Beiträge von sternenfahrer

    Meine beiden, Koda und Loki, machen überhaupt keine Toilettenprobleme. Die Katzenklos stehen an ruhigen Orten und sind groß und ohne Deckel (wichtig). Wobei das Klo, abgedunkelt hinter einem Vorhang, in einer Flur-Nische eindeutig dem Klo im hellen Badezimmer bevorzugt wird. Wenn Koda mitbekommt dass ich ein Klo sauber mache springt er schnell rein und macht nochmal ein kleines Geschäft. Vielleicht hat er Sorge dass ich das ganze Katzenstreu entferne ;-) .

    Meine müssen sich nach dem Aufstehen (und das tun sie mehrmals am Tag :) ) auf dem Weg zur Küche, an bestimmten Stellen der Wand dehnen und Kratzen. Deswegen habe ich an alle diese Stellen im Flur ein Kratzbrett angebracht. Die kommen gar nicht mehr auf die Idee an den Wänden zu Kratzen. Das funktioniert sehr gut.

    Die anderen Kratzmöglichkeiten (Tonne, Kratzbaum, etc) in der Wohnung werden zwar auch benutzt , die haben sie aber nicht abgehalten im Flur ihre Markierungen zu hinterlassen.



    IMG_20210103_181439.jpg      IMG_20210103_181430.jpg   IMG_20200902_klein.jpg


    Viele Grüße

    Ralph

    Hier liegt eine Matte mit dem gleichen Prinzip . Sie hält schon viel Streu auf aber halt nicht alles. Wenn ich die Beiden nur dazu bringen könnte sich nach dem Toilettengang anständig die Pfoten abzutreten :/ Man muss aber deutlich weniger wegsaugen. Sehr hilfreich wenn Loki sich versucht nach China durchzugraben und dann einen Streuberg auf der Matte platziert.

    Um nochmal zum catwalk zurück zu kommen. Ich habe im Internet diesen Shop entdeckt:


    ᐅ KATZENWANDPARK / KLETTERWAND Katze - Jennys-Tiershop.de - Echte Handarbeit

    Wenn man etwas runter scrollt findet man die Einzel-Elemente mit denen man sich einen Wandpark zusammenstellen kann.

    Ich persönlich find den Doppel-Schwebebalken sehr interessant.


    Hier ist auch noch ein interessanter Shop:

    Zooschreiner - Katzen


    Hier sind vor allem die Kundenbilder interessant



    Gruß

    Ralph

    Ich kann Euch die Sachen von Pet + Fun (Pet Fun Kratzbäume für große Katzen. Auch auf Rechnung. - PetFun Kratzbäume) empfehlen. Sehen super aus (ohne Plüsch) und sind sehr stabil. Hier steht ein 12 Jahre alter Deckenspanner (Kratzbaum) , der sieht aus wie neu. Die Module sind nicht allzu teuer und normalerweise aus Multiplexplatten und Sisal gemacht. In der alten Wohnung hatte ich auch die Laufstege an den Wänden. Die haben auch Hängebrücken und Wandkratzbäume. Sehr empfehlen kann ich auch die Eckkratzbretter. Am Besten in 2m Höhe zum hochklettern. Und natürlich die hohen Kratztonnen. Davon steht hier auch eine.

    Hallo,


    so wie ich das in den Berichten sehe geht das glücklicherweise von alleine weg.

    Sind doch gut Nachrichten. Ich würde nicht nach einer Ursache suchen. Sowas kann halt passieren.

    Und auch nicht unbedingt Medikamente geben.


    Übrigens nicht nur bei Katzen. ich hatte das gleiche.

    Mit 4 Jahren (1969) waren plötzlich, ohne äußeres Ereignis, meine Beine gelähmt.

    War dann einen Monat im Krankenhaus und dann war wieder alles gut. Wie vorher.

    Soll eine Entzündung der Nerven gewesen sein aber genau wusste das keiner. War halt 1969.


    Was anderes. Warum gibst du deinen beiden Trockenfutter wenn sie es nicht vertragen?

    Trockenfutter ist sowieso nicht gut für Katzen. Steig doch auf Nassfutter um.


    Gruß

    Ralph

    Ich habe meine Bengalen erst im jugendlichen/erwachsenen Alter bekommen habe aber etwas Kitten-Erfahrung mit meinen Abessiniern.


    Kitten bekommen leicht Durchfall. Ich habe meinen damals viele verschiedene Katzenfutter Marken und Sorten gegeben. Wollte sie von Anfang an breit füttern damit sie nicht mäkelig werden. War nicht meine Beste Idee. Sie haben es mir mit Verdauungsproblemen gedankt. Habe das ganze dann etwas zurück gefahren und die Verdauung hat sich normalisiert.


    Am besten ist es am Anfang das gleiche zu füttern wie beim Züchter. Wenn sie sich eingewöhnt haben kann man anfangen (vorsichtig) zu experimentieren.


    Gruß

    Ralph

    mit dem Futter haben wir seit gestern nicht mehr rationiert sondern einfach mal hingestellt und sie teilen es sich echt gut ein und sind viiiieel entspannter

    Meine sind 4 Jahre und dürfen soviel fressen wie sie wollen. Ich sorge, als Dienstleister, dafür dass die Näpfe immer gefüllt sind. Die haben genug Bewegung und werden nicht dick (Siehe Bilder in meiner Galerie). Sollte aus Versehen nachts mal ein Napf leer werden werde ich sowieso von Koda mit lauten Gejammer geweckt :P.


    Hier sind überall von Anfang an genug Kratz-Möglichkeiten. Es geht niemand an die Tapeten oder Möbel. Besonders mögen sie die Kratzmöbel aus Pappe. Man muss zwar ständig die Fetzen wegsaugen aber was macht man nicht alles. Das hier ist der Renner: Kratzmöbel Jumbo Galaxy | 100 x 26,5 x 33,5 cm | 2 Farben | Kratzpappe | CanadianCat Company® Hier gibt es noch einen Deckenspanner-Kratzbaum und eine große Kratztonne von Pet&Fun. Und die genialen Eckkratzbretter von Pet&FUN: Kratzbrett Ecke für starke Katzen 93cm hoch - PetFun Kratzbäume. Eigentlich haben die gar keinen Platz mehr um woanders zu kratzen ;)


    Was helfen kann ist auf die Stellen der Möbel wo sie gerne kratzen temporär Alu-Folie draufzukleben. Katzen hassen Alu. Etwas Essig hilft auch sehr gut.


    Gruß

    Ralph

    Ich war ein strikter Gegner das Minou auf den Tisch darf, allerding habe ich da die Rechnung ohne meinen Mann gemacht! Der, der NIE eine Katze wollte läßt unserem kleinen Scheißer einfach alles durch gehen und mittlerweile kann auch ich ganz gut damit leben, wenn ich bevor ich zur Arbeit gehe mit meinen Mann und meinen Tiger am Tisch sitze und wir gemeinsam Kaffe trinken.

    Also ich lasse meinen Katzen nichts durchgehen weil ich kein Fehlverhalten erkennen kann ;). Mich stört einfach nichts was sie machen. :love:
    Eigentlich ist es umgekehrt. Koda macht mich manchmal darauf aufmerksam wenn ich vergessen habe etwas in die Spülmaschine zu stellen. Er schiebt das Glas mit dem Kopf dann über den Tischrand bis es es herunterfällt und zerbricht. (Er meint damit: Komme sofort in die Küche , mein Napf ist leer) Inzwischen habe ich gelernt nichts mehr stehen zu lassen :)


    Loki liebt Milchschaum, den er auch von meinem Finger lecken darf. Damit ich mich nicht so sehr bücken muss kommt er hoch auf den Tisch, Ist eigentlich sehr zuvorkommend :) .

    Meine Empfehlung: 2 Jungs oder 2 Mädchen.


    Ich hatte früher 2 Abys aus einem Wurf, Katze und Kater. Als sie klein waren war noch alles in Ordnung. Danach gab es aber viel Stress. Galad wollte raufen und Rijana nicht. Jetzt mit 2 Bengalen Jungs (Koda und Loki) klappt es ganz gut. Loki war beim Vorbesitzer auch mit eine Katze zusammen. Er hat sie ständig malträtiert bis sie sich kaum noch hinter der Tür rausgetraut hat. Deswegen musste er gehen.


    Koda kommt hier ganz gut mit Loki zurecht. Loki ist zwar aggressiver als Koda, aber Koda ist 1 kg schwerer und stärker. :-)


    Gruß

    Ralph

    wenn man manchmal Videos sieht, wie willenlos schmusig so manche Katzen sind - das ist doch nicht normal ;):D

    Wahrscheinlich wurden diese Katzen vorher in Katzenminze gebadet :S;):

    "Der Trip dauert 5-15 Minuten, biochemisch sind die Reaktionen ähnlich wie bei LSD oder Haschisch. Die Nepeta-Ölmoleküle erzeugen im Riechzentrum des Großhirns psychedelische Reaktionen (euphorische Trance- und Rauschzustände). "

    Also, meine Bengalen sind auch nicht so verschmust. Wusste gar nicht dass das eine Eigenart von Bengalen sein soll. Auch untereinander nicht. Normalerweise läuft das hier so ab:

    Loki:


    Ausschließlich wenn ich am Schreibtisch sitze, setzt er sich manchmal zwischen mich und die Tastatur und streckt mir seinen Kopf seitlich entgegen. Wir köpfeln dann ein bisschen (ich mit dem unrasierten Kinn) und ich kraule ihn dann etwas am Hals. Nach 5 min hat er genug (zum Glück ;) )und geht wieder.

    Loki schnurrt übrigens nie im herkömmlichen Sinn, er schnurrt lautlos. Wenn ich die Finger auf seine Kehle lege spüre ich die Vibration.


    Er streckt mir auch regelmäßig sein Hinterteil entgegen. Wenn ich ihn dann oberhalb des Schwanzes kraule kippt er immer mit dem Kopf zum Boden. Sieht aus wie ein Stier der angreift. Manchmal fällt er dabei auch um ^^ . Es macht ihm sichtlich Vergnügen.


    Koda:


    Wenn man Koda im Vorbeigehen streicheln möchte duckt er sich weg.Ist also nicht besonders angenehm für ihn. Deswegen lasse ich es. Manchmal wenn er rumliegt und ich vorbei komme macht er mit einem kurzen Laut auf sich aufmerksam, verändert seine Position (Kopf zur Seite und Bauch etwas nach oben). So signalisiert er mir dass er gerne gekrault werden möchte. Diesem Wunsch komme ich fast immer nach. Dass es ihm gefällt merkt man weil er rhythmisch die Pfoten ballt und dabei, wie Loki, lautlos schnurrt. Koda krabbelt manchmal morgens auch gerne unter die Bettdecke und schmiegt sich an.


    Beide hängen ab un zu auf mir rum wenn ich auf dem Sofa liege.


    Gegenseitig sind die Beiden auch nicht so innig. Koda krabbelt manchmal zu Loki in die Höhle und wird in 7 von 10 Fällen wieder raus geworfen. Loki schläft lieber alleine. Sie fressen auch nie zusammen. Koda (der verfressene) frisst immer zuerst. Sobald Loki in die Küche kommt und Koda mit einem kurzen Laut begrüßt, unterbricht Koda seine Mahlzeit, geht raus und überlässt Loki die Näpfe. Wenn Loki fertig ist kommt Koda wieder in die Küche und frisst weiter.

    Werd ich, glaub ich für mich basteln. Bei mir gibts regelmäßig mehrere Tage Krieg, wenn TA angesagt war😬

    Das ist normal. Meine Aby Dame Rijana hat sich einen Tag nicht vom Schrank getraut wenn ich mit Galad vom Tierarzt kam. Danach hat sie ihn erstmal 2 Tage angefaucht. Ich nehme an durch den Tierarzt Geruch erkannte sie ihn einfach nicht (Sie waren Geschwister). Beste Lösung. Immer mit Beiden zum Tierarzt fahren, wie es darinala macht. Hat auch bei mir geklappt.

    Irgendwie geht mir das Thema nicht aus dem Kopf.

    Knurren und fauchen eure Bengalen auch bei gewissen Spielzeugen?

    Das ist normal und hat nichts mit Wildkatzen-Hybriden zu tun. Meine Abessinier früher haben immer geknurrt um Spielzeug oder Essen zu verteidigen. Gerade bei Barfen haben sie die Küken knurrend durch die Wohnung getragen. Meine Bengalen habe ich hingegen noch nie knurren gehört. Loki hat einmal gefaucht als ich ihn aus Nachbars Wohnung (mit 2 großen Katern) geholt habe. Da war er aber nur nervös und überrascht. Das war das einzige mal.


    Ich sehe auch nicht dass meine Bengalen wilder als meine Abessinier sind. Nur der Freiheitsdrang ist groß. Festhalten oder in der Box eingesperrt geht gar nicht. Da flippen sie aus. Ich musste Koda nach der Kastration früher abholen weil er, als der aus der Narkose aufgewacht ist, angefangen hat die Box auseinander zu nehmen. Hat halt die anderen Katzen verrückt gemacht.


    Gruß

    Ralph