Mit welchem Katzenfutter habt ihr gute Erfahrung gemacht?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mit welchem Katzenfutter habt ihr gute Erfahrung gemacht?

      Ich weiß das ist ein schweres Thema. Wir bekommen nächste Woche Freitag unsere beiden Hübschen. Wir haben soweit auch alles was man so brauch..

      Allerdings finde ich es sehr schwer das richtige Futter zu finden. Abgesehen von den ganzen Marken die im Fernseher rauf und runter gespielt wird, wo ca. 4% Fleisch drin ist und man nicht wirklich rausfinden kann was noch alles enthalten ist!

      Ich war in sehr vielen Geschäften und auch in der Tierhandlung. Mein aktueller Favorit ist das Futter von Carny
      Hier finde ich den Preis in Ordnung und bis auf 1% ist auch alles aufgeschlüsselt!

      Als Beispiel Huhn + Ente:

      Zusammensetzung
      50 % Rind (Herz, Fleisch, Lunge, Niere, Euter), 31 % Brühe, 12 % Hühnchenleber, 6 % Entenherzen, Calciumcarbonat

      Analyse
      • Protein 11,5 %
      • Fettgehalt 5,0 %
      • Rohfaser 0,5 %
      • Rohasche 1,4 %
      • Feuchtigkeit 79 %

      Zusatzstoffe (pro kg)

      • Vitamin D3 200 IE
      • 0,2 mg E 2
      • 1,5 mg E 5
      • 10 mg E 6


      Füttert von euch jemand dieses Futter? Was füttert ihr für Futter. 

      Barfen traue ich mich nicht so richtig zu das es ja auch nicht so einfach ist!

      Hier der Link zum Futter --> ZUM FUTTER

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michel O. ()

    • RE: Welches Katzenfutter ist das richtige?

      Animonda hat sehr viel "schlechtes" Fleisch drin.
      Viel Lunge, wenig Muskelfleich. Ich füttere es auch, aber man sieht dass die Katzen davon sehr viel benötigen. Ideal ist es, mehrere Marken zu füttern, um den Bedarf zu decken. Ich füttere noch Catz Finefood und Cosma. Sehr zu empfehlen sind auch Granatapet, Mac's, Om Nom Nom etc.


      Ich bestelle immer via Zooplus, da gibt es sehr viel Auswahl und auch meist günstige Sparpakete. Je grösser die Dosen, desto günstiger ist es.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JessesGirl ()

    • RE: Welches Katzenfutter ist das richtige?

      Wir haben auch lange gesucht nach dem Futter, mit dem unsere Tiere und wir zu frieden sind. Die Sorten von animonda gelangen dabei immer mehr ins Hintertreffen. Wichtig ist natürlich der hohe Fleischanteil (möglichst natürlich Muskelfleisch) und dass keine unerwünschten Zusätze enthalten sind. Optimal wäre natürlich BARF. Ist allerdings eine Übungssache und etwas zeitintensiv.

      Wir haben uns deshalb ebenfalls für eine Mischung entschieden. Bei uns gibt es täglich Nassfutter von PetFit oder Omnomom. Dazu bis zu 20% der Fütterung rohes Fleisch (Hähnchenbrust, Hähnchenherzen, Rinderbeinscheibe, rosa Lachs).
      Die Nassfuttersorten gibt's übrigens ganz bequem über's Internet - PetFit sogar im Abo - man muss also noch nicht mal selbst an den Nachschub denken, er kommt einfach regelmäßig ins Haus.
    • RE: Mit welchem Katzenfutter habt ihr gute Erfahrung gemacht?

      Hallo ich bin es mal wieder=)

      Hat einer von euch schon mal Erfahrung mit dem Futter gemacht?

      <a href='http://ad.zanox.com/ppc/?28874375C26127707&ULP=[[shop/katze/nassfutter/katze-testpaket-5-dosen-200g.html?utm_source=affiliate&utm_medium=zanox&utm_campaign=zanox&utm_term=feed&utm_content=feed]]' target='_blank'>Katze / Testpaket 5 Dosen, 200g</a><img src='http://ad.zanox.com/ppv/?28874375C26127707&ULP=[[shop/katze/nassfutter/katze-testpaket-5-dosen-200g.html?utm_source=affiliate&utm_medium=zanox&utm_campaign=zanox&utm_term=feed&utm_content=feed]]' width='1px' height='1px' border='0px' alt='' /> <p>Terra Canis GmbH</p><img src='http://www.terracanis.de/shop/out/pictures/generated/product/1/410_450_75/229999.3er_TF_Renders.jpg' alt=''/></p>

      Zum Test

      LG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michel O. ()

    • RE: Mit welchem Katzenfutter habt ihr gute Erfahrung gemacht?

      Hallo Ihr lieben...

      unser Tiger ist seid ca. 1,5 Monaten auch sehr wählerisch was sein Futter angeht. Wir haben auch immer Animonda gefüttert bis er es nicht mehr fressen wollte!

      Das gute an Django, er bekommt kaum bis selten Durchfall vom Futterwechsel daher können wir Ihm problemlos alles vor die Nase stellen und gucken was er am liebsten mag.
      Ausprobiert haben wir Schmusy Nature, Grau, Kattovit, uvm.

      Sein Favorit ganz klar bei Trocken und Nassfutter ist Apllaws, größter Nachteil es ist TEUER. Die Zusammensetzung ist super  und es schmeckt ihm.
      Was er auch noch sehr gerne frisst ist aufgeweichtes Trockenfutter wenn es noch warm ist.

      Wir Füttern Nassfutter, Trockenfutter, Rohfleisch und gekochtes Fleisch durcheinander daher geht das preislich!

      Gruß Aneta
    • RE: Mit welchem Katzenfutter habt ihr gute Erfahrung gemacht?

      Wir haben einiges ausprobiert.
      Wir sorgen eher für abwechslung.Wir haben Nassfutter das von Multifit.Das fressen sie gerne und Verfüttern jeden 2 Tag das von <a href="http://ad.zanox.com/ppc/?28886085C17832588&amp;ULP=[[https%3A%2F%2Fwww.fressnapf.de%2Fspecial%2Freal-nature]]" target="_blank">Real Nature </a> was aber teuer ist.Aber die 70 % fleisch anteil machens aus.Das sieht man vor allem im Wachstum und am Fell.Trockenfutter haben wir von Perina One lange zeit verfüttert.Sind nun aber auch auf <a href="http://ad.zanox.com/ppc/?28886085C17832588&amp;ULP=[[https%3A%2F%2Fwww.fressnapf.de%2Fspecial%2Freal-nature]]" target="_blank">Real Nature </a>umgeschwenkt. Auch wenn der Preis bei 2,5KG sack um die 22 euro kostet.Aber man merkt es schnell an den kleinen an.Sind fitter und Fressen gern.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michel O. ()

    • RE: Mit welchem Katzenfutter habt ihr gute Erfahrung gemacht?

      Hallo! :-)

      Ich habe mich gerade mal zu deinen Futtersorten informiert. Man schaut ja immer wieder, ob man das eigene Sortiment erweitern kann ;)

      Für mich käme allerdings das Trocken- wie Nassfutter weniger bis nicht in Frage.

      Ich erklär jetzt auch mal ungefragt, wieso – falls es dir zu „blöd“ wird, lies einfach drüber hinweg. Multifit und Real Nature gehören wohl beide dem Fressnapfkonzern, wenn ich das richtig gelesen habe.

      Das Trockenfutter von Real Nature liest sich natürlich erstmal toll, mit seinen 70% Fleischanteil (im Gegensatz zum Supermarkt-Trockenfutter ist es das mit Sicherheit auch, unabhängig von dem, was jetzt noch kommt!).
      Ein paar Sachen stören mich allerdings schon enorm. Das Trockenfutter von Real Nature hat einen echt unverschämt hohen Anteil von Kartoffeln. Ich nehm jetzt mal das Real Nature Wilderness Adult Wide Savannah Geflügel mit Lamm als Referenz. : 25% - das ist ein Viertel der Packung! Einfach nur Kartoffel, also der Wechsel von Pest auf Cholera. Das Getreide (als Kleber für das ganze Gematsche) muss ja irgendwie ersetzt werden.

      Dann der kleine aber feine Unterschied von Mehl und Fleischmehl. Fleischmehl (Hühnerfleischmehl, Kalbsfleischmehl,…) wäre das „gute“, was auch mal wirklich Fleisch war. Das „Truthahnmehl“ (also ohne die –fleisch-Bezeichnung im Namen), was dort angegeben ist, sind einfach undeklarierte Schlachtabfälle vom Truthahn. Was man sich darunter vorzustellen hat? In etwa: Federn, Köpfe, Füße und was sonst eigentlich nicht mehr verwertbar ist. Gemahlen geht es dann aber.

      „gut“:
      Hühnerfleischmehl (22%)
      Hühnerfett (10%)
      frische Hühnerleber (3%)
      = 35%

      „blöd“:
      Wildschweinmehl (18%)
      Truthahnmehl (5%)
      Entenmehl (4%)
      Lammmehl (4%)
      = 31% „Abfallprodukte“


      Kartoffeln (getrocknet, 14%)
      Kartoffelmehl (11%),
      Äpfel (getrocknet, 4%)
      + Kleinkram
      = 30% Obst/Gemüse  (viel zu viel!)


      Mannan-Oligosaccharide(0,012%),
      Fructo-Oligosaccharide (0,012%)
      -> Zucker

      Hühnereiweiß (hydrolysiert, 4%)
      -> Eher was für Futteralleriker, aber soweit ich weiß, ansonsten nicht dramatisch.

