Bengalin Nuckelt am Schwanz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bengalin Nuckelt am Schwanz

      Hallo…

      Seit einigen Tagen hat unsere Lucille ab und zu eine nasse Schwanzspitze.
      Ich dachte zuerst sie hat ihren Schwanz in den Trinkbrunnen getunkt oder drüber gepullert…
      Dann hab ich allerdings gesehen wie sie an ihm nuckelt und dabei schmatzt und schnurrt.
      Jedes Mal wenn ich sie erwische tu ich den Schwanz aus ihrem Mund und sag nein.
      Das interessiert sie aber nicht wirklich und nuckelt gleich weiter.
      Wenn´s ihr zu doof wird, legt sie sich einfach irgendwo hin,wo ich nicht mehr dran komm und weiter geht´s.

      Lucille ist mit 16 Wochen bei uns eingezogen.
      Wir hätten sie schon eine Woche früher bekommen können, da die Mutter keine Lust mehr auf die Kleinen hatte.
      Das hat aber nicht gepasst, da wir für die Zusammenführung Urlaub geplant hatten und sie blieb noch eine Woche bei ihren Geschwisterchen.
      Als sie bei uns war und sich die beiden Kater mit ihr angefreundet hatten, hat sie ab und zu bei den beiden an den Nippelchen genuckelt.

      1.jpg2.jpg

      Wir haben sie gelassen und dachten, dass das schon aufhört,wenn die Kater keine Lust mehr drauf haben.
      So war es auch, irgendwann hat sich das von allein gelegt.
      Ab und zu hat sie dann mal an den Schwänzchen von Plüschmäusen usw. genuckelt.
      Die haben wir aber alle verbannt, da die Schwänzchen sich irgendwann gelöst haben und sie eins verschluckt hat.
      Was sie schon immer versucht hat, an meinen Fingern zu nuckeln, aber die mach ich sofort weg wenn sie anfängt.
      Somit war das Thema eigentlich erledigt, bis vor Kurzem :/

      Hat von euch jemand eine Idee, woher das kommt und wie man ihr das abgewöhnen kann?
      Ich habe schon viel gegoogelt und bin auf „Wollsaugen“ gestoßen.
      Allerdings steht fast überall, dass die Ursache dafür die zu frühe Trennung von der Mutter ist.
      Aber das ist bei Lucille ja definitiv nicht Fall.
      Zwischendurch hab ich gelesen „das gibt´s einfach mal“ und man soll die Katzen machen lassen.
      Hmmmm… ?(

      Danke schon mal für eure Hilfe!

      LG Nicole
      Nicht jede Hand ist es wert, dass man sie hält - aber jede Pfote <3 <3 <3
    • Das klingt ja eigentlich ganz süß und lieb von den Jungs das Sie das anfangs geduldet haben. Django hat das anfangs bei Layla auch versucht aber die mochte das nicht und somit war das Thema vorbei.
      Ich habe auf anhieb auch keine Idee woran das bei euer kleinen liegt allerdings hätte ich sorge das sie sich irgendwann mal die Schwanzspitze kahl nuckelt. Wenn sie es nicht lässt dann würde ich ihr lieber für Babys einen mini Nuckel holen bevor es kahle stellen gibt.
      Wie alt ist die kleine denn jetzt?

      LG Aneta
      <3 Eine Katze ist ein Herz auf 4 Pfoten <3
    • Danke für eure Antworten!

      Als sie anfangs bei den Jungs genuckelt hat, haben wir uns auch noch keine großen Sorgen gemacht.
      Das hat sich ja auch von allein wieder gelegt als die beiden keine Lust mehr hatten.

      Bis jetzt fehlt zum Glück noch kein Fell am Schwanz, davor hab ich auch Angst und schau immer genau.
      Hmmmm, eine Katze mit Baby-Schnuller :D
      Ich bezweifle, dass sie den nimmt... Aber einen Versuch ist es vielleicht wert?! :/

      Ich habe schon überlegt ihr was ekliges schmeckendes, ungefährliches auf die Schwanzspitze zu schmieren. So wie wenn Kinder Fingernägel kauen...
      Aber ich wüsste nicht was ?(

      Lucille wird in 28 Tagen ein Jahr alt.

      LG Nicole
      Nicht jede Hand ist es wert, dass man sie hält - aber jede Pfote <3 <3 <3
    • schnenic schrieb:

      Allerdings steht fast überall, dass die Ursache dafür die zu frühe Trennung von der Mutter ist.
      Die plausiblere Erklärung scheint mir, dass Katzen, die ja eigentlich keine Rudeltiere sind, sondern eher ein recht ausgeprägtes Revier- und Rivalitätsdenken haben, einander durch Rückfall in "kindliche Verhaltensweisen" signalisieren, dass sie keine Bedrohung darstellen.

