Beiträge von Mignonne

    Wie läuft es denn bei euch?


    Tut mir so leid dass ich nicht mehr helfen kann.


    Ich hatte eigentlich eher dran gedacht der Neuen einen Raum zur Verfügung zu stellen, geht aber vermutlich nicht wegen dem Hund? Ist ja klar dass Daenerys sprichwörtlich die Decke hoch geht wenn sie es gewohnt ist die ganze Wohnung für sich zu haben und jetzt in der Nacht von euch isoliert ist.


    Drücke euch die Daumen dass sich die Lage beruhigt.

    Hallo Michael,


    hast du jemanden der dich unterstützen kann bei der Verabreichung der Tropfen?


    Zu dem Thema mit dem Geld mag ich eigentlich nichts schreiben. Meiner Meinung nach sollte man sich, wenn man sich Tiere anschafft, auch in der Lage sein für TA-Kosten aufzukommen. Vielleicht wäre es in Zukunft sinnvoll eine Krankenkasse abzuschliessen. Wenn dann teure Behandlungen kämen müsstest du nicht überlegen ob du dir das leisten kannst.


    Vielleicht bringst du das Anliegen mit der Bindehautentzündung mal in folgendem Forum an:

    MietzMietz.de - Das große Katzenforum


    Da sind viele Leute mit Erfahrung auch was Krankheiten angeht oder auch im Umgang und Verabreichen von Medikamenten.


    Wenn die Impfung deines Kater nicht mehr aufgefrischt wurde kann es vermutlich schon sein dass er sich angesteckt hat. Wenn du gerade bei der Kleinen warst und nicht gründlich die Hände gewaschen hast, kann ich mir schon vorstellen dass du die Krankheit übertragen haben könntest. Aber jetzt mach die Pferde nicht gleich scheu, mein Kater "niest" auch ab und an. Mal hat er Wasser in die Nase bekommen, mal Staubflusen wenn er zu viel am Boden geschnüffelt hat, mal einfach so.

    Ich fahre auch immer mit beiden. In einer Box. Das ist zwar etwas schwer aber geht gerade noch. 2 mal hatte ich einen Notfall, da habe ich es nicht geschafft beide einzutüten. Einmal ein Insektenstich und allergische Reaktion und ein mal was kaputt gemacht und Fussballen aufgeschnitten. Danach gab es aber erst mal lange geknurre.

    Hallo!


    Erst mal die Frage, ist der Kater in der Pension in einer Gruppe oder alleine in einem Zimmer? Gibt ja verschiedene Varianten wie so Pensionen geführt werden.


    Meine beiden waren jetzt auch schon 3 mal in einer Pension, sind dann zusammen in einem Zimmer mit kleinem Katzenbalkon. Glaube da sind sie sogar eher ruhiger als zu Hause. Aber seit einigen Monaten weiss ich jetzt wie laut und nervenaufreibend Bengalen sein können. Ich hoffe im nächsten Urlaub kommen nicht auch Beschwerden, dann habe ich ein Problem.


    Ich habe das Gefühl dass euer Kater sich dort langweilt, kann das sein? Wenn ich es richtig interpretiere hat er sonst Freigang. Wenn er jetzt also, schlimmstenfalls, alleine in einem Pensionszimmer ist, fällt ihm bestimmt die Decke auf den Kopf. Der Chef kann ja auch nicht ständig bei ihm sein.

    Als meine das letzte Mal in der Pension waren, war auch ein einzelner Bengalkater parallel untergebracht. Den hat die die Frau dann, wenn sie da war, im Haus rum laufen lassen. Er hat dann wohl oft bei meinen beiden vorbei geschaut. Aber da weiss ich nicht ob er Freigänger ist. Jedenfalls hat er so die Möglichkeit gehabt seine Runden zu drehen und etwas Unterhaltung zu bekommen.


    Ich denke es wird nicht einfach dass er dort ruhiger wird, vllt nach ein paar Tagen dort, wenn er merkt es kommt keine Resonanz auf sein mauzen?! Aber das heisst natürlich erst mal ein paar Tage Stress bei den anderen Katern in der Pension. Sorry, aber einen konkreten Rat habe ich nicht.


    LG Steffi mit Anton & Benji

    Gegen Zecken mache ich nichts. Wenn wir von draussen rein kommen werden sie aktuell einmal mit dem Läusekamm gekämmt. Das mögen sie eh gerne. Zum Glück können die Viecher sich im Fell von Bengalen nicht so gut verstecken wie z.B. bei Norwegern oder anderen Langhaarkatzen.

    Entwurmen mache ich ein mal im Jahr vorsorglich. Anton frisst viele Fliegen und was draussen noch so rum läuft :D

    Es wurde ja schon einiges geschrieben.


    Ich denke auch dass man nicht päpstlicher sein muss als der Papst. Reis ist glaube ich nicht so schlecht, da ich schon gehört habe, dass man Reis, Hühnchen und Karotten als Schonkost bei Durchfall verabreicht. Einfach darauf achten dass du kein Ergänzungsfutter als Hauptnahrung anbietest, denn dann fehlen ggf. wichtige Nährstoffe. Da bin ich mal fast drüber gestolpert.


    Meine haben noch nie Futter mit Sauce bekommen, deshalb kann ich da nicht mitreden. Sie bekommen aktuell Wild Freedom oder MAC's Nassfutter, Trockenfutter von Purizon und Josera, sowie als Leckerli und Ergänzung Wild Freedom Instinctive, da fahren sie voll drauf ab. Ist aber eben nur Ergänzungsfuttermittel. Ist zwar auch Taurin mit drin, aber keine Innereien ect.

    Also im Internet von AniForte steht, dass das BARF Pulver ergänzend zu einer komplette Barfmahlzeit gegeben werden soll. Also musst du, wenn du nur Muskelfleisch fütterst, irgendwie die Nährstoffe die aus Innereien und Knochen kommen ergänzen. Bitte lies dich genau in das Thema barf ein, da es, falsch angewendet, zu einer Unterversorgung der Katzen kommen kann.


    Meine bekommen auch mal Hühnchen oder Rindfleisch als "Leckerli", aber die Grundversorgung an Nährstoffen bekommen sie bei mir durch gekauftes Nass- und Trockenfutter. Deshalb kann ich dir auch keine weiteren Ratschläge zu BARF geben.


    Wenn du nicht "richtig" barfen kannst oder willst, dann suche lieber ein ordentliches Nassfutter dass deine beiden mögen. Hier wird gerne Wild Freedom und MAC's gegessen. Aber ich denke selbst Whiskas ist besser als eine schlecht gemachte Barf Mahlzeit.


    Kannst du das Hühnchen mit dem Nassfutter mischen um den grossen dran zu gewöhnen oder ist das dann direkt bäh?

    Hallo und Willkommen.


    Wenn du bestimmte Dinge nicht möchtest musst du das gleich von Anfang an deutlich machen. Ein festes NEIN und dann die Alternative zeigen.


    Ich habe viele Kratzstellen, trotzdem werden immer mal wieder auch Sofa, Stühle benutzt.

    Ich habe z.B. ein Kratzbrett an der Wandecke. Eine Kugel aus Sisal, die aber ignoriert wird. Und Kratzpappe, die hier aber auch nur mäßig genutzt wird.


    Hast du nur ein Kitten? Hat er andere kätzische Gesellschaft?


    LG Steffi

    Hallo,


    wie viel so Katzen brauchen hängt ja auch stark damit zusammen wie aktiv sie sind und auch wie gross. Ich merke das bei meinen. An Tagen wo sie mehrheitlich abhängen wird nicht so viel gegessen, 400 g Nassfutter (zusammen)+ Trockenfutter und Leckerlis. An Tagen wo sie viel auf der Terrasse sind und viel spielen werden es auch mal 600 g (zusammen) + Trockenfutter und Leckerlis. Sie bekommen bei uns so viel sie möchten an Nassfutter, Trockenfutter ist limitiert.

    Wenn deine Katzen nicht zu dick werden spricht nichts dagegen so viel zu füttern wie sie mögen.


    LG Mignonne

    Hallo Melanie,


    also ich in absolut kein Experte in Verhaltenstherapie. Ich würde aber als erstes medizinische Ursachen ausschliessen und deshalb Urin und Blut kontrollieren lassen.


    Generell finde ich, dass Katzen auch kätzische Gesellschaft haben sollten (Ausnahmen bestätigen die Regel). Deine kleine ist vllt nicht ausgelastet, dazu hat sie vielleicht Verlustängste entwickelt (falls Katzen sowas überhaupt haben können). Käme es in Frage ihr eine passende Katzenfreundin an die Seite zu geben?


    Was entspannen angeht kannst du es mal mit diesen Pheromonsteckern (Feliway?) probieren. Vielleicht entspannt sie das schon. Die Stellen wo sie uriniert hat zwingend mit Spezialreiniger behandeln, da der Geruch sonst bleibt (zumindest für die Katze). Bidor ist glaube ich so ein Reiniger.


    LG Steffi

    Ja das stimmt schon sternenfahrer ich sehe das, auch bei Menschen, nur als Anhaltspunkt.


    Ich habe mal die Entwicklung meiner Schätze festgehalten. Vllt ja für den ein oder andren interessant. Benji hat, seit er 9 Monate ist, nicht mehr zugelegt. Anton hingegen ist noch 3 Monate länger "gewachsen".


    Mich beschleicht das Gefühl, dass sie nicht alles gleich gerne mögen und evtl. auch nicht jeden Tag dasselbe, ist bei uns ja auch so ;)

    Ja das merke ich bei meinen auch. Nur bekommt man auf die Frage: na worauf habt ihr denn heute mal Lust? auch keine gescheite Antwort :D


    Ich würde, wenn du weiter Trockenfutter geben möchtest, vllt ein Fummelbrett oder Turm anschaffen. So sind sie bei der Futterbeschaffung wenigstens beschäftigt. Meine machen das recht gerne.


    Ich habe Futterautomaten, so dass sie auch Nachts theoretisch Nassfutter zur Verfügung haben. Nur habe ich festgestellt, dass sie nach 23 Uhr eh kaum noch was fressen. Die Abendportion die ich rein mache kann ich morgens meist wegwerfen.

    Wir haben eine Katzensitterin

    Du, aber ich halt nicht ;)

    Und wenn ich Barf für 2 Wochen vorbereite müsste ich es einfrieren. Da weiss ich aber nicht ob die in der Pension einen Tiefkühler haben oder ob sie das dann mit zu sich nach Hause nehmen müsste.