Beiträge von Naico

    Hallo ..... jetzt haben wir ein neues Problem, welches sich für mich kaum erklären lässt.


    Beide Katzen waren immer sehr sauber, wir haben 2 Katzenklos und diese wurden 2-3 mal täglich vom großen Geschäft und von Klumpen befreit. Bei Bedarf wurde auch aufgefüllt.


    Seit 2 Tagen ist das Sofa, was vorher komplett uninteressant war als neues Katzenklo verschrien. Mir ist das am Montag aufgefallen und ich dachte mich trifft der Schlag. Es war gegen 6:30 als ich aufgestanden bin um in der Küche frühstück vorzubereiten.


    Beide Katzen haben im Kratzbaum geschlafen - wie eigentlich immer. Wenn ich in der Küche bin dauert es meistens so 2-3 Minuten, dann kommen sie angelaufen und wissen natürlich, dass es was zu fressen gibt. Nicht an dem besagtem Montag.


    ich mache mir meinen Kaffee und setze mich an den Tisch und habe direkten Blick auf den Kratzbaum und das Sofa. Die große steht auf, kommt vom Baum runter, hüpft aufs Sofa und pieselt gemütlich in die Sofaritze ziwschen den Sitzkissen. Ich hab intuitiv "Nein" gerufen, aber es war schon zu spät....


    Ok - saubermachen mit Wildleder reiniger + pflegereininger vom Hersteller- kurz ärgern, Katzenklo geprüft, alles sauber (das Katzenklo steht genau 1 Zimmer weiter im Bad und es gab in den letzten 10 Monaten NIE Probleme.


    Soweit sogut .... Nachdem ich alles erledigt hatte und ich mich dann um 8:00 an meinen Laptop gesetzt habe zum arbeiten waren beide Katzen aktiv und haben gespielt - jagen.


    Das ding so .... 20-30 minuten, die kleine ist dann in den Baum verschwunden für ein Nickerchen und die große? Die geht zielstrebig zum Sofa, diesmal ans andere eck und pieselt wieder....


    Wieder geärgert ... gereinigt und diesmal war ich ja so "schlau" und hab mit ein bisschen essigreiniger gearbeitet, da der Geruch für Katzen ja eher unangenehm ist und dadurch das Sofa uninteressant werden soll. Ich hab sie zwischenzeitlich mal zum Klo getragen, zum Glück sind die großen Geschäfte weiterhin im Katzenklo ...


    Es kam wie es kommen musste, irgendwann mittags bin ich kurz zum Briefkasten, komme hoch in die Wohnung und sehe einen frischen feuchten neuen Fleck auf dem Sofa. Wieder geärgert, wieder gereinigt und .... das einzige was nun hilft ist, dass ich Alufolie auf dem Sofa auslege. Das ist total bescheuert.


    Wolldecken, kleidung usw. sind mir zur not egal, die wäscht man in der Maschine und dann ist es gut, aber das Sofa ärgert mich maßlos. Ich würds ja verstehen, wenn ich den Eindruck hätte es geht ihr grundsätzlich schlecht und der Allgemeinzustand ist nicht gut, aber:


    1) Es wird gefressen und getrunken wie ein Vikinger

    2) Die spielen unter sich, mit mir und den Kindern mit voller Energie und ganzem Körpereinsatz

    3) Die machen weiterhin ihren "blödsinn" mit quer durch die Bude jagen, Kartons oder einkaufstüten zerfetzen usw

    4) Sie kommen zum kuscheln, schmusen

    5) Sie gehen (wie gewohnt) Mittagsschlaf, ein Nickerchen oder ähnliches machen


    Unsere TA meinte bisher nur - das gibt sich schon von alleine - diese Aussage finde ich aber sehr unbefriedigend...

    Hallo, die Operation wurde von Montag auf heute verschoben. Ich habe beide heute Mittag abgeholt und es geht den beiden soweit gut. Laut Tierärztin sollten wir darauf achten, dass die beiden sich die kommenden Tage nicht in die Wolle kriegen, da sie wohl beide nach "Tierarzt" riechen und es sein könnte, dass sie sich zoffen.


