Band verschluckt?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Band verschluckt?

    Hallo ihr alle,

    ich bin etwas besorgt ... wir waren von Sonntag zu Montag nicht zu Hause und hatten einen Sitter für unsere zwei Stubentiger - so gut so schön. Ich hatte vor der Abfahrt noch ein ca. 1,5cm breites Seidenband ca. 90cm lang an einer erhöhten Stelle festgebunden, damit sie damit spielen können.

    Also wir Montag wieder kamen habe ich nicht geschaut, ob es noch hing oder nicht. Dienstag habe ich aufgeräumt und 1/3 des Bandes auf der Couch gefunden. Das Ende sah abgekaut aus, vom anderen 2/3 des Bandes ist nichts zu finden. Und schon ging das Kopfkino los... Google glühte und die Panik brach aus.
    Sofort wollte ich beide schnappen und zum Tierarzt, aber mein Partner riet mir erstmal beim TA anzurufen und zu fragen, was genau getan werden soll - da wir ja nicht wissen ob es wirklich gefressenen wurde oder nur irgendwo in den ewigen Jagdgründen versteckt wurde.

    Gesagt getan, nach dem Anruf von TA war ich etwas ernüchtert. Ich soll die beiden 48h beobachten. Bänder sind im Röntgen fast nie zu sehen. Wichtig ist, dass sie Stuhlgang haben, fressen und auch sonst keine Verhaltenänderungen zeigen.

    So 48h sind rum - und sie sind wie sonst! Verspielt, verfressen, neugierig ... Stuhlgang haben sie auch wie gewohnt gehabt - ich habe sogar den Kot auf Bandreste untersucht (ich weiß verrückt) :D! Aber ihr kennt es doch alle, man macht sich eben Sorgen.

    Jetzt sollte ich eigentlich beruhigt sein, da ja scheinbar alles funktioniert. Aber ich bin es nicht... ich fühle alle 5 Minuten (gefühlt) den Bauch ab, ob er hart ist oder höre, ob der Bauch gluckert. Gestern Abend hat er bei der großen gegluckert (nach dem trinken), irgendwie ja auch normal ... ihr merkt ich werde schon verrückt.
    Hat jemand Erfahrung mit meiner Situation und kann mit Tipps oder beruhigende Wort “sagen”?

    Liebe Grüße
    Lisa
    T’Churi und W’Kabi
  • Ich kenne das von unserem alten Familienkater. Der hat gern Schleifenband gefressen (zumindest versuchte er das immer). Wenn er mal etwas erwischt hat, hat er es meist wieder ausgewürgt. Ich denke, der Rest eures Bandes liegt irgendwo in der Wohnung.

    Aber ich kann deine Sorgen verstehen. Ich würde wohl die ganze Wohnung auf den Kopf stellen, bis ich den Rest des Bandes gefunden habe. Vielleicht mal unter alle Schränke, Betten usw. schauen, ob sich da was findet.

    Zur Beruhigung: Bei solch einem großen Stück Band wären die Katzen bestimmt nicht so wie immer, wenn da was im Bauch wäre. Ist aber nur meine Vermutung. Und solange sie Stuhl haben und normal fressen, würde ich mir da keine Sorgen machen.
    Falls du das aber nicht abstellen kannst, vielleicht doch mal beim Tierarzt vorbei schauen und die Katzen untersuchen lassen. Auch wenn er im Röntgenbild nichts feststellen kann, vielleicht kann er was ertasten, wenn das da schon länger im Magen oder Darm wäre?