Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 27.

  • Hallo zusammen, vielleicht ist Maximus einfach noch ein kleiner Tollpatsch, ich muss sagen auch bei unserem Minou gab es immer wieder Durchfallprobleme, nun bekommt er nur noch Sensitiv-Futter und damit klappt es ganz gut. Was das Katzenklo betrifft, es kann gut sein das er sich mit Haube nicht wohlfühlt, was daran liegen könnte das Katzen keine "Höhlenpinkler" sind. Versuch es einfach, Minou hat auch immer an der Haube gekratzt um seine Häufchen zu verscharren, wir haben keine Haube mehr, viel…
  • Ja das kenne wir auch, wir hatten erst vor 3 Wochen einen Katzen Choach bei uns zu Hause. Zum Glück lernen Bengalen recht schnell und unsere Nächte sind wieder ruhig. Auf die Tür an der Stelle wo sie kratzen doppelseitiges Klebeband aufbringen, wirkt Wunder und sie verletzen sich nicht daran. Ist halt für die Pfoten unangenahm und das miaue muss man ignorieren, ich weiß es fällt schwer, aber es muss ohne jäglihe Reaktion sein, einfach schlafend stellen. Bei uns hat es wunderbar fünktioniert, nac…
  • Hallo Zusammen, habt Ihr eigendlich schon mal darüber nachgedacht einen Tierpsychologn hinzu zu ziehen? Ehrlich gesagt glaube ich nicht daran das man aus solch einer Situation aus eigenen Kraft heraus kommt. Eine Katzenpsychologin schaut da hin wo man selber gar nicht daran denkt das, das, das Problem sein könnte. Wir haben auch eine zu rate gezogen zwar aus einem anderen Grund, aber ich muss sagen seit sie bei uns war leben wi mit unserem Tiger entspannter. Hört sich wahrscheinlich doof an ist…
  • Das Gefühl kennen wir auch. Wir hatten Minou das erste mal für 5 Tage in einer Katzenpension untergebracht. Das war wirklich super, alle Ferienkatzen hatten ihr eigenes Zimmer, konnten aber durch Glasscheiben Kontakt zu Artgenossen aufnehmen und es wurde Morgens und Abends ausgiebig gekuschelt und gespielt. Uns wurden in dieser Zeit auch Fotos und kleine Videos von unserem kleinen Schatz geschickt, das gibt schon Sicherheit. Heute kümmert sich unsere Nachbarin um unseren Tiger und das funktionie…
  • Nala Liebe Anja, kurz gemeckert ist ja lieb. Minou fordert seinen „Freigang“ an der Leine lautstark ein, aber wir nehmen ihn tatsächlich nahezu überall mit hin. Wenn wir essen gehen liegt er brav bei uns am Tisch wie ein Hund. Mittlerweile ist es so, wenn wir ihn nicht dabei haben werden wir schon gefragt und wo ist euer Minou? Bin gespannt wie es im Winter wird, denn da nehmen wir ihn nicht mit, da man leider nicht draußen sitzen kann. Seinen Leinenlauf bekommt er aber trotzdem. Uns geht es wi…
  • Mit Feliway habe ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht, Minou fing irgendwann in der Nacht an zu schreien und das ging einige Nächte so. Waren beim TA da hat er Zylkene bekommen und zusätzlich haben wir Feliway benutzt und er wurde wirklich entspannt. Auch bei meinen Damaligen Katzen benutzte ich zur Zusammenführung Feliway, es nimmt einfach den Stress ein bisschen weg.Was das mit dem raus gehen betrifft, da muss ich sagen, Minou geht nur an der Leine nach draußen und es funktioniert wirklich …
  • Oh je, das ist natürlich für jeden Tierfreund eine schrecklicher Erfahrung und habe auch schon einiges mit meinen Katzen durch.Mit dem Markierverhalten wäre ich vorsichtig, denn nicht jeder Kater hört nach der Kastration damit auf, besonders wenn sie erst recht spät Kastriert werden besteht die Gefahr weiter. Minou wurde auf anraten der Tierärztin mit 5 Monaten bereits kastriert.Ich denke das mit Euren beiden geht gut, er ist halt auch im Flegelalter , womit ich gute Erfahrungen gemacht habe ist…
  • Oh nein übers Kippfenster :1f62d: , bitte, bitte :1f62d: sofort Sicher machen, ich habe einen Kater (EKH) durch ein gekipptes Fenster verloren und glaube mir das ist kein schöner Anblick. Und mein Garfield wollte damals von außen durch das Fenster da er von Nachbars Kater gejagt wurde. Unseren Kippschutz hatten wir bei Minou bereits bevor er eingezogen ist, weil ich dies nie wieder erleben möchte.
  • Damit könntest Du verdammt richtig liegen, solltet Leo so schnell wie möglich kastrieren lassen. Es sei denn Ihr wollt Züchten, dann wäre das natürlich blöd. Weiteres Thema wäre dann natürlich das Markierverhalten, was wirklich nicht angenehm ist.