    Beide haben sich in ihrer Lieblingshöhle verkrochen, Toilette und Wasser sind zugänglich. Fressen wollte bisher keine, Mal gucken wann der Appetit zurückkehrt.

    Guten Abend liebes Forum, ich wünsche Euch ein gesundes neues Jahr.


    Unsere beiden Bengal Damen sind im zarten Alter von knapp 1 Jahr nun das erste mal rollig. Das ganze fing am Sonntag den 17.01.2021 an. Seitdem haben wir alle im schnitt weniger als 5 Stunden geschlafen, weil beide in einer deutlich erhöhten Lautstärke im Flur oder Wohnzimmer sitzen und wie 2 Tauben vor sich hin gurgeln / gurren oder wie man das auch beschreiben kann. Beide Katzen sind Wohnungskatzen.


    Leider haben sich daraus nun auch weitergehende Probleme ergeben und ich würde mir gerne einen Rat einholen.


    1) Die Rolligkeit soll 5-10 Tage anhalten (es ist die erste rolligkeit). Bleibt die Intensität konstant über diesen Zeitraum oder kann man davon ausgehen, dass z.b. bis Tag 3 oder 4 der Höhepunkt erreicht wird und es es sich dann langsam wieder normalisiert? Falls es bis zu 10 Tage auf dem Level wie heute bleibt ist es kaum auszuhalten


    2) Gibt es irgendwas wie ich die kleinen Unterstützen kann damit umzugehen ? Irgendwas beruhigendes was man den geben kann (keine medikamente, eher naturheilkunde!)


    3) Gibt es abgesehen davon etwas um das ganze zu mildern? Leider haben wir einen Nachbar bei uns im Haus der sehr konfliktfreudig ist und mich schon im Hausflur angesprochen hat, was der nächtliche Lärm soll und wie ich kurzfristig (also sofort) Abhilfe schaffen kann? Ich meine, wir leben in einer großstadt mit einer 8 spurigen Straße vor der Tür und einer Ubahn Haltestelle, aber er "will" solche Geräusche oder auch andere Geräusche wie laute Musik, Handwerkerarbeiten unbedingt hören, weil er gleich eskalierend zum Vermieter rennt und dort aus einer Mücke einen Elefanten macht.


    Bei dem 3 Punkt bin ich am meisten frustriert, weil wir und die Tiere ja nichts dafür können und wir schon versuchen es so erträglich wie möglich zu machen, aber genau solche Situationen ihn veranlassen, gleich alle Geschütze aufzufahren. Leider ist unser Vermieter grundsätzlich auch sehr konfliktscheu und versucht in solchen Fällen nicht zu vermitteln. Bisher hatten wir aufgrund der Katzen keine Probleme.


    Danke vorab

    Wenn ich lese, dass ein Glas Wasser solange bespielt wird, bis es umfällt, dann sind sie ja schon länger auf dem Tisch???

    Nunja, das passiert überwiegend dann, wenn keiner im Raum ist und man das Glas einfach auf dem Tisch hat stehen lassen. Jedoch ist es beruhigend zu wissen, dass es "normal" ist bzw. bei der Rasse wohl "normal" ist - ich habe immer vergleiche gezogen mit der Katze die wir vorher hatten, jedoch habe ich inzwischen gelernt, dass Bengalen doch ein wenig anders ticken ;)


    Das mit der Konsequenz müssen wir dann noch üben ... ich gehe auch mal davon aus, dass die Katzen blödsinn machen wenn wir alle schlafen bzw. wenn keiner im Raum ist. Ich denke, dass sie selbstständig runter gehen wenn sie "erwischt" worden sind, geht in die richtige Richtung.


    Ausserdem sind sie sehr kommunikativ und mauzen relativ viel, was aber für uns alle völlig in Ordnung ist. Besonders amüsant ist das gemecker bzw. das motzen, wenn man die beiden auf frischer Tat ertappt oder denen etwas nicht gefällt. Wenn sich die beiden in Position bringen um irgendwo hoch zu springen und man unterbindet das mit einem "Nein" wird erst mal gemeckert und dabei gehen sie dann weg und suchen sich was anderes, das war mir vorher noch nicht so bekannt :)

    Moin zusammen, ich bin Florian aus Hamburg und wir sind seit 2 Monaten besitzer von 2 Bengal Katzen. Diese wurden von uns im Alter von 12-13 Wochen erworben. Wir haben uns damals bewusst für 2 entschieden, was aus heutiger Sicht nach wie vor eine gute Entscheidung war. Es macht sehr viel spass mit den beiden, auch wenn die beiden eine menge Blödsinn anstellen. Da ich bei beiden nahezu gleiche und auch komplett verschiedene Verhaltensmuster kennengelernt habe, würde ich gerne mal ein paar Fragen in die Runde stellen um zu wissen, ob das "normal" ist und ob wir im Rahmen der Erziehung da noch was verändern können.


    1) Die beiden springen auf nahezu alles. Auf den Esstisch, auf die Küchenarbeitsplatte, auf Schränke usw. Wir haben einen deckenhohen Kratzbaum der auch intensiv genutzt wird, aber trotzdem wird auch auf andere Sachen gesprungen. Wir unterbinden das mit einem konsequenten "Nein" und setzen die Katzen dann auf den Kratzbaum und dort gibt es dann ordentlich Lob.

    Wenn wir merken, dass sie irgendwo hochspringen wollen (Esstisch z.b.) dann unterbinden wir das direkt mit einem "Nein" was seitens der Kätzchen dann mit einem meckern quittiert wird. Allerdings ist es so, dass wir die beiden auch mal erwischen - wenn sie sich erwischt fühlen, dann gehen die auch runter.

    Können wir hier noch etwas besser machen ?


    2) Gläser/Vasen werden umgeworfen. Vorab, wir haben eine normale Schüssel mit Wasser und einen kleinen Trinkbrunnen, diese werden auch genutzt. Steht jedoch ein Glas Wasser auf dem Tisch oder eine kleine/leichte Blumenvase wird so heftig daran gespielt, dass diese umgeworfen wird. Die beiden erschrecken sich dann und verschwinden kurz unterm Sofa oder in der Kratztonne im Arbeitszimmer, aber gelernt haben die beiden daraus noch nichts. Eine Bekannte von uns meinte, wir sollten Duftkerzen mit Zitronen Aroma auf den Tisch stellen, dass würde dafür sorgen dass die Katzen da nicht mehr hingehen


    3) Toben/Raufen: Die beiden spielen und toben göttlich zusammen, aber es gibt auch mal Momente wo eine von beiden anfängt zu knurren/fauchen. Wir haben viel darüber gelesen, dass Bengalen sehr dominant sind und diese "Machtspiele" gerne haben, jedoch haben wir uns gefragt, ob wir dazwischen gehen sollten, oder die Kätzchen das selber regeln ?


    4) Schmusen: Da machen sich Unterschiede bemerkbar. Wenn wir abends auf dem Sofa sitzen kommt eine und legt sich direkt zu uns und will gekrault werden, tut man das nicht, wird man angemotzt. Die andere jedoch legt sich "nur" daneben. Wenn man sie auch krault, legt sie sich noch mal ein paar cm weiter weg .. also sie ist in der nähe, aber Ausserhalb der Arm Reichweite. Sie lässt sich kraulen und schmusen, aber nur wenn sie es will, meistens kurz vor der Fütterung - können wir hier noch was besser machen?


    5) Zerstören: Das ist relativ neu und passiert seit 2-3 Wochen. Ich habe getrocknete Wäsche in einem Wäschekorb im Arbeitszimmer um diese später zu sortieren. Als ich letztens ins Zimmer kam dachte ich, ich habe kleine Hunde. Meine Socken und auch andere Kleidungsstücke wurden mutwillig bespielt und dabei zerstört. Ich finde Socken teilweise in der Kratztonne bzw. das was von der Socke noch übrig ist.... Wir haben diverse Spielzeuge die auch genutzt werden aber das mit den Socken ist neu.



    Danke vorab für Eure Ratschläge und Euer Feedback.