Kastration (Mit welchem Alter)

  • So ein eindeutiges Datum kann man dazu nicht nennen.
    Als Faustregel habe ich mal gehört (und mich selbst daran gehalten):
    Nachdem der Zahnwechsel abgeschlossen ist.

    Wenn du nicht mehr das faulste Wesen im Haus sein möchtest, schaff dir eine Katze an!

  • ... ich habe gedacht erst wenn das Tier ausgewachsen ist ...

    Das Problem ist, dass die Kater mit Einsetzen der Geschlechtsreife häufig anfangen, ihr Revier zu markieren (und damit dann auch nach einer Kastration nicht wieder aufhören). Das lässt sich nur verhindern, indem man sie rechtzeitig vor Erreichen der Geschlechtsreife kastriert.
    ... und dafür ist der Abschluss des Zahnwechsels ein gutes Indiz.

    Wenn du nicht mehr das faulste Wesen im Haus sein möchtest, schaff dir eine Katze an!

  • Naja und wir hatten das Problem das unser Kater seine Schwester angefangen hat zu besteigen. Da war er gerade 17 Wochen alt.



    Also so recht weiß ich das auch nicht :1f914: unsere bekommen mit 1 1/5 Jahre immernoch Zähne. Und letzte Woche hatten sie nochmal einen Wachstumsschub.

  • @Liskar,
    kennen wir, hat unser Kater mit 16 Wochen begonnen, nachdem seine Schwester zum 2(!) mal rollig war...


    @alle:Es gibt immer wieder Bedenken, Kater zu früh kastrieren zu lassen, weil angeblich die Harnröhre dann zu klein bleibt. Eine sehr große Studie in den USA hat das längst in den Bereich der Legenden verwiesen.


    Manchmal muss man früh kastrieren, weil - wie bei uns - gar nichts anderes übrig bleibt, will man Inzucht vermeiden.


    Ein vernünftiger TA ist hier unserer Erfahrung nach ein guter Ratgeber. Gut gemacht ist der Eingriff harmlos, unser Kater wurde früh morgens kastriert und spielte abends fröhlich. Keine Nähte, nur verklebt, unkompliziert.


    Nebeneffekt einer frühen Kastration (ohne jede Bewertung): Weniger Katerbacken.

  • Michel O.

    Hat den Titel des Themas von „Kastration“ zu „Kastration (Mit welchem Alter)“ geändert.