Kater gelangweilt?

    Wie viel Bengalen hast du?
    2
    Wie alt sind deine Katzen?
    7 monate
    Wie lange hast du deine Bengalen schon?
    4 Monate
    Wie viele männliche oder weibliche Tiere hast du?
    2 Kater
    Sind alle Tiere kastriert?
    JA
    Sind deine Katzen vom Züchter?
    JA

    Hallo Zusammen,


    Wir haben eigentlich seit 2-3 Monaten das Problem das einer unserer Kater Abends ständig Rum miaut als wäre ihm langweilig oder als wäre er unglücklich.


    Grundlegende Info als Ausgangssituation:

    Wir leben in einer Erdgeschoss Wohnung mit 2 Terrassen. Eine davon haben wir mit Netzen versehen und somit offiziell zur Katzenterasse gemacht.^^

    Da die 2. eher für Gäste und Grillabende ist, ist dort kein Netz angebracht aber wenn wir draussen sind, nehmen wir die Kater mit einer Leine mit.

    Nun Miaut einer der Kater durchgehend jeden Abend wie erwähnt entweder die Tür zur 2. Terasse an oder Miaut sonst einfach so in der Wohnung drauf los als wäre er zutiefst gelangweilt/unglücklich.


    Auch wenn wir ihn mit der Leine rauslassen geht es 20 Minuten nachdem er wieder drinnen ist wieder los.

    Wir hofften das dies durch die Kastration weniger wird. Nun ist diese aber auch schon einen Monat her und verändert hat es sich nicht.
    Zusätzlich haben wir es auf anraten der Tierärztin mit Feliway classic probiert, welche Katzen beruhigen soll... leider auch kein erfolgt.


    Auch pinkelt er ab und zu auf Wäschekörbe oder Decken. (Wahrscheinlich aus Protest)


    Körperlich wurde er überprüft und es wurde nichts festgestellt.


    Wenn wir mit ihm spielen wollen, macht er nur halbherzig mit oder gibt nach ein paar Minuten auf und miaut dann kurze Zeit danach wieder los.:(

    Zur Selbst Beschäftigung hätte er auch 2 Kratzbäume, zig verschieden Spielzeuge und natürlich seinen Bruder.(welcher komplett zufrieden wirkt)


    Nun zu meiner Frage:

    Habt ihr evtl. Ideen was sein Problem sein könnte? bzw. wie wir dies Lösen könnten?

    Gibt es Katzen die einen zu grossen drang nach draussen haben und somit sowieso nie Hauskatzen sein können?

    Momentan tut er uns einfach sehr leid da er sehr traurig bzw. fast schon depressiv wirkt.

  • Eine derartig zielgerichtete Darstellung des Missfallens, die wir als "Protest" kennen, gibt es bei Katzen nicht - das ist irgendwie ein Mythos, der sich allgemein hält - für so ein komplexes Konstrukt, wie "wenn ich das nicht darf, dann mach ich dafür was ganz anderes, was DU aber garantiert nicht möchtest ..." ist der Katzenintellekt schlichtweg nicht gemacht ;)


    Ich würde den Kater zunächst einmal richtig vom TA durchchecken lassen (denn dieses Pinkeln auf was Weiches könnte auf eine Erkrankung mit Schmerz beim Wasserlassen hindeuten - ebenso könnte diese Unruhe/Unzufriedenheit mit viel Miauen auf Schmerzen hindeuten) - wenn alles ok ist, kann es natürlich auch sein, dass die Hormone noch im Körper sind ... das kann wohl bis zu 8 Wochen nach Kastration dauern.