Beiträge von schnenic

    Hallo zusammen,


    nach einiger Zeit melde ich mich auch mal wieder :-)
    Wir haben im März Nachwuchs bekommen und dieses Mal war es keine Katze ;-)
    Ich möchte euch ein paar Bilder zeigen, wie gut sich alle verstehen <3
    Vom ersten Tag an sind die Katzen in der Nähe der Kleinen und müssen immer und überall dabei sein.
    Beim schlafen, wickeln, füttern, spielen,... :-)


    [Blockierte Grafik: https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170926/2a6174e8aaf85b75daf8164c77a7f95e.jpeg][Blockierte Grafik: https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170926/9d612f5987ed144ae64e63551b5f3c7a.jpeg][Blockierte Grafik: https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170926/0db1315353f568089c894441ce9a068c.jpeg][Blockierte Grafik: https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170926/9eb6b4b0f6266d5ed1044b6e5e99c73e.jpeg][Blockierte Grafik: https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170926/88b22e9bdce5d1a00767158bcb22b7c3.jpeg][Blockierte Grafik: https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170926/b1f1412af5e63eabd2737e17ccfeb95d.jpeg]



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Hallo,


    als unser Kater damals nachts ständig geschrieen hat waren wir auch beim Tierarzt.
    Der meinte, wenn es ein älteres Tier wäre, würde er sagen, dass er senil ist und sich nicht mehr richtig orientieren kann.
    Vielleicht ist das bei Astra der Fall?


    LG Nicole



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Hallo Nala,


    etwas verspätet melde ich mich nun auch mal wieder.
    Wir barfen nach wie vor, bei uns kommt nix anderes in die Näpfe.
    Es schmeckt allen und sie sind topfit.


    LG Nicole



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Hallo ostetrica,
    uns geht's gut mit ihm, danke
    Vor einigen Wochen hat er mal wieder angefangen Rabatz zu machen, dann haben wir das Mittel nochmal gegeben, seither ist er nachts wieder mucksmäuschenstill


    LG Nicole



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Super, das freut mich :)
    Das wird schon noch fest, bei uns waren es auch erst weiche Würstchen ;)


    Du kannst statt Huhn auch Pute, Rind, Hase,... geben.


    Unsere fressen überwiegend Geflügel.
    Da wir selber mischen variieren wir einfach mit dem bissl Gemüse was dran kommt.


    LG Nicole



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Wenn du ganz sicher gehn willst, dann kannst du ja nochmal den Kot untersuchen lassen.


    Ja das ist normal.
    Das rohe Fleisch ist viel nahrhafter als Dosen, deshalb fressen sie weniger und es kommt auch weniger hinten raus, da es gut verwertet wird.


    Dass Baghira mittlerweile breiigen Kot hat ist ja schon mal ein Fortschritt
    Das freut mich!


    Das Buch von Doreen Fiedler ist wirklich klasse.
    Alles gut erklärt und einige Rezepte drin, sogar für Leckerli
    Damit hab ich meine Angst überwunden was falsch zu machen


    Anbei noch das Felini Complete Rezept aus dem Buch.


    Gerne


    LG Nicole





    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Gute Frage, normalerweise sollten die E.Colis nach dem speziellen Antibiotika weg sein.
    Bei uns war das nach der Antibiotikabehandlung allerdings nicht der Fall, wie die nächste Kotprobe zeigte :(
    Wie das Antibiotika hieß weiß ich leider nicht mehr, aber laut Arzt und Packungsbeilage war es gegen E.Coli-Bakterien.
    Vielleicht war der Darm schon zu kaputt und es konnte nicht richtig wirken...
    Wenn du sicher gehen willst, dann würd ich den Kot nochmal untersuchen lassen.
    Auf Verdacht würd ich die Ampullen jetzt nicht geben.


    Ich finde nicht, dass Barfen sehr zeitaufwändig ist.
    Man wird ja auch immer schneller :)
    Ein Haufen Zeit spart man, wenn man schon geschnittes Fleisch kauft, z. B. im Barfshop.
    Das fressen unsere Schleckermäulchen allerdings nicht, die wollen das Geflügel vom Metzger :D
    Der lässt sich das Schneiden ja auch zahlen, deshalb holen wir die großen Stücke.


    Wir haben einen Gefrierschrank und frieren das Barf in 250 Gramm Feinkostbechern ein.
    Zehn Kilo verarbeitetes Fleisch reichen uns je nach Hunger ca. 10 Tage für drei Katzen.
    Wir bereiten immer nach Lust und Laune zu.
    Mal fünf Kilo, mal zehn Kilo, manchmal einmal in der Woche, manchmal auch erst wenn der Vorrat zu Ende geht.
    Das kann man sich ja gut einteilen :)


    Felini Complete kann man glaub immer benutzen, auf Dauer sollte man nur etwas Lachsöl und noch irgendwas hinzugeben.
    In meinem Barf-Buch steht glaub ein Rezept mit Felini Complete, ich kann nachschauen wenn ich daheim bin.


    Beim Tierarzt kann man ein "Barfprofil" anhand einer Blutuntersuchung erstellen lassen.
    Da wird geschaut, ob die Katzen alle Nährstoffe haben oder irgendwo unter- / überversorgt sind.
    Das haben wir nach einiger Zeit Barf machen lassen, um sicher zu gehen, dass die Mischung stimmt.
    Bei allen drei waren die Werte top :)


    LG Nicole

    Hallo...


    Den Darm aufzubauen macht auf jeden Fall Sinn.
    Aber wenn E.Coli-Bakterien im Kot nachgewiesen wurden, dann müssen die auch bekämpft werden.
    Die verschwinden nicht durch eine Darmsanierung und Futterumstellung!
    Ich kann da nur die Ampullen von Heel empfehlen!
    Morgens und abends 1 ml ins Mäulchen, zwei Tage später merkt man schon Besserung.
    Das Mittel aber trotzdem 7 bis 10 Tage geben, je nach dem wie schnell der Kot fest wird.


    Wir haben das Fleisch anfangs auch mit Felini Complete gemischt.
    Das haben alle gefressen und es gab keine Nebenwirkungen.
    Irgendwann hab ich mich getraut selbst zu mischen, nach den Rezepten aus dem Buch "einfach Barf" von Doreen Fiedler.
    Ich brauch für zehn Kilo Fleisch maximal eineinhalb Stunden, wenn mein Freund hilft schaffen wir es locker unter einer Stunde.
    Die Pülverchen sind schnell abgewogen, gerührt und in Döschen gefüllt ist es auch ruckzuck.
    Küche ist schnell sauber, kommt alles in die Spülmaschine.
    Am längsten dauert es das Fleisch zu schneiden, da wir es am Stück holen.


    LG Nicole

    Hallo...


    Die Geschichte erinnert mich sehr an unsere beiden Kater.
    Kurzfassung: schlimmer Durchfall, nach dem Antibiotika wurde es noch schlimmer, Darmaufbau Kuren, nächstes Antibiotika weil E.Coli festgestellt wurden,...
    Einer der beiden Kater konnte den Durchfall nicht mehr halten und hat uns ständig die Bude eingesaut, es kam Schleim, Blut,... Volles Programm.


    Wir sind dann auf Homöopathie umgestiegen und ich hab dazu Barbara Hickmann kontaktiert.
    Ihre Antwort gebe ich gerne weiter:


    "Hallo Nicole,


    das ist eine Kampf gegen Windmühlen, denn das Antibiotika macht alles wieder kaputt, was man langsam aufgebaut hat.
    Das zeigt auch, dass der Darm noch massiv entzündet ist und immer wieder neues Antibiotika ruiniert ihn vollends.