      Akzeptabel fänd ich also die ersten 35%, der Rest könnte getrost verschwinden. Preislich ist es bei nur 35% richtigem Fleisch / Innereien dann auch wiederum unnötig teuer. Zum Tauringehalt findet sich leider nix – oder ich hab Tomaten auf den Augen.

      Nun ja, das MultiFit-Nassfutter: „…“ mehr darf man dazu nicht sagen. 4% angegeben, damit man eine Sorte draus machen kann. Teilweise Getreide und/ oder Zucker drin, was da unter pflanzlichen Nebenerzeugnissen zu verstehen ist, weiß auch nur der Konzern, es ist aber nicht unwahrscheinlich, dass das Erdnussschalen, Holzabfälle, Baumwollreste, Stroh,… sind (lässt sich ausführlich im Internet nachlesen). Da kommt du mit dem Nassfutter vom Aldi (Lux) „hochwertiger weg und liegst preislich ähnlich.
      Magst du das MultiFit trotzdem weiterfüttern, würde ich ganz dringend noch Taurin zusetzen, da ist viel zu wenig (nur etwa ¼ - 1/10 von dem, was pro Kilo empfohlen wird). Im schlimmsten Fall hätte das im Laufe der Monate und Jahre gesundheitliche Auswirkungen (allem voran die Sehfähigkeit).


      Das Nassfutter von Real Nature ist aber schon sehr sehr gut, wenn eben auch teuer (aber gerechtfertigt), wenn man von den 400g Dosen ausgeht. Alles genau beschrieben. Wenn man jammern wollte, dann wären Reis und Nudeln überflüssig und es könnte noch mehr Fleisch sein – aber wir sind ja nicht päpstlicher als der Papst. „Bergab“ geht’s dann, je kleiner die Verpackungen werden.


      Futter ist immer ein interessantes/ schwieriges/ komplexes/ teilweise nerviges Thema, aber ein absolut wichtiges definitiv. Von der Futtermittelindustrie wird man häufig einfach nur nach Strich und Faden verarscht, viel muss man sich selbst raussuchen und anlesen – und am Ende kommt ein Tierarzt, der einem erzählen will, dass es schon eher egal ist, was man füttert… Oder Hills, Royal Canin und wie sie alle heißen, sind super gesund.


      Das Nonplusultra füttern wir mit Mac’s  als Hauptfutter (regelmäßig gibt es noch Grau, GranataPet und CatzFinefood zur Abwechslung) mit Sicherheit auch nicht – aber grundsätzliche Dinge bei der Futterauswahl berücksichtigen wir.

      Vielleicht hast du es bis hierher geschafft und hast noch keine Wut im Bauch, weil so jemand 9mal-kluges dir hier einen erzählen will ;)


      Viele Grüße und einen schönen Abend!
      Anja

      PS: Spitzenmäßige Übersicht über Trocken- und Nassfuttersorten!
      http://www.katzen-fieber.de/vergleich-nassfutter.php
      http://www.katzen-fieber.de/vergleich-trockenfutter.php
      <3 17.04.2014 - Emil & Nala <3

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nala ()

    • RE: Mit welchem Katzenfutter habt ihr gute Erfahrung gemacht?

      Es gibt keine 9 mal glucke oder gluckscheisser. Sondern jene die sich etwas besser auskennen und ihre erfahrungen mit andern teilen.

      daher danke Anja!

      Ich bin von dem was ich immer lese auf den Packungen immer davon ausgegangen das es gut ist und ma will ja nur das beste für die kleinen.

      Futter ist für mich eines der wichtigsten themen.

      Real Natuer Nassfutter werde ich weiter geben.
      Vom trockenfutter von real Nature bin ich ertwas enteuscht. Bei Multifit weiss ich das es ein ganz normales Futter ist. Aber das die sache so ist wie du beschrieben hast. War sehr Informatiet!

      Da du dich bereits mit den Thema auseinander gesetzt hast und ich schätze auch richtig. Dann fragt man sich was kann man als 2t futter Nass verfüttern und was als ist das beste trockenfutter.

      Man will das es den kleinen gut geht und ihnen an nichts fehlt. Es ist für mich sehr wichtig da es 1 meine ersten katzen sind und 2 das wohl ihrer mich sehr wichtig ist.

      darum nehme ich solche sachen sehr ernst.


      Anja was könntest du mir als 2t nass und vor allem trockenfutter empfehlen?

      Das die kleinen das bekommen was se brauchen das se gut weiter wachsen und gesund bleiben und das auch auf längerer Basis.
    • RE: Mit welchem Katzenfutter habt ihr gute Erfahrung gemacht?

      Guten Abend!

      Tolle Einstellung - ich hoffe, du kannst dir das über die Jahre bewahren! :-)

      Ich denke, es geht vielen so! Sie wollen das beste und werden dank der Werbung und der Futtermittelindustrie teilweise ganz mies getäuscht.

      Trockenfutter kann ich dir keins empfehlen, da wir keins füttern ;) Ich persönlich bin ganz und gar gegen Trockenfutter. Es hilft dem Zahnabrieb null (eher vergleichbar mit Kekse essen und damit putz ich mir nicht die Zähne ;) ), ganz oft ist eben viel viel Murks drin. Ich hab mir vor einiger Zeit bei katzen-fieber.de mal die Trockenfutter-Bewertungen zu Gemüte geführt - Orijen ist mir im Gedächtnis geblieben... Allerdings kann ich meinen Katzen dann auch Argentinisches Steak kaufen und komm trotzdem günstiger weg :D
      Für die Zähne gibt's bei uns alle paar Tage Frischfleisch - ins Barfen lese ich mich gerade ein und möchte um Ostern herum komplett umstellen.

      An Nassfuttersorten gibt es bei uns Mac's, Grau, Granata Pet und CatzFinefood - ca. 70% Mac's und zwischendrin immer mal wieder die anderen Sorten, da beide das Mac's inhalieren. Zudem hat es das beste Preis-Leistungsverhältnis. Muss allerdings jeder für sich selbst herausfinden, was gut passt und was den Tieren schmeckt :-)

      Wenn du selbst stöberst, kannst du immer wieder mal mit der katzen-fieber.de Seite abgleichen.

      Bei sandras-tieroase.de gibt es gerade 10% auf's gesamte Sortiment, da die Facebook-Seite 10.000 Fans erreicht hat (Code: FB10000). Dort kannst du einzelne Dosen zu einem guten Preis bestellen und dir ein eigenes Probierpaket zusammenstellen.

      Da du ja zwei Tiger hast, lohnen sich bestimmt die 400g-Dosen und sind vergleichsweise günstig.

      Wie alt sind denn deine Schätzchen?
      Vielleicht finde ich die beiden ja bald unter den Bildern ;)

      Viel Grüße,
      Anja
      <3 17.04.2014 - Emil & Nala <3
    • RE: Mit welchem Katzenfutter habt ihr gute Erfahrung gemacht?

      Hallo an alle.
      Habt ihr vielleicht nen Tipp welches futter als Stückchen mit Sauce is?
      Hab schon viele ausprobiert, nur unsere kleine Lady mag dieses zusammengemuste nich:-/
      Animonda, Paneon, Finefood, Nature Cat usw alles mag die nich.
      Schmusy Tütchen frisst sie, aber ich find das die zusammensetzung nich so Ideal is.
      Zumal frisst sie eher wenig. Also für ihre 4 Monate.
      Ich arbeite mit Tieren also bzw hauptsächlich mit Katzen und kenn das anders.
      Und vor unserer kleinen Silvermaus hatten wir 12 Jahre eine (Normale) miez.
      Und wenn ich da die Futterrationen vergleiche isst sie so gut wie nix.

      Gewicht technisch is sie super. Tierdoc hatte nix zu bemängeln.
      Ne kleine quirlige haben wir:D

      LG
    • RE: Mit welchem Katzenfutter habt ihr gute Erfahrung gemacht?

      Für kitten ist es schwer was zu finden. vor allem was Katzen gerne Fressen.

      Ich habe mir mal etwas rausgesucht etwas mit 100% fleisch. Die Marke heist "Om Nom Nom"  So lange der preis dich nicht abschreckt.Da es sehr teuer ist.

      Vom nassfutter kannst du mal Real Nature ausprobieren.kann ich nur empfehlen.

      Wenn sie dann immer noch nicht will... Probiere mal den Futternapf wo anders hin zu stellen. katzen fressen nicht überall gerne. Vor allem Bengalen sind da sehr wählerisch!
    • RE: Mit welchem Katzenfutter habt ihr gute Erfahrung gemacht?

      Wenn deine Schnute auf Stückiges steht, würde ich es mal mit Teilbarfen probieren (max. 20% Des Futters darf aus Rohfleisch bestehen, ohne dass man mit Zusätzen arbeiten muss). Wenn das gut angenommen wird, dann vielleicht sogar komplett umstellen?!

      Ich bin jedenfalls seit September letzten Jahres dabei, Fleischsorten und Innereien durchzuprobieren... bisher mit recht gutem Erfolg :-)
      Heute gab es das erste Mal Ziege - das war jetzt auch das erste Mal, dass sie sich nicht gleich drauf gestürzt haben..und eher zögerlich und mit langen Zähnen gefuttert haben ;)
      Aber Rind, Pute, Hähnchen, Ente und Co wird sehr gerne gefressen :)
      <3 17.04.2014 - Emil & Nala <3