Beiträge von sternenfahrer

    Meine vorige Mietze (Luna) hatte die jetzten 8 Jahre immer wieder Durchfall und Erbrechen, das war letztendlich mit 17 Jahren der Grund dass ich sie gehn lassen musste.

    Sie bekam die 1. Jahre nur Whiskas, Sheba, Rayal Canin und Ähnliches, weil ich es nicht besser wusste. Hab sie dann mit 5 oder so auf hochwertigeres umgestellt aber ich fürchte, da war der Schaden schon angerichtet. Obs daran lag weiß natürlich niemand so genau. Aber ich will diesmal nichts falsch machen bzw. die Besten Voraussetzungen für ein langes Leben schaffen.

    Ich glaube nicht dass es daran liegt. Koda und Loki haben mit Junk Food eine super Verdauung. Und super Blutwerte. (schlechte Ernährung sieht man immer im Blut)
    Galad hatte mit hochwertigem Futter immer Probleme gehabt und ist mit 7 daran gestorben.

    Aber wenn sie es fressen ist es immer besser hochwertiges Futter zu füttern. Ich bezweifle allerdings, aus Erfahrung, dass es das Leben verlängert.

    ... wir werden versuchen, da beide zu betreuen, damit keiner mehr Haue kriegt als Spaß macht.

    aber nicht immer dazwischen gehen. Nur wenn gefährlich wird. Und dann auch nicht Partei ergreifen. Sondern erstmal Lärm machen der sie ablenkt. Zum Beispiel mit einem Schüsselbund oder einer Dose mit Nägeln. Es wird am Anfang vielleicht etwas unharmonisch. Aber sie versuchen ja nur klar zu machen wo jeder steht. Wenn das geklärt ist wird es meistens harmonisch.

    dann fang bloß nicht damit an, wenn die erst einmal angefixt sind, gibt es kein Zurück mehr ... ;)

    das stimmt. Ich bin da reingerutscht.

    ich habe damals ein Futter für Galad gesucht das maximal 4% Fett hat. Er sollte wegen seiner Bauchspeicheldrüse (falsche Diagnose) fettarmes Futter bekommen.
    Das hochwertige Futter hatte immer zuviel Fett. Konnte ich also nicht weiter füttern. Diät Futter hat er nicht angerührt. Dann habe ich das Whiskas in Sauce gefunden . Alle Sorten hatten 4% Fett.
    Das hat mich gerettet.

    Als dann Koda kam hat er das Futter auch gefressen. Und jetzt habe ich nur noch Katzen die ausschließlich Futter mit Soße fressen. (außer Thunfisch und rohes Hühnchen Innenfilet).

    Hallo,


    Eine Maus hat auch oft Getreide im Magen/Darm wenn sie gefressen wird. Früher beim Barfen habe ich bis zu 4% pflanzliche Ballaststoffe hinzugefügt. Meistens Geriebene Möhren als Ballaststoffe. Aber etwas Reis ist auch ok. Die Dosis macht das Gift. Käse kenn ich nicht in Katzenfutter. Milcheiweiß sollte aber nun nicht so schlimm sein. Obwohl ich nicht weiß warum man Käse hinzugibt.


    Taurin ist lebenswichtig für eine Katze.


    Zucker: Es ist wie bei allem , die Dosis macht das Gift. Katzen können süß nicht schmecken es hat also keinen Sinn Deswegen Zucker ins Futter zu tun. Macht auch niemand.

    Zucker wird in Katzenfutter nur zur Karamellisierung benutzt damit die Soße schön aussieht und für den Maillard Effekt. Die Mengen sind vernachlässigbar und werden sowieso fast komplett für die Karamellisierung umgewandelt. Es hat keinen Einfluss auf den Stoffwechsel der Katze. Hier ein Interessanter Bericht: https://blog.katzen-fieber.de/zucker-im-katzenfutter/


    Meine früheren Katzen, 2 Abessinier Galad und Rijana haben nur das hochwertigste Futter bekommen . Galad ist mit 7 Jahren und Rijana im Alter von 6 Jahren gestorben.
    Rijana hatte einen Tumor im Brustkorb und Galad Magen/Darm/Galle. Andere Katzen werden mit Aldi Futter schon mal 14 Jahre alt.