      Deshalb scheint es mir auch nicht unbedingt sinnvoll, das dem Tier abgewöhnen zu wollen.
      Das Tier fühlt sich dadurch "verstoßen" und "zurückgewiesen".
      Die armen Tiere haben nun mal ein recht eingeschränktes Repertoire an Kommunikationsmöglichkeiten und solange das auf eine so harmlose Art der Zuwendung hinaus läuft, sollte man sich meiner Meinung nach darauf einlassen. Festigt die Bindung!

      Der kleine Oskar hat erst vor wenigen Wochen damit angefangen, dass er bei meiner Partnerin morgens auf den Schoß kommt und dann in der linken Ellenbeuge des Morgenmantels "Katzenbaby spielt".



      Macht er bei mir nicht und bei meiner Partnerin nur mit dem Morgenmantel oder dem Schlafzeug und da auch nur in der linken Ellenbeuge.
      Inzwischen hat er sich das so angewöhnt, dass er sie morgens richtig anschreit, wenn sie keine Zeit hat.
      Ich habe sie ermuntert, sich dafür morgens die Zeit zu nehmen und seit sie das macht kommt er auch abends beim Fernsehen öfter zu ihr zum Schmusen.
      Wenn du nicht mehr das faulste Wesen im Haus sein möchtest, schaff dir eine Katze an!
    • Hi,
      das ist tatsächlich ein Bedürfnis nach Geborgenheit und Liebe ,es erzeugt bei ihr Wohlbefinden und schüttet durch Nuckeln odeer Treteln ein Glückshormon aus.Sie ist wohl dabei.
      Und signalisiert auch Zugehörigkeits/Sicherheitsverhalten aus. "Du riechst so gut, dass ich mich so sicher wie ein Baby fühlen kann"
      Schwanz lutschen ist eigentlich eher , ich weiß nicht wohin und wo ,vor allem wenn Deine anderen Kater ,dass als ungenehm betrachten.

      Läßt mit der Zeit nach...viel Zeit ...Dem Schwanz passiert nichts,außer dass er klatschnass ist. 8o mitunter stinkt...
      einfach immer brav mit Handtuch trockenschrubbeln...ohne viel neineneineienein.Eventuell großes Stofftier kaufen ,wo sie rumnuckeln kann. weiß nicht ,welches Tier. Carlo hat`n Eisbär...und ne Giraffe...
      muß ich nur regelmäßig waschen ,weils müffelt <X

      dazu auch Katzenverhaltensforscher Paul Leyhausen"Katzenseele" Leider ist der Kerl schon tot. Aber er hatte ,als eine der ersten, einen Bengalen zu Hause.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Carlo ()

    • Hey Nicole,
      Murmel hat auch so einen Nuckel-Tick... Hab irgendwann mal gemerkt, dass sie eine Socke, die mit Katzenminze gefüllt ist, immer nass leckt... aber bei ihr ist das so, sie sucht gezielt in der Spielkiste nach der Kindersocke, die so lecker nach Katzenminze riecht... Und dann geht's los, sie wirft sich mit voller Wucht auf die Seite, leckt die Socke nass und schmust damit, als wäre sie high... Sie wird mit viel Liebe nass geleckt...diese Socke ist immer klatschnass, aber ich lasse sie ihr... sie scheint das zu brauchen und zwar täglich... und sie beschäftigt sich damit immer sehr lange... in dieser Zeit ist die Welt um sie herum ausgeblendet, nur sie und ihre Socke
      Sie macht das übrigens auch mit den ganz kleinen Kuscheltieren von Maxi, wenn sie eine ähnliche Form wie diese Socke haben, diese sind nun so untergebracht, dass sie sich nicht holen kann... liegt also nicht an der Katzenminze...

      Ich würde nicht versuchen, es Lucille abzugewöhnen, sie scheint das zu brauchen...
      Keine Ahnung, vielleicht ist das so ein Ventil, um Stress abzubauen?

      Da Lucille ja nicht zu früh von ihrer Mutter getrennt wurde, kann es ja nicht daran liegen... Wenn sie Einzelkatze wäre, würde ich sagen, sie wäre gestört und verhält sich deswegen so, so wie Murmel anfangs sich immerzu geputzt hat, das war krankhaft... das war bevor wir Simba zu uns geholt haben... aber es scheint einfach ein Tick zu sein...
      Vielleicht ist das ja sowas wie bei uns Menschen, das Nägelkauen bei den Katzen??? :P

      Ganz liebe Grüße
      Emanuela
      :1f406: 02.08.2010 Murmel & Simba 10.10.2015 :1f431:
    • Bengalin Nuckelt am Schwanz

      Kleiner Nachtrag, bei Murmel könnte es natürlich daran liegen, dass sie sich so verhält, weil sie schon mehrere Würfe hatte... aber wenn ich versuchen würde es ihr abzugewöhnen, würde sie sich bestimmt einen neuen Tick suchen

      Was ich eigentlich damit sagen will, ist, dass ich es nicht versuchen würde Lucille abzugewöhnen ;)

      Manche Dinge sind eben so wie sie sind :o

      Gesendet von meinem HUAWEI RIO-L01 mit Tapatalk
      :1f406: 02.08.2010 Murmel & Simba 10.10.2015 :1f431:
    • Bengalin Nuckelt am Schwanz

      Vielen Dank für eure Antworten, ich konnte sie leider jetzt erst lesen.

