Welche Leckerli zum Clickern?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Leckerli zum Clickern?

      Einen guten Nachmittag zusammen :)

      Wir erhalten ja in vier Wochen unsere zwei Süssen :heart:. Ich möchte gerne mit Ihnen Clicker-Training machen... 

      Was für Leckerli sind dazu empfehlenswert? Habt Ihr da Erfahrungen gemacht? Da wir Vegetarier sind, möchte ich lieber nicht Frischfleisch kaufen und selber kochen.

      Liebe Grüsse Claudia
    • RE: Welche Leckerli zum Clickern?

      Moin!

      Mein Mann ist der Clicker-Meister im Haus. Er nutzt verschiedene Leckerlis.
      Teilweise nehmen wir gegartes und in Würfel geschnittenes Hühnchen. Vorteil ist hier, dass es kaum eine Begrenzung gibt (bei manchenHerstellern dürfen ja nur 4-6 Leckerlis gegeben werden) und es kein Trinkproblem gibt. Ich frier das Hähnchen einfach in mehrere kleine Dosen ein und mein Mann taut es nach Bedarf auf.

      Derzeit haben wir noch von Catz Finefood "Snackz" (wurde uns geschenkt). Es riecht extrem stark, ist recht weich und hat eine schöne Größe. Unsere beiden finden es sehr lecker. Allerdings passt mir die Zusammensetzung nicht (Geflügelfleischmehl, Kaninchenfleischmehl, Kartoffel, Lachsöl, Mineralstoffe). Davon dürfen laut Hersteller 10-20 Stück gegeben werden.

      Gut gefallen haben mir die gefriergetrockneten Fleischstückchen z.B. von Cosma Snackies, da sie zu 100% aus reinem Hühnchen, Thunfisch, Rind oder Ente bestehen. Es gibt auch noch eine Thai-Version mit anderen Geschmackssorten. Hier muss man wirklich wie ein Fuchs auf die 100g-Preise schauen, ansonsten zahlt man teilweise deutlich drauf. Es wird super angenommen, allerdings sollten hier laut Hersteller bis zu 2x täglich 3-4 Stücke gefüttert werden. Für's Clickern in meinen Augen viel zu wenig.

      Ansonsten könnte man auch mit diversen Trockenfuttersorten arbeiten. Für uns aber keine Alternative, da müssen dir andere Tipps geben.

      Für uns ist die bisher beste und auch gleichzeitig günstigste Variante, es selbst herzustellen - trotzdem nimmt mein Mann auch gerne mal die anderen beiden Varianten.
      Ich hoffe, es hilft dir ;)

      Viele Grüße,
      Anja
      <3 17.04.2014 - Emil & Nala <3
    • RE: Welche Leckerli zum Clickern?

      Hallo Anja

      Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Die Cosma Snacks habe ich auch schon angeschaut, aber da hast Du vollkommen recht, so wenige pro Tag reichen zum Clickern nicht. Ich habe noch gar nicht auf die Fütterungsempfehlung geachtet...

      Gefrierst Du das Hühnchen gekocht ein? Vielleicht wäre es das beste, wenn ich mich dazu überwinden würde.

      Liebe Grüsse Claudia
    • RE: Welche Leckerli zum Clickern?

      Genau, ich nehme meistens gut 1/2 kg Hähnchenfleisch, gare es etwa 10-15 Minuten in etwas Wasser, schneide es dann in Scheiben, Streifen und dann eben in maulgerechte Würfel. Sie sind sehr schnell zerkaut und es kann schnell weitergehen. Das wäre z.B. auch ein Nachteil von Trockenfleisch (wollte ich vorhin noch schreiben, aber wohl vergessen ;) ), das können zumindest unsere nicht so schnell fressen und das unterbricht das Clickern ganz unnötig.
      Hast du denn vielleicht die Möglichkeit, dass das einfach jemand für dich übernimmt? Eltern, Freunde, Nachbarn? Ist ja keine große Sache.
      <3 17.04.2014 - Emil & Nala <3
    • RE: Welche Leckerli zum Clickern?

      Hi Amidala.

      Wir verwenden fürs Clickertraining weiche Leckerlistangen die wir bevor das Training beginnt in Mundgerechte Stücke teilen.

      Bezüglich was Nala angesprochen hat, wegen den Leckerlis, .... Leckerlis sollten weich sein.
      Unser Kater ist bei den harten Leckerlis ewig gesessen um es mal zu kauen ;) und dann hat er nach den fünften geben von Leckerli das Interesse verloren, da es einfach zu hart war.

      Aber das mit den Hühnerfleisch vorher garen und dann einfrieren ist eine spitzen Idee :)
      Ich glaube das werde ich nun auch beginnen. Thanks!!!
    • Ich hatte mal beim Aldi diese kleinen Cachet-Würstchen mit "90% Fleisch" gekauft, da ist meiner total heiß drauf.
      Davon schneide ich mit einem scharfen Messer kleine Scheibchen und die nimmt er sehr dankbar beim Clickertraining.

      Alternativ dazu habe ich "Trixie Premio Leberwurst" probiert, die wird auch super gern genommen.
      Das ist sogar noch bequemer, weil man direkt von der Tube ablecken lassen kann.
      Wenn du nicht mehr das faulste Wesen im Haus sein möchtest, schaff dir eine Katze an!