst
      :1f406: 02.08.2010 Murmel & Simba 10.10.2015 :1f431:
    • Ich habe Erfahrung mit Giardien und ja, man sieht und riecht es. Auch das dem Tier sieht man es sofort an, Giardien würde ich in euerm Fall ganz klar ausschließen.
      Ich muss zum Glück sagen das wir bei Django keine Stuhlgang Probleme hatten bis auf eben die Giardien.


      Hochi schrieb:

      Das zusätzliche Problem beim weichen Stuhlgang ist halt das sie des öftern beim zuscharren reinsteigen und das so schön gleichmäßig im Haus verteilen
      Das Problem hatten wir auch...Kitten sind viel tollpatschiger als Erwachsene Katzen und wenn es dann kein Fester Stuhl ist funktioniert es in den wenigsten fällen das es nicht an den Pfoten hängen bleibt. In dieser Zeit haben wir das Katzenklo im Wohnzimmer stehen und sobald er aufs Klo ging sind wir hinterher, entweder haben wir ihn gleich rausgenommen oder mit der Schaufel geholfen. Wir hatten in Griffnähe Feuchtetücher stehen um ihn dann die Pfötchen und den Popo sauber zu machen. Wenn man überlegt was der kleine in seiner Giardien Zeit alles mitgemacht hat und uns immer noch lieb hat...Wahnsinn wir hatten anfangs angst das wir ihn damit noch zusätzlich stressen aber dem war zum Glück nicht so.

      Ich drücke euch die Daumen das es bald besser wird.
      <3 Eine Katze ist ein Herz auf 4 Pfoten <3
    • wie meinst du sieht man das bei der Katze wenn es Giardien sind?
      eine Bekannte, nein sie war nicht bei uns seitdem und wir haben uns auch nicht getroffen, hat das nämlich aktuell und sie meint Ihr Bengal Kitten sei noch in der Fuzzy 3,5 Monate alt weil sie gräulich ist beim Fell und eben etwas "gerupft" aussieht, kann das daher sein?

      Ja wenn ich zu Hause bin, geh ich eh immer gleich wenn ich höre das die beiden auf's Kisterl gehen, aber wir arbeiten halt auch beide Vollzeit, da ist es dann eher schwierig ...
      Es passiert ja auch nicht immer, vielleicht so 2-3x die Woche kommt halt drauf an.

      Feuchttücher wären auch eine Idee, ich hab ihm letztens die Pfote unters Wasser gehalten, die Begeisterung hat sich in Grenzen gehalten, allerdings ist im da die ganze Pampe auch über die Pfote gelaufen, das wäre sonst nix mehr gewesen :D

      Ich schau heute mal zur Apotheke, Zooplus hab ich leider gestern bestellt, wenn ich bei der Apotheke nichts bekomme und nicht bestellen kann dann werde ich woh oder übel mal bei Zooplus Versandkosten zahlen müssen.
      :1f431: Sira - 2006 / Cesar 24.04.2016 (Einzug 22.07.2016) / Keanu 30.07.2016 (Einzug 22.10.2016) / Halrey Davidson 30.02.2018 (Einzug 16.05.2018) :1f431:
    • Das Fell ist stumpf und extrem Struppig, dazu kommt das sie wenig fressen und auch erbrechen...bei starken Giardien befall spielen sie nicht mehr und stellen das Futter sogar komplett ein. Wir mussten den kleinen Django damals 3 Tage zwangsfüttern :( :( :( in Handtücher eingewickelt damit wir ihn überhaupt halten können. Django hatte in der ganz schlimmen Phase sich nicht einmal geputzt weil er keine Kraft dafür hatte. Ich habe irgendwo zu Hause noch Bilder von Ihm als er krank war ich suche die mal bei Gelegenheit mal raus.

      Durch das Fuzzy Fell ist es schwieriger das sofort zu erkennen.
      <3 Eine Katze ist ein Herz auf 4 Pfoten <3
    • @Aneta danke für die Infos, nein also meine beiden schimmern um die Wette, sind absolut top drauf und fressen auch wie von anfang an "normal"

      Eine Bekannte hat eben grad die Giardien und sie meinte ihr Mädchen wäre noch in der Fuzzy, mir kam es nur komisch vor, weil bei uns beide schon komplett seidig und glänzend waren wie wir sie von der Züchterin mit 12-13 Wochen bekommen haben.
      Das Mädchen das jetzt die Giardien hat ist gleich alt wie unser Keanu und somit konnte ich mir nicht vorstellen, das es wirklich die Fuzzy ist.