    Gegen die Ecoli-Bakterien kann man versuchen die "Bacterium Coli-Nosode" von der Firma Heel anfangs 3x wöchentlich subkutan zu spritzen oder 2x täglich ins Mäulchen zu geben.
    Auch wenn das dadurch länger dauert, aber die Nosoden sind in der Lage die Erreger auszuleiten und machen nicht alles durch Nebenwirkungen noch schlimmer.


    Wichtig ist jetzt, unabhängig von den Erregern, den Darm so gut es geht, zu sanieren.


    Im Moment KEINEN Krümel Trockenfutter, auch kein Diät-Trockenfutter.


    Versuchen Sie täglich Hüttenkäse mit 1 TL 10%ige Bärenmarke. Keine Angst. Dosenmilch wirkt nicht abführend, eher sogar leicht stopfend.


    Weiche Kartoffeln mit ins Futter, wenn es geht und auch Kieselsäure, z.B. Sikapur morgens und abends jeweils einen TL ins Futter untermischen. Das hilft den Schleimhäuten.


    Was auch eine super Unterstützung gibt:
    Gastro-Tabletten von http://www.naturheilkunde-bei-tieren.de
    Die sind auch gut zu zukleinern und in Leckerchen zu verstecken. Diese Tabletten helfen den Darm wieder zu stabilisieren.


    Jegliches Antibiotika würde ich weglassen. Es schadet mehr, als es was bringt und sie sehen ja, dass es jetzt sogar einen Durchbruch gibt, obwohl die Katzen unter Behandlung stehen.


    Also kurz zusammengefasst:
    Kein Trockenfutter mehr
    Nur Nassfutter oder besser noch Barf
    Nosoden: zum Spritzen / oral Bacterium Coli injeel von Fa. Heel
    Homöopathie: hier kann man auch zusätzlich Nux vomica D30 (alle 2 Tage) geben
    Nux vomica entgiftet und ist eine gute Unterstützung.


    Ins Futter:
    weiche Kartoffeln
    Sikapur Silicium-Gel
    täglich, wenn es angenommen wird: Hüttenkäse mit Dosenmilch


    Zur Darmsanierung und Unterstützung Gastro-Tabletten


    Das müsste eigentlich funktionieren, aber es dauert etwas.


    Liebe Grüße
    Barbara"


    Wir sind genau so vorgegangen, nur die Gastro-Tabletten haben wir weggelassen.
    Nach wenigen Tagen hat man eine deutliche Besserung gemerkt und als wir auf Barf umgestellt haben war der Durchfall dann komplett weg und kam seither nie wieder!


    Zwei Wochen gekochtes Huhn würde ich nicht geben, aber wenn sie das gern fressen, dann schadet das zwischendurch oder auch drei Tage am Stück sicher nicht.
    Wir haben unseren die "morosche Karottensuppe" mit gekochten Huhn gegeben.
    Kam super an und hat auch geholfen.
    Morosche Karottensuppe - BARF-Lounge


    Ich wünsch dir viel Erfolg und bei Fragen darfst du dich gern melden.


    LG Nicole



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Ich halte gar nichts von Trockenfutter, bei uns gibt's davon keinen einzigen Krümel mehr.
    Wir barfen und unsere drei verhungern auch nicht, wenn wir arbeiten sind ;-)
    In der Natur steht auch nicht ständig Futter zur Verfügung.
    Wir hatten einen Trockenfutter-Junkie dabei, auch den haben wir recht schnell und problemlos umgestellt bekommen.


    Ich würde min. hochwertiges Nassfutter empfehlen, besser noch Barf.
    Wenn überhaupt Trockenfutter, dann würde ich das wie Leckerli handhaben, wofür die Katzen ein bisschen was tun müssen.
    Die Trinkmenge ist viel zu viel, Katzen nehmen das Wasser normalerweise über ihre Nahrung auf und trinken nicht viel.


    LG Nicole



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Gerne @Hochi


    Vielleicht bekommt ihnen irgendwas im Futter nicht so gut.
    Unser Hekima ist etwas robuster, bei dem war es auch nicht sooo schlimm und eher breiig.
    Aber er musste mehrmals am Tag, das fand ich zu viel.
    Icey hat einen sehr empfindlichen Darm, deshalb war es bei ihm wahrscheinlich auch so arg.
    Durch die Dauer auch mit Blut :-(


    Ich war damals so verzweifelt, dass ich das mit dem Barf als letzte Möglichkeit einfach ausprobiert hab.
    Zum Glück hab ich mich getraut, es war wirklich das Beste was ich machen konnte.


    Du kannst ja einfach mal testen, ob deine Katzen überhaupt rohes Fleisch mögen.
    Als kleinen Snack kannst du z. B. eine Hähnchenbrust holen und diese ohne Zusätze geben.
    Vielleicht legst du sie vorher ins Gefrierfach und lässt sie einmal durchfrosten.
    Man sagt zwar, dass Katzen keine Salmonellen usw. bekommen können, aber sicherheitshalber frieren wir alles ein.
    Wenn sie das rohe Fleisch mögen, kannst du ja auch mit "Felini Complete" beginnen und später alles selbst mischen.
    Wir machen das nach den Rezepten aus dem Buch "einfach Barf" von Doreen Fiedler.
    Bei unserer Tierärztin haben wir den Katzen mal Blut abnehmen und ein Barf-Profil erstellen lassen - alle Werte top :-)
    Weder Mangelerscheinungen, noch eine Überdosis von irgendwas.


    Ein bisschen Platz zum einfrieren braucht man, aber das geht schon irgendwie.
    Wir hatten anfangs nur das Gefrierfach mit zwei Schubladen unter dem Kühlschrank.
    Irgendwann haben wir aber einen Gefrierschrank gekauft, damit wir wieder Eis und Co kaufen können :-)


    LG Nicole

    Hallo...


    Unsere beiden Kater hatten anfangs auch Probleme mit dem Stuhlgang.
    Längere Geschichte....
    Verschiedene Futtersorten ausprobiert, viele Tierarztbesuche, mehrere Kotproben, Antibiotika, Darmsanierung, homöopathische Behandlungen,...
    Bei einem Kater war es irgendwann so schlimm, dass er den Durchfall nicht mehr halten konnte und kaum noch ansprechbar war :-(
    Ich hab damals viel über Ernährung gelesen, ich hätte gerne gebarft, aber mich aber nie so richtig getraut.
    Als es dem einen Kater so schlecht ging, hab ich beschlossen es einfach auszuprobieren.
    Ich hab ein paar Kilo Fleisch geholt und mit einem fertigen Nahrungsergänzungspulver (Felini Complete) angemacht.
    Erst hatte ich etwas Bammel, aber nach zwei Tagen hatte der eine Kater feste Würstchen und der andere keinen wässirigen Durchfall mehr. Weitere zwei Tage später war auch sein Kot fest :-)
    Wir barfen nun schon seit über eineinhalb Jahren (mittlerweile mischen wir alles selbst zusammen) und hatten bei allen drei Bengalen nie wieder Probleme mit Durchfall :-)


    Liebe Grüße, Nicole

    Wir haben den Teppich jetzt fast zwei Jahre an der Wand und die drei fegen mehrmals täglich wie die Irren dran hoch und wetzen unten ihre Krallen.
    Das sieht man den Teppich aber kaum an.


    Ich mach mal schnell ein aktuelles Foto.
    Links unten sind die einzigen Gebrauchsspuren, die man wirklich sieht.




    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Hallo...


    Wir hatten zwei Kater und haben dann noch eine kleine Katze dazu genommen.
    Wir hatten ziemlich Angst, dass die Kater die kleine zarte Maus fertig machen - aber von wegen
    Die Kleine macht die Großen fertig
    Ich denke da sie mit den zwei Rabauken aufgewachsen ist kennt sie es nicht anders und denkt sie ist auch ein Kater


    LG Nicole



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk