Beiträge von Mignonne

Unter dem Motto #wirbleibenzuhause findet seit langer Zeit wieder ein Fotowettbewerb statt. Mitmachen

    Am Samstag wurde Anton von einer Wespe gestochen. Die Pfote ist auf das Doppelte angeschwollen und er hat so komisch vibriert beim Atmen. Deshalb sind wir zum Tierarzt. Eine Cortison-Spritze und 117 CHF später ging es ihm bald wieder besser. Er hatte tatsächlich Fieber.


    2.3 kg bringt Anton jetzt auf die Waage. Beim Tierarzt wurde er gewogen. Ich hatte 2 Tage vorher 2.0 kg gewogen. Benji steht dem mit 2.1 kg in nichts nach. Die beiden wachsen langsam zu richtigen Katern heran.


    Auch wenn sie anstrengend sind wenn sie ihre 15 Minuten haben, ich möchte die beiden um nichts missen.

    Hey,


    also zu der Nägelsache kann ich nichts beitragen. Aber ich kann nur sagen, dass ich, wenn ich nur ein Kitten hätte, dieses nicht auslasten könnte. Am Abend ist bei mir regelmässig von 19 bis fast 23 Uhr Action in der Bude. Klar mit kleinen Pausen, aber die jagen und balgen sich doch ausgiebig. Mein Part ist aber trotzdem noch groß, Spielangel, Bälle werfen... Ich habe meine jetzt auch 4 Wochen und ihr Verhalten ändert sich auch mit dem größer werden. Jetzt wo ich die beiden sehe kann ich nur sagen, ich wäre nicht in der Lage eine Bengalkatze auszulasten von den anderen kätzischen Dingen mal gar nicht erst gesprochen.


    Vllt kann ja ein anderer noch was zum Angreifen der Nägel beitragen.... vllt kurz in ein Zimmer sperren wenn sie so austickt?


    Lg und einen schönen Abend

    Marmotte

    Könnt ihr mir sagen, was für Abstände ihr so zwischen den Brettern gemacht habt bei den Kletterwänden (Höhenunterschied und Abstand)? Aktuell sind meine beiden ja noch im Wachstum, aber wenn ich langsam eine Kletterwand plane möchte ich schon die "Erwachsenen" Abstände berücksichtigen.


    Danke für euren Input.


    LG Marmotte

    Wieder was gelernt mit der Nickhaut.


    Beim Tierarzt hat sie auch so eine Paste angeboten, aber beide haben sie verschmäht..... Das hätte sie so noch nicht gehabt, meinte die TA dann.


    Ich fürchte auch, dass die Betreuung in den Ferien zu langweilig sein könnte. Wir haben das Angebot der Schwiegermama, dass sie das Haus hüten kommt wenn wir weg sind. Sie geht bald in Pension und hätte Zeit. Ich hoffe sehr, dass sie das auch ernst gemeint hat und zusagt wenn es denn soweit ist.

    Gestern waren wir länger unterwegs als geplant. Wir haben ein Minigolfturnier gespielt. Wegen Regen hat sich der Beginn (und damit auch das Ende) um 2 Stunden verzögert. Hinzu kam Stau auf der Rückfahrt. Erst kurz bevor wir zurück gekommen sind ist es den beiden dann doch zu blöd geworden und sie sind was fressen gegangen. Aufm Klo müssen sie aber gewesen sein, das hat meine Kamera wohl verpasst. Jedenfalls war das Klo sauber als wir gefahren sind und 2 Pipi Klumpen drin als wir kamen. Den restlichen Abend haben wir natürlich mit der Bespassung der Kater verbracht und dem mehrmaligen Auffüllen der Futterschalen.


    Aktuell bekommen sie MAC's (2 Sorten), Wild Freedom (2 Sorten) und Granatapet (2 gemischte Pakete - also diverse Sorten). Mische immer noch ein bisschen Wasser dazu. Wobei das beim Granatapet wahrscheinlich nicht nötig wäre. Aber das Wild Freedom ist doch recht fest für Nassfutter. Sollte ich neben dem Hauptfutter und rohem Fleisch als Leckerli zwischendurch noch anderes geben? Vitaminpasten / Malzpasten etc.? Oder braucht es das nicht?

    Gestern waren wir beim Tierarzt für die zweite Impfung. Die Züchterin hat die erste Impfe erst recht spät machen lassen. Bei 7 Katzen hat sie da schon einiges an Kosten gespart. Nun gut.....


    Ich habe zu dem Tierart den ich gewählt habe keine 10 Minuten Fahrtweg. In der Zeit haben die beiden mir aber mal gezeigt, wie laut sie eigentlich sein können. Wenn man das dann mal in Relation setzt sind Ihre Laute wenn sie aufs Klo gehen in Wahrheit nur kleine Mitteilungen an uns.


    Gewogen wurden sie auch: 1.88 kg hat Benji, 1.95 kg Anton. Mittlerweile sind wir von 400 Gramm Nassfutter (für beide) auf 600 Gramm hoch. Also 3 Dosen. Zwischendurch gibt es dann auch mal ein Stückchen rohe Hähnchenbrust oder Rinderhack als Leckerli. Am TroFu naschen sie nur zwischendurch. Bis jetzt habe ich wirklich Glück. Die beiden fressen alles was man ihnen vor die Nase setzt und vertragen es anscheinend auch. Hoffentlich bleibt das so.


