Beiträge von spreewald_bengalcats

    Hallo ihr alle,


    ich bin etwas besorgt ... wir waren von Sonntag zu Montag nicht zu Hause und hatten einen Sitter für unsere zwei Stubentiger - so gut so schön. Ich hatte vor der Abfahrt noch ein ca. 1,5cm breites Seidenband ca. 90cm lang an einer erhöhten Stelle festgebunden, damit sie damit spielen können.


    Also wir Montag wieder kamen habe ich nicht geschaut, ob es noch hing oder nicht. Dienstag habe ich aufgeräumt und 1/3 des Bandes auf der Couch gefunden. Das Ende sah abgekaut aus, vom anderen 2/3 des Bandes ist nichts zu finden. Und schon ging das Kopfkino los... Google glühte und die Panik brach aus.
    Sofort wollte ich beide schnappen und zum Tierarzt, aber mein Partner riet mir erstmal beim TA anzurufen und zu fragen, was genau getan werden soll - da wir ja nicht wissen ob es wirklich gefressenen wurde oder nur irgendwo in den ewigen Jagdgründen versteckt wurde.


    Gesagt getan, nach dem Anruf von TA war ich etwas ernüchtert. Ich soll die beiden 48h beobachten. Bänder sind im Röntgen fast nie zu sehen. Wichtig ist, dass sie Stuhlgang haben, fressen und auch sonst keine Verhaltenänderungen zeigen.


    So 48h sind rum - und sie sind wie sonst! Verspielt, verfressen, neugierig ... Stuhlgang haben sie auch wie gewohnt gehabt - ich habe sogar den Kot auf Bandreste untersucht (ich weiß verrückt) :D! Aber ihr kennt es doch alle, man macht sich eben Sorgen.


    Jetzt sollte ich eigentlich beruhigt sein, da ja scheinbar alles funktioniert. Aber ich bin es nicht... ich fühle alle 5 Minuten (gefühlt) den Bauch ab, ob er hart ist oder höre, ob der Bauch gluckert. Gestern Abend hat er bei der großen gegluckert (nach dem trinken), irgendwie ja auch normal ... ihr merkt ich werde schon verrückt.
    Hat jemand Erfahrung mit meiner Situation und kann mit Tipps oder beruhigende Wort “sagen”?


    Liebe Grüße
    Lisa
    T’Churi und W’Kabi

    Hallo,


    ich Reihe mich mal in deine Problematik mit ein. Unser Kater W’Kabi sah/sieht fast genau so aus wie eure Lilli.
    Auch wir waren beim Tierarzt und die meinten Stress/Putzzwang oder Allergie. Da er aktuell in der Pubertät ist, hoffe ich inständig das es an den Hormonen liegt.
    Der TA hat uns eine Vitaminpaste mitgegeben und die Züchterin hat uns Zyklene empfohlen. Davon war der TA nicht so begeistert also habe ich es anfangs nicht gegeben. Mittlerweile bekommt er zyklene noch zusätzlich und ich habe das Gefühl das es besser wird, aber dennoch nicht weggeht. 1-2 Stellen im Fell wollen einfach nicht zu wachsen! Auch er knabbert sie sich ab/an.
    Futterunverträglichkeiten habe ich auch im Blick - Verdacht Rind, daher bekommt er seit 3-4 Wochen kein Rind mehr, unsere Katze T’Churi hat es eh nie gefressenen sondern nur er.
    Langeweile kann ich eigentlich auch ausschließen. Sie spielen viel zusammen, mein Partner und ich täglich 2mal je 30min oder länger und sie haben unzählige kletter/Kratz/Schlafplätze.


    Auch ich bin mit meinem Latein allmählich am Ende...


    Liebe Grüße
    Lisa [Blockierte Grafik: https://uploads.tapatalk-cdn.com/20181124/953a16a6c70daf31ff2982e49de378b3.jpg]

    Hallo ihr alle,


    Ich bin noch neu hier, aber das Thema Laufrad interessiert mich auch brennend.


    Habt Ihr Empfehlung für gute Räder, dh qualitativ aber auch beim Thema Geräuschpegel.


    Unsere beiden Mäuse sind 1 Jahr und knapp 8 Monate. Das sollte ja für beide kein Thema sein oder?


    Liebe Grüße



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk