Bengal Neuzugang

  • Wie viel Bengalen hast du?
    1
    Wie alt sind deine Katzen?
    9 monate
    Wie lange hast du deine Bengalen schon?
    2,5 Wochen
    Wie viele männliche oder weibliche Tiere hast du?
    3 männchen
    Sind alle Tiere kastriert?
    NEIN
    Wenn NEIN welche Tiere nicht:
    Der Maine coon privat, Norweger direkt vom Züchter und der Bengalen ist vom Züchter allerdings haben wir ihn von jemanden privat
    Sind deine Katzen vom Züchter?
    JA

    Guten Abend an alle...


    Wir haben seit 2,5 Wochen einen Neuzugang...

    Der kleine Bengaljunior ist jetzt 9 Monate und i wie weiß ich nicht so Recht wie ich ihn aus der Reserve locken kann...


    Die ersten Tage hat er sich nur versteckt was ja auch vollkommen in Ordnung ist aber wenn man ihn dann Mal aus seinem versteck raus geholt hat, hatten wir eine schöne Kuschelzeit er schmust mit mir sogar mit Köpfen in meinem Gesicht und leckt mich ständig ab...

    Unsere anderen beiden Kater Maine coon und Norweger lassen ihn tatsächlich total in Frieden und beobachten ihn nur aus einer Distanz...

    Der kleine knurrt und faucht sehr viel sobald er sie wittert schnurrt aber gleichzeitig...

    Ich habe mich mit neuen Spielangeln bewaffnet um das Eis zu brechen aber egal was ich anstelle ich kriege ihn nicht zum spielen animiert...

    Nun ist es nach 2,5 Wochen so das sich zwar nicht mehr direkt versteckt aber auch nicht zu einem kommt...

    Den einen Tag liegt er eine Stunde auf meinem Schoß und kuschelt wenn ich ihn hoch nehme und am nächsten Tag faucht und knurrt er sobald man ihn anfasst als wäre er erst seit gestern bei uns...

    Und er bleibt Stunden lang genau so da liegen wo man ihn abgesetzt hat wie eine Puppe i wie schon fast gruselig...

    Kann mir jemand einen Tipp geben denn der Bengali den wir davor hatten war als kitten zu uns gekommen genauso wie die anderen beiden wodurch das auch für uns neu ist...

    Dieses hin und her da weiß man gar nicht wie man ihn am besten anfasst

  • Hallo Miri,


    naja, 2,5 Wochen bei Euch ist ja jetzt nicht soooo lang. Lass dem Kerlchen einfach Zeit. Ich könnte mir vorstellen, dass er durch die beiden vorhandenen Katzen doch etwas eingeschüchtert ist und erstmal abwartet.

    Unser Kater kam mit 12 Wochen zu uns und ist jedem gegenüber sehr aufgeschlossen gewesen. So nach dem Motto "oh, Besuch, muss ich kennenlernen!" ist er auf jeden zu gestürmt. Heute mit knapp 8 Monaten ist er auch vorsichtiger geworden. Er zeigt zwar Interesse, stürmt aber auch nicht mehr einfach so los.

  • Ich denke auch, Geduld ist angesagt, aber es einfach laufen lassen kann sich halt auch in eine doofe Richtung entwickeln.
    Spontaner Gedanke: Ich habe neulich erst gelesen, dass es für Kurzhaarkatzen schwierig sein kann, Langhaarkatzen richtig einzuschätzen, da es für sie immer so aussieht, als ob die andere sich aggressiv aufplustert. Vielleicht kannst du deine beiden anderen vor seinen Augen ausgiebig streicheln und mit ihnen kuscheln, damit er sieht, dass sie auch bei friedlichen Tätigkeiten so aussehen :) Ist nur eine Idee, aber schaden kann es bestimmt nicht.

    Der Unterschied in seinem Verhalten zu dir liegt vielleicht ähnlich begraben - vielleicht riechst du an einem Tag mehr nach den beiden als an anderen Tagen? Dann verbindet er dich mehr mit den noch schwer einzuschätzenden "Rivalen". Mit dem "Übertünchen" der Eigengerüche durch Aromaöl habe ich noch keine Erfahrung gemacht (fände ich als Katze vermutlich auch irritierend), aber vielleicht hilft ja der oben genannte Trick schon, dass er ihren Geruch mit Streicheleinheiten verbindet, wenn er euch dabei sieht.
    Das Feliway Friends hilft ja anscheinend auch ganz gut bei manchen Katzen, wäre vielleicht auch eine ergänzende Idee.


    Wir drücken die Daumen und Pfoten!

    • Offizieller Beitrag

    Ich habe mal gelesen, dass man bei Vergesellschaftungen die Augen mit einem Tüchlein abwischen und dann der jeweils anderen Katze von diesem Tuch Leckerlis geben soll. An den Augen sind wohl Duftdrüsen mit besonders intensiven Pheromonen oder so ...