    Anton will nicht schlafen, aber schon wenige Sekunden später erliegt er wieder der Müdigkeit.


    Benji hat immer halb offene, verdrehte Augen wenn er tief schläft.

    Vorweg: ich bin Anfänger was Katzenhaltung angeht. Möchte aber trotzdem meine Gedanken teilen.


    Wenn er das Klo am Anfang genutzt hat liegt es vermutlich nicht an der Streu oder heisst es dem Streu?? Wie auch immer. Oder hast du das mittler


    Kann mir vorstellen, dass es ein Problem ist, wenn die andere Katze es auch nutzt. Nur wie will man das abstellen? Würde das Klo noch mal komplett sauber machen und gut auswaschen und dann noch mal in "sein" Zimmer stellen.


    Hoffe ihr bekommt das Problem in den Griff!

    Heute sind meine Racker 3 Monate alt. Anfangs war Anton der geschicktere, konnte höher springen und hat die Spielangel für sich beansprucht. Das Blatt hat sich mittlerweile gewendet. Benji springt höher, sicherer und auch eleganter als sein Bruder. Vielleicht weil Anton ein kleines Bäuchlein bekommen hat. 8o


    Was ich komisch finde.... Sobald wir das Haus verlassen dauert es nicht mehr lange und die beiden suchen sich einen Schlafplatz. Der wird dann nicht mehr verlassen bis wir zurück sind. Wenn ich nach der Arbeit nach Hause komme rennen die beiden, nachdem ich sie begrüsst habe, aufs Klo und machen einen mädchenfaustgrossen Pipi Klumpen ins Klo. Warum gehen sie nicht mal zwischendurch. Das muss doch schon drücken.

    Und ich dachte auch die würden nachts vielleicht durch die Wohnung stromern, ihre Runden ziehen. Aber nix. Keine Bewegung hat meine Kamera aufgezeichnet. Es ist ja schön wenn sie uns nachts schlafen lassen, aber ein bisschen beängstigend finde ich das schon.


    Was sind da eure Erfahrungen :?:

    Also in Nacht 1 ist mir der Strom ausgegangen. Dachte die Powerbank würde reichen, so ist es aber nicht. Letzte Nacht hat die Kamera 5 Ereignisse erkannt. 3 mal ist irgendwas vor die Kamera geflogen und 2 mal ist draussen Licht angegangen. Also nicht meine Katzen. Vllt stelle ich den Bewegungssensor noch weniger empfindlich ein.

    Ich habe jetzt die XIAOMI 360° gekauft. Der Blickwinkel vom Objektiv ist 112° glaube ich, man kann den Kopf aber drehen. Da wo ich sie aktuell stehen habe müsste ich noch weiter nach unten gucken können, aber den Standort kann ich sicher noch optimieren. Bin gespannt ob heute Nacht was passiert in der Wohnung. Heute morgen waren die Katzen wieder genau da wo ich sie beim Schlafengehen verlassen habe...

    Hallo zusammen,


    hat einer von euch eine Überwachungskamera zu Hause um die Katzen zu stalken? Irgendwie interessiert es mich schon, ob die beiden noch spielen wenn ich weg bin oder ob sie einfach abhängen und warten bis ich zurück komme. Ausserdem sehe ich Anton sehr selten trinken. Die Züchterin meinte er trinkt wahrscheinlich nachts. Ich hätte da gerne eine Bestätigung und das wäre mit so einer Kamera ja möglich.


    Was meint ihr dazu? Bin ich verrückt?


    Hat jemand schon eine Kamera die er empfehlen kann?


    LG Marmotte

    Heute habe ich einen kleinen Schock bekommen. Die beiden waren auf ihrem Hocker in der Küche und haben auf Leckerchen gewartet. Ich mache gerade die Dose Cosma Huhn auf als ich sehe wie Anton sich sprungbereit macht. Auf ein mal flog eine Katze auf mich zu. Ich habe alles weggeschmissen was ich in den Händen hatte und habe ihn aufgefangen. Davon hätte ich wirklich gerne ein Video, da ich gar nicht genau weiss wie mir geschehen ist! Ich war sogar zu geschockt um zu schimpfen. Die Snackies natürlich alle aufm Boden verteilt, ja da hatten sie Freude. Aber ich habe gleich wieder (fast) alle eingesammelt.

    Das tut mir wirklich leid für euch. Habt ihr euch an die Züchter gewendet als klar wurde, dass die beiden krank sind? Was haben die gemeint?


    Giardien fangen Bengalen sich ja wohl häufiger ein, wie ich gehört habe. Aber ansonsten sollten die Kitten ja beim Tierarzt gewesen sein vor der Abgabe.

    Richtig feste Zeiten habe ich nicht. Morgens liegen sie auf ihrem Kratzbaum und werden erst mal ausgiebig gestreichelt wenn ich aufstehe. Dann stehen sie langsam auf und werden munter. Meist spielen wir dann kurz und dann gibt es Nassfutter. Wenn sie aufessen gibt es Nachschlag der dann meist nicht aufgefuttert und später vertilgt wird. Sie haben TroFu den ganzen Tag zur Verfügung, da knabbern sie hin und wieder ein paar Körner. Am Abend gibt es noch mal Nassfutter. Meist wenn wir zu Abend essen, dann sind sie bisschen abgelenkt und lassen uns essen ;-). Heute ist verhältnismäßig viel drin geblieben. Werden sie sicher nachher noch futtern.