      LG
      Gabi
      :1f431: Sira - 2006 / Cesar 24.04.2016 (Einzug 22.07.2016) / Keanu 30.07.2016 (Einzug 22.10.2016) / Halrey Davidson 30.02.2018 (Einzug 16.05.2018) :1f431:
    • Hochi schrieb:

      Eine Bekannte hat eben grad die Giardien und sie meinte ihr Mädchen wäre noch in der Fuzzy, mir kam es nur komisch vor, weil bei uns beide schon komplett seidig und glänzend waren wie wir sie von der Züchterin mit 12-13 Wochen bekommen haben.
      Ich bin auch der Meinung das, dass Fuzzy Fell mit 12 Wochen schon wieder weg ist.

      Gerne man hilft wo man kann :D .
      <3 Eine Katze ist ein Herz auf 4 Pfoten <3
    • Denke eine von Deinen Sorten macht eben dünnen Stuhl hilft leider nur try and error Taktik...bzw. natürlich kann eine Sorte und eine Katze und umgekehrt auslösen... Capiccischi!!??

      Vielleicht hilft eine Liste ,was ,bei welchem Futter, was, wann passiert.
      So hatte ich bei Carlo zw. 3,5-7.Monat ausgelotet ,was dünnen Stuhl macht....

      Das verliert sich mit der Zeit.
      Das reintappen ist besonders fein <X .
      Hast Du schon mal Pfoten gewaschen und geföhnt.... :dodgy: Er kommt nun jedes Mal angerannt ,wenn eins sich die Haare föhnt...ich auch ich auch...hallo...
      Gruß i.A. Carlo
    • Hochi schrieb:

      Sie gehen so im Schnitt 2-3x pro Tag
      Scheint mir etwas viel. Oskar presst sich meist nur ein festes Würstchen pro Tag raus, wenn es ein zweites wird, dann ist es eigentlich schon fast ein Grund zur Besorgnis und meist auch verdammt locker.

      Ich habe bei Oskar allerdings auch gelegentlich mal recht lockeren Kot im Klo gefunden. Das kann allerdings nicht an der Futter-Sorte liegen, das hat er auch, wenn längere Zeit das Gleiche gefüttert wird.
      Ich vermute bei ihm eher, dass er z.B. auf Unterkühlung auch mit Verdauungsproblemen reagiert.
      Wenn du nicht mehr das faulste Wesen im Haus sein möchtest, schaff dir eine Katze an!
    • Guten Morgen,

      Also FortiFlora ist in Österreich über die Apotheken, die haben auch mit dem Großhändler das abgeklärt nicht zu bekommen, das kann ich nur übers Internt bestellen, aber sie haben mir was ähnliches mitgegeben für Tiere zum Aufbau der Darmflora, ich versuche das mal....

      Gestern Abend und heute morgen war es wieder recht "schön" also wenn es so bleiben würde, wäre ich schon glücklich.

      Also ich finde 2-3x am Tag eigentlich nicht viel wenn ich denke das Cesar wie er zu uns gekommen ist zwischen 5-7x am Tag gerannt ist.
      So gehen sie 1x in der früh gegen 5-5.30 Uhr und einmal am abend so um 20 Uhr, die beiden fressen ja zusammen um die 600g Nassfutter und Keanu dann noch Trockenfutter.

      Pfoten gewaschen haben wir schon, ja, die Begeisterung hält sich in Grenzen obwohl sie beide das Wasser lieben, geföhnt wurde noch nie, ich rubbel die ein wenig trocken mit einem Handtuch und den rest macht der "Laufwind" :D


      Das mit dem Ausschlussverfahren beim Futter hatte ich mir auch schon mal im Kopf herum gehen lassen, ich war ja lange der Meinung das Cesar auf Rind reagiert, was sich aber zb gestern wieder eher dem Gegenteil zugewandt hat da wir zb Mac's Rind mit Hühnerherzen hatten und er so schöne Würstchen gemacht hat :rolleyes:
      :1f431: Sira - 2006 / Cesar 24.04.2016 (Einzug 22.07.2016) / Keanu 30.07.2016 (Einzug 22.10.2016) / Halrey Davidson 30.02.2018 (Einzug 16.05.2018) :1f431:
    • Hallo...

      Unsere beiden Kater hatten anfangs auch Probleme mit dem Stuhlgang.
      Längere Geschichte....
      Verschiedene Futtersorten ausprobiert, viele Tierarztbesuche, mehrere Kotproben, Antibiotika, Darmsanierung, homöopathische Behandlungen,...
      Bei einem Kater war es irgendwann so schlimm, dass er den Durchfall nicht mehr halten konnte und kaum noch ansprechbar war :(
      Ich hab damals viel über Ernährung gelesen, ich hätte gerne gebarft, aber mich aber nie so richtig getraut.
      Als es dem einen Kater so schlecht ging, hab ich beschlossen es einfach auszuprobieren.
      Ich hab ein paar Kilo Fleisch geholt und mit einem fertigen Nahrungsergänzungspulver (Felini Complete) angemacht.
      Erst hatte ich etwas Bammel, aber nach zwei Tagen hatte der eine Kater feste Würstchen und der andere keinen wässirigen Durchfall mehr. Weitere zwei Tage später war auch sein Kot fest :-)
      Wir barfen nun schon seit über eineinhalb Jahren (mittlerweile mischen wir alles selbst zusammen) und hatten bei allen drei Bengalen nie wieder Probleme mit Durchfall :-)

      Liebe Grüße, Nicole
      Nicht jede Hand ist es wert, dass man sie hält - aber jede Pfote <3 <3 <3
    • Hallo @schnenic,

      Danke für deine Erfahrungen, richtig Durchfall haben die beiden ja nicht, max. breiig wenn ich das mal so sagen kann.
      Sie sind auch total fit, springen, spielen, jagen und haben auch ein total glänzendes Fell, ich habe auch das Gefühl das sie kein Problem so haben.

      Das mit dem Barfen, ja das geht mir auch durch den Kopf, aber wie du schon schreibst ich trau mich da auch nicht so drüber, dann ist der Platz mit dem einfrieren ....
      Puh, ich muss mich denk ich echt mal damit auseinander setzen.....


      LG
      Gabi
      :1f431: Sira - 2006 / Cesar 24.04.2016 (Einzug 22.07.2016) / Keanu 30.07.2016 (Einzug 22.10.2016) / Halrey Davidson 30.02.2018 (Einzug 16.05.2018) :1f431:
    • Gerne @Hochi

      Vielleicht bekommt ihnen irgendwas im Futter nicht so gut.
      Unser Hekima ist etwas robuster, bei dem war es auch nicht sooo schlimm und eher breiig.
      Aber er musste mehrmals am Tag, das fand ich zu viel.
      Icey hat einen sehr empfindlichen Darm, deshalb war es bei ihm wahrscheinlich auch so arg.
      Durch die Dauer auch mit Blut :(

      Ich war damals so verzweifelt, dass ich das mit dem Barf als letzte Möglichkeit einfach ausprobiert hab.
      Zum Glück hab ich mich getraut, es war wirklich das Beste was ich machen konnte.

      Du kannst ja einfach mal testen, ob deine Katzen überhaupt rohes Fleisch mögen.
      Als kleinen Snack kannst du z. B. eine Hähnchenbrust holen und diese ohne Zusätze geben.
      Vielleicht legst du sie vorher ins Gefrierfach und lässt sie einmal durchfrosten.
      Man sagt zwar, dass Katzen keine Salmonellen usw. bekommen können, aber sicherheitshalber frieren wir alles ein.
      Wenn sie das rohe Fleisch mögen, kannst du ja auch mit "Felini Complete" beginnen und später alles selbst mischen.
      Wir machen das nach den Rezepten aus dem Buch "einfach Barf" von Doreen Fiedler.
      Bei unserer Tierärztin haben wir den Katzen mal Blut abnehmen und ein Barf-Profil erstellen lassen - alle Werte top :-)
      Weder Mangelerscheinungen, noch eine Überdosis von irgendwas.

      Ein bisschen Platz zum einfrieren braucht man, aber das geht schon irgendwie.
      Wir hatten anfangs nur das Gefrierfach mit zwei Schubladen unter dem Kühlschrank.
      Irgendwann haben wir aber einen Gefrierschrank gekauft, damit wir wieder Eis und Co kaufen können :-)

      LG Nicole
      Nicht jede Hand ist es wert, dass man sie hält - aber jede Pfote <3 <3 <3
    • Guten Morgen!

      Also, grundsätzlich sind wir am richtigen Weg, das Darmsanierungsmittel das ich in der Apotheke letzte Woche bekommen habe hilft ganz gut, wir haben es nun soweit im Griff das wir nur alle 2-3 Tage etwas weicher haben ansonsten wirklich "schöne" sofern man hier von schön sprechen kann Würste haben :D

      Was mich allerdings etwas stutzig macht, ziemlich zur gleichen Zeit wo ich angefangen habe das mittel unter zu mischen frisst cesar weit weniger, also wir haben bisher so um die 600 gr am Tag gebraucht (für beide), jetzt brauchen wir 400 gr und da kann sein das ich was davon "entsorgen" muss. Also von gestern früh ca 9 bis heute morgen 5 Uhr ca 300 gr gefressen :|

      Keanu frisst ja auch Trockenfutter da hab ich das nicht so im Blick aber Cesar frisst definitiv weniger, kann das damit zusammen hängen oder ist es wirklich nur zufall??
      Hat hier jemand damit Erfahrung?

      LG
      Gabi
      :1f431: Sira - 2006 / Cesar 24.04.2016 (Einzug 22.07.2016) / Keanu 30.07.2016 (Einzug 22.10.2016) / Halrey Davidson 30.02.2018 (Einzug 16.05.2018) :1f431: