Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

Informationen
Sicherheitsabfrage („reCAPTCHA“)
Nachricht
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
Maximale Dateigröße: 10 MB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, m4a, pdf, png, txt, zip
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 28

  • Hallo Tanja,

    Habt ihr es schonmal mit Sanofor von Grau dazu versucht, ich kenne die Diagnose nicht die du da nennst, aber ein Versuch wäre es wert ihr könnt ja nix verlieren.

    Nicht jeder Tierarzt ist so gut ausgebildet in der Ernährung von Katzen, vielleicht kann dir hier noch wer weiterhelfen, da sind viele Leute die gute Ideen und auch Erfahrungen gemacht haben.

    LG
    Gabi
  • Hallo,
    haben seit Anfang November 2 Bengalkitten und hatten immer mal wieder Probleme mit Durchfall, zumindest bei einem von beiden. :(
    Nach etlichen Tierarztbesuchen, verschiedenen Medikamenten & auch letztlich nem großem Kotprofil durch ein externes Labor, wissen
    wir nun endlich woran es liegt: Tritrichomonas foetus :@
    Müssen jetzt schauen das wir irgendwo das Medikament herbekommen.. Barfen jetzt auch schon seit einiger Zeit aber Simba hat trotzdem noch recht flüssigen DF :(
    Nach der Umstellung war es erst gut, aber dann lief es wieder so raus.
    Heute kam dann mal ein würstchen förmiger Kot raus, aber kurz danach ist er aufs andere Klo und da kams dann wieder flüssig mit schleim ;(

    Unser TA meint wir sollen doch lieber ein stabiles, magenschonendes Futter geben, wenigstens für 2-3 Monate ...
    Aber viele raten einem dazu beim Barf zu bleiben, was meint ihr?!

    Hat hier jmd Erfahrung mit Tritrichomonas foetus?!

    LG, Tanja
  • kein normaler Stuhlgang ....

    Murmel

    Ich hab zufällig das Moor von Grau zu Hause, ungeöffnet, 500 g Packung, haltbar bis 10.2019... wir brauchen es nicht mehr...
    wenn du es haben möchtest, kann ich es dir gerne für die Hälfte Versandkosten schicken... Ich glaube mit Hermes sind das zwischen 10 und 15 Euro, je nachdem in welche Päckchen Größe ich es verpackt bekomme

    Schreib mich einfach privat an, wenn du Interesse hast @Hochi ;)
  • Hallo,

    Ich hab mir als ich diesen Thread damals erstellt hab in der Apotheke das Enteroferment geholt, ich wollte das FloriForta aber das gibt es in Österreich so nicht, das hätt ich bestellen müssen und ich dachte mir ich versuch es einfach mit Enteroferment.

    Also im großen und ganzen, schaut es jetzt gut aus, also es gibt zwar Tage wo es bei Cesar nicht ganz so schöne Würstchen sind aber weit nicht mehr so weich wie es immer war.


    Ich füttere Zimmertemperatur, also nichts vom Kühlschrank oder einen sehr kühlen raum, wenn ich was im Kühlschrank "zwischen lagere" wird es immer mit der Mirko auf Zimmertemperatur gebarcht, sofern ich es zeitlich nicht schaffe es nur mit rausstellen dorthin zu bringen.


    Wechseln tun wir eigentlich jeden Tag, ja ich weiß Murmel hat schon mal gesagt ich soll es versuchen mit 2-3 Tage das selbe Futter zu geben, aber ich dachte mir ich gucke mal wie es mit dem Pulver wird, da Cesar sowieso in den letzten Wochen etwas mäkelig ist ;)


    Also momentan bin ich wie gesagt zufrieden, ich werde mir aber mit einer der nächsten Zooplus Bestelllungen das Moore von Grau holen und schauen wie das tut,nur hab ich momentan nix zu bestellen und nach Österreich braucht's 50Euro für Versandakostenfrei
  • Hochi schrieb:

    Wir haben ja 2 Bengal Kitten (3,5 und 6,5 Monate) wir füttern Nassfutter wie Grau getreidefrei, Cosma, Leonardo, Catz Finefood, Mac's, Granatapet, ... und irgendwie haben die beiden immer recht weichen Stuhlgang,
    Wie warm ist das Futter denn, wenn du es verfütterst? Wie oft wechselst du die Geschmacksrichtungen oder gar Marken?

    Mein Kater reagiert schnell mal mit Durchfall, wenn das Futter zu kühl ist oder ich zu viel "durcheinander" füttere.
    Axel setze ich dann auf "Diät", d. h. ich füttere möglichst eine Sorte über mehrere Tage hinweg. Zugleich mische ich ihm ca. 1/4 bis 1/2 gestr. TL magenfeine Heilerde (erhältlich in der Drogerie) unsers Futter, um den Stuhl zu festigen. Erstaunlicherweise macht es selbst den mäkligsten Kandidaten macht es nichts aus, wenn sich etwas "Erde" im Futter befindet. Das führt bei Axel zum schnellsten Erfolg. Nach ein, zwei Tagen bzw. sobald der Stuhl sich verfestigt reduziere ich die Heilerde immer mehr, so dass er spätestens nach einer Woche keine mehr bekommt.

    Vielleicht wäre das auch eine Option, sofern der TA "grünes Licht" gibt, d. h. vom TA keine Ursache für den Durchfall feststellbar ist?
  • Hallo an die Verdauungsstörungsgeplagten! :cursing:

    Ich habe bei meinem Kater Enteroferment Pulver von meiner TA bekommen und innerhalb von einem Tag hat sich eine Besserung eingestellt bzw. nach 1,5 Tagen war der Stuhl bereits wieder normal.
    Meiner Meinung und Erfahrung nach also echt schnell und effektiv, um den Darm mit den guten Bakterien zu versorgen. :thumbsup:
    Das Pulver wird in lauwarmen Wasser angerührt und übers Futter gegeben und es schmeckt anscheinend gut, da die Tiere das sehr gern fressen. (hat auch meine TA gesagt)
    Also vielleicht auch gut auszuprobieren, wenn andere Mittel nicht gern gefressen werden. :thumbup:

    Liebe Grüße! ;)
    Lila
  • Das hab ich mir auch schon gedacht und weniger genommen, aber egal ob weniger oder mehr fressen tun sie, er hat ja gestern die schalen auch komplett leer geschleckt aber eben in einer weit längeren Zeitspanne als sonst.
  • Guten Morgen!

    Also, grundsätzlich sind wir am richtigen Weg, das Darmsanierungsmittel das ich in der Apotheke letzte Woche bekommen habe hilft ganz gut, wir haben es nun soweit im Griff das wir nur alle 2-3 Tage etwas weicher haben ansonsten wirklich "schöne" sofern man hier von schön sprechen kann Würste haben :D

    Was mich allerdings etwas stutzig macht, ziemlich zur gleichen Zeit wo ich angefangen habe das mittel unter zu mischen frisst cesar weit weniger, also wir haben bisher so um die 600 gr am Tag gebraucht (für beide), jetzt brauchen wir 400 gr und da kann sein das ich was davon "entsorgen" muss. Also von gestern früh ca 9 bis heute morgen 5 Uhr ca 300 gr gefressen :|

    Keanu frisst ja auch Trockenfutter da hab ich das nicht so im Blick aber Cesar frisst definitiv weniger, kann das damit zusammen hängen oder ist es wirklich nur zufall??
    Hat hier jemand damit Erfahrung?

    LG
    Gabi
  • Gerne @Hochi

    Vielleicht bekommt ihnen irgendwas im Futter nicht so gut.
    Unser Hekima ist etwas robuster, bei dem war es auch nicht sooo schlimm und eher breiig.
    Aber er musste mehrmals am Tag, das fand ich zu viel.
    Icey hat einen sehr empfindlichen Darm, deshalb war es bei ihm wahrscheinlich auch so arg.
    Durch die Dauer auch mit Blut :(

    Ich war damals so verzweifelt, dass ich das mit dem Barf als letzte Möglichkeit einfach ausprobiert hab.
    Zum Glück hab ich mich getraut, es war wirklich das Beste was ich machen konnte.

    Du kannst ja einfach mal testen, ob deine Katzen überhaupt rohes Fleisch mögen.
    Als kleinen Snack kannst du z. B. eine Hähnchenbrust holen und diese ohne Zusätze geben.
    Vielleicht legst du sie vorher ins Gefrierfach und lässt sie einmal durchfrosten.
    Man sagt zwar, dass Katzen keine Salmonellen usw. bekommen können, aber sicherheitshalber frieren wir alles ein.
    Wenn sie das rohe Fleisch mögen, kannst du ja auch mit "Felini Complete" beginnen und später alles selbst mischen.
    Wir machen das nach den Rezepten aus dem Buch "einfach Barf" von Doreen Fiedler.
    Bei unserer Tierärztin haben wir den Katzen mal Blut abnehmen und ein Barf-Profil erstellen lassen - alle Werte top :-)
    Weder Mangelerscheinungen, noch eine Überdosis von irgendwas.

    Ein bisschen Platz zum einfrieren braucht man, aber das geht schon irgendwie.
    Wir hatten anfangs nur das Gefrierfach mit zwei Schubladen unter dem Kühlschrank.
    Irgendwann haben wir aber einen Gefrierschrank gekauft, damit wir wieder Eis und Co kaufen können :-)

    LG Nicole