      @Oskar
      Dass Katzen keine Rudeltiere sind, da gehen die Meinungen ja auseinander.
      Ich denke sie sind Rudeltiere, was mir durch die "wilden" Katzen hinter unserem Haus bestätigt wird.
      Sie gehören niemandem, sind komplette Freigänger, lassen sich nicht anfassen,...
      Den einzigen Kontakt zu Menschen hatten sie als der Tierschutz sie zum kastrieren eingefangen hat.
      Diese Katzen leben in einer 5er Gruppe zusammen, freiwillig!
      Oft sieht man sie zusammen liegen, sich gegenseitig putzen, miteinander spielen,...
      Deshalb glaube ich nicht wirklich, dass Lucille durch ihr Schwanz nuckeln sagen will "Hey Jungs euer Revier, ich tu euch nix".

      @Carlo
      Das klingt recht plausibel und der Gedanke mit einem Kuscheltier kam mir auch schon.
      Ich hab ihr mal einen Plüsch-Leopard gegeben, den fand sie aber nicht so toll.
      Vielleicht sollte ich es mal mit einem anderen Tier versuchen :D
      Ich doofe Nuss, das Buch "Katzenseele" haben wir im Regal stehen!
      Hätte ich ja auch mal drauf kommen können da zu lesen :D

      @Murmel
      Das beruhigt mich, dass andere Katzen auch solche "Macken" haben.
      Vielleicht ist es wirklich mit Nägelkauen beim Menschen zu vergleichen.

      An alle:
      Ich denke ihr habt Recht, ich muss ihr das nicht unbedingt abgewöhnen.
      Es ist nicht oft und auch nur wenn sie am einschlafen ist, also wird sie keinen psychischen Schaden haben ;)
      Kinder lutschen Daumen, Lucille nuckelt eben an ihrem Schwanz :)

      Vielen Dank euch allen!

      LG Nicole


      Nicht jede Hand ist es wert, dass man sie hält - aber jede Pfote ❤️❤️❤️
      Nicht jede Hand ist es wert, dass man sie hält - aber jede Pfote <3 <3 <3
    • Meine macht das auch. Sie nuckelt vor allem Abends/Nachts an ihrem Schwanz rum und schnurrt dabei laut und schmatzt. Habe mal auf die Uhr geguckt und gesehen, dass sie das über eine Stunde lang macht.
      War beim Tierarzt. Dort hieß es, sie habe sich das angewöhnt und ich müsse es ihr abgewöhnen, da der Schwanz irgendwann wund wäre und sich dann entzündet. Sie schlug vor, Essig oder Kölnisch Wasser auf die malträtierte Schwanzspitze zu machen. Naja. Den Essig hat sie runtergeleckt. Jetzt habe ich Parfum genommen. Das hat 2 Tage gut geklappt. Heute hat sie sich das auch runtergeleckt. Weiß jemand, was ich noch nehmen könnte, was sie davon abhält, aber nicht schädlich ist, falls sie es doch wieder ableckt ?
    • Bengalin Nuckelt am Schwanz

      Ist der Schwanz denn schon wund?
      Unsere macht das auch immer noch, aber der Schwanz war noch nie wund, da fehlen nicht mal Haare. Solange da nichts ist machen wir auch nichts dagegen.

      Essig, Parfum,... find ich sehr krass.
      Das bekommt der Katze ja überhaupt nicht, wenn sie das dann trotzdem ableckt und ist sicher auch nicht gut für den Schwanz / die Haut.
      Was man sonst nehmen kann weiß ich leider nicht, aber ich würd da evtl. mal einen anderen Tierarzt fragen, wenn sie das unbedingt lassen soll.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      Nicht jede Hand ist es wert, dass man sie hält - aber jede Pfote <3 <3 <3
    • Liebe Susi,
      das Nuckeln ist ein Kompensationsverhalten ,einmal angewöhnt z.b. als Trostspender ,oder,Stressabbau, oder Aggressions-deeskalationsverhalten schwer abzugewöhnen....
      jegliche schmier oder duftstoffe können vermerhtes Nuckeln auslösen.

      Ablenken oder bekuscheln oder etwas finden ,was sie treten kann(Milchtritt.z.B.) kann das Nuckeln verflachen lassen.
      Oder sie in einem handtuch schlafen lassen mit den Gerüchen die sie libt..z.b- Baldrian oder dein altes Badetuch. Kommt eben auch auf eure "intime" bindung an

      Aber es wird fast ein Leben lang in ihr bleiben, weil es eben erworbenes Kompensationsverhalten ist.

      Mein altes verstorbenes Siam- Mädchen hat genuckelt bis ca zum 12. Lebensjahr, dann war es wohl nicht nötig oder wichtig..
      Gruß i. A. Carlo