    Es gibt nicht "Das perfekte Futter". Wenn deine Katzen es mögen würde ich ein Futter mit hohem Fleischanteil füttern. Sandra's Tieroase hat eine gute Auswahl.
    Wenn deine Katzen, so wie meine, nur Soßenfutter mögen hast du leider Pech ;-). Loki hat beim Vorbesitzer ausschließlich Getreide-Trockenfutter bekommen . Ich bin schon froh dass er Nassfutter frisst. Ich habe schon ein paar Mal versucht sie umzugewöhnen., leider ohne Erfolg.


    Meine bekommen folgendes über den Tag:

    Soviel sie wollen: Whiskas in Soße 100g Tüten (Alleinfutter)
    1 Tüte: Porta 21: Thunfisch in Aloe (Ergänzungsfutter)
    Abends Zusätzlich: 1 rohes (aufgetautes) Hühnchen-Innenfilet.
    Leckerlies: Doka's Hühnerherzen (die für Hunde, die sind günstiger)


    Das fressen sie und sie sind dabei glücklich. Wenn Koda und Loki glücklich sind, dann bin ich das auch. :love:


    Ich habe letztens vor einer Zahn-OP von Beiden ein großes Blutbild machen lassen. Alles Werte sind super.
    Wenn die Ernährung nicht stimmt sieht man das immer am Blutbild.

    Ach ja, ich habe mir auch eine Woche Urlaub genommen. Alleine hätte ich sie am Anfang nicht gelassen.

    Gekloppt wird sich momentan am liebsten mit Hausschuhen und Küchenrollen (hurra, Konfetti :D)

    in dem Zusammenhang möchte ich auf das Koda&Loki Kampfvideo aus meiner Galerie hinweisen.
    Loki, der früher seine Mit-Katze malträtiert hat, hat diesmal gegen Koda verloren. Später liegen sie aber wieder zusammen im Katzenbett :

    https://www.bengalen-forum.de/…t%C3%A4glichen-ringkampf/

    Hallo,


    du hast dir die richtigen Gedanken gemacht. Ich würde dir raten ein Mädchen zu holen. Gemischt funktioniert oft nicht gut weil Kater zu viel raufen wollen. Meinen Loki habe ich bekommen weil er die Katze in dem anderen Haushalt immer malträtiert hat. Hier mit Koda zusammen funktioniert das ganz gut.

    Als ich Koda und Loki, zwei rauflustige Kater, zusammen geführt habe waren beide ungefähr 1 Jahr alt. Hat problemlos funktioniert. Ich musste sie nicht mit Gitter trennen.
    Sie haben sich etwas angefaucht, dann gerauft und gut war. Kann natürlich auch bei dir anders sein.

    Ich glaube je jünger desto problemloser ist die Zusammenführung.

    ich habe damit auch keine Erfahrung aber wenn man auf die Homepage des deutschen Zoll schaut:

    https://www.zoll.de/DE/Privatp…regelungen-heimtiere.html


    Vorschriften für die Einfuhr von Heimtieren aus Nicht-EU-Staaten

    Für Heimtiere (Hunde, Katzen und Frettchen) gelten zum Schutz vor Einschleppung und Verbreitung der Tollwut die tiergesundheitlichen Bestimmungen der Europäischen Union.

    Damit es bei der Einreise bzw. Wiedereinreise keine Probleme gibt, muss jedes Heimtier, das aus einem Nicht-EU-Staat eingeführt bzw. aus der EU stammt und in die Europäische Union nach einer Urlaubsreise wieder eingeführt wird,

    • durch eine Tätowierung oder einen Mikrochip gekennzeichnet sein - für Heimtiere, die seit dem 3. Juli 2011 neu gekennzeichnet werden, ist der Mikrochip verpflichtend -,
    • eine gültige Tollwutschutzimpfung haben,
    • von einem EU-Heimtierausweis (Tier aus der EU) bzw. von einer amtlichen Veterinärbescheinigung (Tier aus einem Nicht-EU-Staat) begleitet sein, in dem die Mikrochipnummer oder die Tätowierung eingetragen ist;
    • zusätzlich sind Impfpapiere sowie ggf. der Befund des Bluttests (Tollwutantikörpertest) mitzuführen.