  • Da habt ihr aber keine seriöse Züchterin erwischt, das ist wirklich Schade. Aber ich kenne das auch allerdings bei meinem kleinen Main coon mix Kater, den hat sie mir mit 8 Wochen mitgegeben. Ich war entsetzt und dachte aber das er aus dieser verdreckten Wohnung wo 9 Katzen mit Babys rumgelaufen sind und Hunde, es hat erbärmlich gestunken. Ich konnte ihn nur befreien, habe von unterwegs meine Tierärztin angerufen, zum Glück war Brutus nur verfloht ansonsten aber in einem guten Zustand. Meine Tie…
  • Minou ist immer der erste an der Tür und begrüßt jeden Besucher sofort, einmal war der Klempner da und hat unseren neuen Waschtisch angebracht, da lag er völlig entspannt bei ihm zwischen den Beinen und hat gebrummt was das zeug hält. Da dachten wir er riecht die Katzen vom Handwerker. Vor kurzen hatten wir die Maler da, da war das selbe, es waren 3 Mann, er wußte gar nicht zu wem er zuerst hin gehen sollte. Er war die 3 Tage voll dabei und wenn sie um 16:00 Uhr gegangen sind war er fertig und h…
  • Das stimmt allerdings, mit 10 Wochen ist die Abgabe zu früh, das hatte ich zwar gelesen aber irgendwie bis zum Schluß schon wieder vergessen. Wir haben Minou erst mit 14 Wochen bekommen, er hat sogar bis zur 12 Woche gelegentlich noch bei der Mutter gesäugt. :1f408:
  • Wir hatten mit Minou das gleiche Problem, heute ist er 20 Monate jung und bei uns hat es sich gelegt. Heute macht er es nur noch am Wochenende wenn wir um 07:30 Uhr noch im Bett liegen und uns noch ein bisschen Unterhalten und kuscheln wollen, das mag er nicht leiden. Erst steht er schreiend vor uns und will uns eigentlich nur sagen: Hey, raus aus dem Bett jetzt ist meine Zeit, jetzt wird gespielt. Wenn wir nichtgleich reagieren, was wir natürlich absichtlich nicht machen, dann kommt er und such…
  • Ich kann es gar nicht fassen wie Bengalbesitzer so etwas schreiben können, lies doch bitte mal den Beitrag: Bengal und Hauskatze geht das? Ist ein akteuller Beitrag wo es allerdings um die Zusammenführung geht und auch hier im Forum gibt es nicht nur Bengal-Pärchen.
  • Hallo Michael, Ich bin sprachlos :1f62e: so etwas zu lesen. Natürlich funktioniert Bengal mit Hauskatze. Bitte bitte lass dich von so einem unsinnigen Gerede nicht einschüchtern. Jeder seriöse Züchter wird dir das gleiche sagen das es egal ist ob Zucht oder Hauskatze mit Bengalen zusammen treffen. Natürlich kann es sein das ein Bengale etwas wilder ist als die Hauskatze, aber das machen die unter sich aus.LG Elvira
  • Guten Morgen Monika, erst einmal herzlichen Glückwunsch zu dieser süßen Maus. Hey nach 4 Tagen ist das schon ein voller Erfolg, ich kann mir nicht vorstellen das da noch viel schief geht. Generell kann es immer Probleme geben egal welche Katzenrasse man zusammenführen möchte. Ich hatte vor Jahren mit zwei einfachen Hauskatzen das Problem das sie sich einfach nicht ausstehen konnten. Ich hatte zwei Kater, einer wuurde damals überfahren und unser Sir Hector hat arg unter dem Verlust gelitten und …
  • Hahaha..., das hat mir echt Spass gmacht zu lesen. Uns geht es mit Minou auch nicht anders. Das schärfste was wir hatten war, das uns ein junger Mann fragte: "Kann der auch Bellen" von meinem Mann kam wie aus der Pistole geschossen: "Wenn Du einen Euro reinschmeißt schon"... Minou liebt es ja wirklich an der Leine zu laufen, er läuft voll stolz mit erhobenen "Krückstock" und wehe es möchte ihnjemand streicheln, dann schnuppert er erst und dreht sich dann um und geht. Gestern waren wir in Deidesh…
  • Hallo zusammen,Minou begleitet uns bereits seit einem Jahr an der Leine und wir haben uns auch immer wieder Gedanken gemacht was ist wenn er mal muss und sein Häuselchen ja nicht dabei ist. Dachten auch immer er würde nie draßen bisseln. Vor drei Wochen dann die Überraschung unser kleiner Tiger hat das erste mal im Wald sein Geschhäft gemacht und seit dem sucht er sich ein ruhiges Plätzchen wenn wir unterwegs sind.
  • Hallo zusammen, ja diese Angst kennen wir auch zur genüge, das dem kleinen Liebling nichts passiert. Wir selber haben keine offene Treppe, aber unsere Züchterin hatte eine, sie hatte die Treppe nur in de ersten 6 Wochen gesichert das die kleinen die ihre Zimmer unter dem Dach hatten nicht "abstürzen", nach 8 Wochen durften sie die Treppen hoch und runter rennen wie sie wollten und das war für die kleinen kein Problem. Wie Andromeda schon richtig schrieb habt ihr eure Treppen durch den Teppichbe…
  • Hallo, interessant wäre jetzt gewesen ob Eure Fliegengitter aus Fibergalsgewebe sind oder die Handelsüblichen aus Stoffgage. Wir haben ein Fiberglasgewebe mit Rahmen im Schlafzimmer, da hing Minou mit seinen 5 Kg schon drin und es ist nichts passiert.