    Da steht nichts von Bengalkatzen. Nur nach Norwegen darf man keine Bengalkatzen einführen. Du kannst auch dort nachfragen:


    Weiterführende wichtige Informationen, u.a. auch zu den für die Einreise mit Hunden, Katzen und Frettchen zugelassenen Einreiseorten, erhalten Sie beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, bei den zuständigen veterinärrechtlichen Grenzkontrollstellen in Deutschland oder bei den für den Wohnsitz zuständigen Veterinärbehörden.

    Auf Nachfrage wegen Trockenfutter (viele sind ja der Meinung das Katzen dadurch dehydrieren) meinte sie

    Gegen etwas Trockenfutter in an sich nichts einzuwenden. Wenn sie nur einen kleinen Teil Trockenfutter bekommen und genug trinken werden sie wahrscheinlich nicht dehydrieren. Wenn sie ausschließlich Trockenfutter bekommen werden sie dehydrieren. Denn soviel kann eine Katze nicht trinken um das auszugleichen. Wenn sie einen kleinen Teil Trockenfutter bekommen und wenig oder gar nicht trinken werden sie auch dehydrieren.

    Mein Loki hat neben seinem Nassfutter noch etwas Trockenfutter bekommen. Er war dehydriert. bei einer Blutabnahme war sein Blut sehr dickflüssig. Seitdem gibt es kein Trockenfutter mehr.


    Sie war immer noch sehr zufrieden mit Gewicht, Körperbau, Muskeln usw. Sie hat darauf hingewiesen, dass er durch die Kastration 20% weniger Energie benötigen würde da er ja ruhiger wird.

    Ok, sie hat nicht besonders viel Erfahrung mit Bengalen :/


    meinte sie "das braucht er um seinen Kiefer zu stärken".

    Diese Erklärung habe ich noch nicht gehört. Zum Kieferstärken ist rohes Rinderfleisch auf dem er rum kauen kann effektiver und gesünder.

    Koda und Loki bekommen soviel Nassfutter sie wollen. Trockenfutter bekommen sie keines. Beide sind sehr aktiv und schlank und nehmen nicht zu.

    Wenn man die Rippen nicht mehr fühlen kann oder die Taille verschwindet, würde ich wahrscheinlich das Futter limitieren. Aber so gibt es keinen Grund.


    Viele Grüße

    Ralph

    Das kommt mir doch bekannt vor.


    Koda hat wegen dem Katzenlaufrad angefangen die Couch (vor dem Laufrad) zu markieren. Mit Urin natürlich. Sowas hat er vorher noch nie gemacht.

    Vorher hat er immer eine Runde auf dem Laufrad gedreht ist runter und hat an die Couch gepinkelt. Loki hat eher unauffällig mit geruchlosen Duftmarken markiert. Feliway hat nichts gebracht.

    Deine Tierärztin hat wahrscheinlich Recht. Er markiert.


    Seit ich das Laufrad auf den Balkon gestellt habe hat das Markieren in der Wohnung aufgehört. Ok, bei dem Wetter laufen sie auch nicht mehr so oft wie früher.

    Früher war das Laufrad gute 8 Stunden am Tag in Beschlag. Hat der eine aufgehört ist sofort der andere drauf. Früher sind sie auch den ganzen tag schnüffelnd durch Wohnzimmer gelaufen. Koda war dabei richtig im Stress. Das hat aufgehört nachdem ich das Laufrad auf den Balkon gestellt habe.


    Auf dem Balkon markieren sie seltsamerweise nicht mit Urin. Natürlich wird außen rum alles erschnüffelt und mit den anderen Drüsen markiert.

    Versuche es mal mit dem Balkon, wenn du einen überdachten hast.


    Die Konkurrenz der Beiden zueinander (Markierungen übermarkieren) hat erst richtig mit dem Laufrad angefangen.


    Es ist gut möglich dass er mit Kot markiert. Wenn Katzen im Katzenklo ihr großes Geschäft nicht vergraben ist das ja auch eine Art Markierung.


    Viele Grüße

    Ralph

    Unabhängig wie sehr du deinem Arzt vertraust würde ich mir bei so einer Diagnose auf jeden Fall das Blutbild schnappen und mir eine Zweit Meinung einholen.

    Ich habe das damals bei der Bauchspeicheldrüsen Diagnose bei meinem Abessinier Kater Galad nicht getan. Und bereue es noch immer.

    Hallo Michel,


    ich habe mal etwas getestet.


    1. Album erstellt und Bilder hinzugefügt
    Funktioniert einwandfrei. Das Ansehen inklusive Diashow auch. Sieht sehr gut aus.

    Video über Link in der Beschreiung hinzufügen funktioniert auch


    2. Thema erstellt . Text und YouTube Video verlinkt.

    Funktioniert einwandfrei.


    3. Navigation

    Übersichtlich. Mir gefällt das Menü oben besser als an der Seite.


    Gruß

    Ralph

    Soviel ich weiß verursacht FORL immer Schmerzen. Da der Zahnnerv durch eine FORL-Erkrankung nicht zerstört wird, haben betroffene Katzen starke Schmerzen. Die Katze zeigt es aber nicht immer wenn sie Schmerzen hat. Keine Ahnung warum das die Tierärztin sagt. Tierärzte sagen manchmal seltsame Sachen und haben manchmal nicht Recht. Meine frühere Tierärztin hat bei meinem Kater Galad ein Problem mit der Bauchspeicheldrüse festgestellt. Meine Einwände, dass die Symptome völlig anders sind hat sie nicht gelten lassen. Und ich war so blöd nicht eine Zweitmeinung einzuholen. Galad ist dann qualvoll an Gallensteinen gestorben. Das wurde in der Klinik festgestellt.


    Behandeln heißt ja die betroffenen Zähne ziehen und die Wurzelfragment entfernen. Das macht für mich schon Sinn. Warum sollte man das nicht behandeln? Beim Menschen würde man ja auch die Zähne sanieren.


    Loki hat seit der OP 400g zugenommen. Früher konnte man ihn kaum zum Fressen bewegen. Er hatte aber auch eine schlimme Entzündung mit üblem Mundgeruch. Jetzt sitzt er schon morgens im Flur wenn ich aufstehe und wartet auf das Futter. :)


    Bei Koda hat sich nichts geändert. Er hat aber auch vorher keine Symptome gezeigt. Er war schon immer verfressen. Ich weiß nicht ob er vorher Schmerzen hatte. Ist aber schon wahrscheinlich weil Katzen das nicht zeigen.


    FORL ist nicht heilbar und fortschreitend. Das heißt jedes Jahr zur Kontrolle.

    Wie bestimmt man denn den BMI bei Katzen?

    der BMI ist schon bei Menschen fragwürdig. Er wurde 1796 entwickelt indem man 6000 schottischen Soldaten den Brustumfang gemessen hat um eine Normalverteilung zu entwickeln.

    Nur gut dass wir in unserer Statur schottischen Soldaten aus dem 18. Jahrhundert entsprechen. ;)

    Ich zitiere mal:

    Wie lässt sich Übergewicht bei Katzen erkennen?

    "Sind die Rippen mit locker auf den Katzenkörper gelegten Händen zu fühlen und hat die Katze von oben betrachtet eine deutlich erkennbare Taille, hat sie ihr Idealgewicht", erklärt Dobenecker. Seien die Merkmale nicht erfüllt, sollte die Katze abspecken. "Das Abnehmprogramm sollte jedoch nach Beratung mit einem Tierarzt durchgeführt werden."

    Allianz 29 Euro/Monat/Katze (Komplettpaket) ...

    Man muss halt sehen was günstiger ist. Eine Katzenversicherung (wären 60 €/Monat für meine Beiden) oder 60€/Monat für den Notfall zur Seite legen. Wenn der Notfall nicht eintritt ist das Geld nicht verloren. Anders bei der Krankenversicherung, da ist es weg.