Zusammenführung einer neuen Bengalkatze - wann abbrechen?

    Wie viel Bengalen hast du?
    2
    Wie alt sind deine Katzen?
    4 & 8
    Wie lange hast du deine Bengalen schon?
    Duke habe ich seit 7 Jahren und Sky seit 7 Monate
    Wie viele männliche oder weibliche Tiere hast du?
    Beide männlich
    Sind alle Tiere kastriert?
    JA
    Sind deine Katzen vom Züchter?
    NEIN

    Hallo Zusammen

    Da ich zur Zeit echt nicht mehr weiter weiss was ich ab Besten machen soll, wäre ich froh um eure Gedanken oder Ideen.
    es geht um die Zusammenführung meiner neuen Bengalkater ( Sky) und meinem anderen Bengalkater (Duke).

    Kurz zur Info. Beide männlich, Sky ist 3.5 Jahre alt und Duke ist 8 Jahre alt. Beide gesund, geimpft und haben Freigang mit GPS Tracker.

    Duke lebt bei mir seit 7 Jahre, dieses Jahr ist leider sein Kumpel ( Prince) gestorben wegen seiner Nierenerkrankung. Da Duke immer gut vertragen hat mit Prince habe ich mich ziemlich schnell entschieden eine neue Katze zu suchen.
    Da bin ich auf Sky gestossen. Er war nicht von einer Züchterin oder Züchter sondern privat Person. Er hat keine Stammbaum und ist meiner Meinung nach nicht reinrassig.

    Duke ist von einer guten Züchterin und ist ein offizieller Bengal.

    Nun soweit so gut.

    Zu Beginn war es schwierig mit beiden, dass ist normal.
    Jedoch wurde sehr schnell klar, dass Sky überhaupt nicht sozialisiert ist. Dazu muss man sagen, er hatte mit vielen anderen Katzen gewohnt und ich glaube aufgrund dessen ist sein Verhalten auch so wie er ist.

    Mit sozialisiert meine ich er leidet brutal unter Futterneid, ist in keiner Weise an Duke interessiert weder zum spielen, kuscheln oder anschauen. Es ist wie als hat er nie gelernt mit anderen Katzen eine „normale“ Beziehung zu pflegen.

    Das mit dem Futterneid war zu beginn noch machbar und es klappte recht gut mit getrennten Plätzen. Ob es Futterneid ist oder doch eben mehr würde ich gerne eure Meinung hören.

    Denn es wirkt auf mich mehr als würde er Duke mobben. Denn er frisst ein paar Happen von seinem Napf und sobald ich weg schaue, rennt er zum Napf von Duke und ist das sofort leer und geht zurück zu seinem. Egal wie sehr ich probiert habe das zu stoppen, sobald ich nicht aufpasse ist er beim Futternapf von Duke und schlingt. Er hat aber mehr als genug zu essen. Es ist nun soweit das Duke nur noch isst wenn ich ihm den Napf in ein anderes Zimmer tue und die Türe schliesse so das Sky nicht ihn weg drängt.
    es ist wirklich schlimm.

    Futterautomat war auch für nichts, leer gefressen beide durch Sky.

    Es zeigte dich mehr und mehr ein starkes Dominanzverhalten von Sky und egal wie sehr ich probierte sie zusammen zuführen Sky kann sich nicht ändern.

    Beide haben gleich viel an Spielzeuge, Lieblingsplätze, Liebe, Spielmöglichkeit jedoch egal was Sky hat er muss alles Von Duke in Beschlag nehmen. Habe 4 Katzenbäume und den Lieblingsplatz von Duke hat er nun auch übernommen.

    Spielen ist sehr schwierige da er Nicht zusammen spielt sondern nur für sich schaut und es Endet damit das Duke abhaut.
    Duke ist seit einem Monat sogar abgewandert zu einer Familie die weiter unten Wohnt. Das sehe ich wegen dem Tracker. Und das hat er noch nie gemacht. Er ist praktisch 8 stunden am Tag dort. Das bricht mir das Herz, weil Duke ist sehr bezogen auf mich und er war immer viel zu Hause.
    er hat auch abgenommen und wirkt traurig und er hat auch angefangen Sky zu attackieren wenn er ihn wieder verdrängt.

    Sky geht auch viel auf ihn los und Duke hat viele Kratzer die zunehmen und das ist meistens wenn ich weg war und sie beide drin waren also denke ich ist es wenn ich nicht zu Hause bin.


    Da ich es nun seit 8 Monaten ca probiere und wirklich alles an Tipps probiert habe, bin ich an dem Punkt wo ich mir über eine Neuplatzierung von Sky gedanken mache. Jedoch wo er vielleicht mit Freigang gesichert oder GPS Tracker alleine ist. Denn ich persönlich habe das Gefühl er ist nicht in der Lage,aufgrund seiner Geschichte, mit anderen Katzen auszukommen. Und diese Dominanz oder was das verhalten ist von Sky wird immer ein Problem sein.


    So, was meint ihr? Und bitte denkt nicht ich bin ein schlechter Mensch aber ich kann nicht weiter so machen. Und Sky und Duke haben einfach wirklich mehr verdient.


    herzlichen dank


    und liebe Grüsse tiphie

  • Ich persönlich hab da leider keine Erfahrung. Aber wenn er aus so einem "Pethoarding"-Haushalt kommt, dann zählt für ihn vermutlich nur das blanke Überleben - und wenn er nicht ein regelrechtes Trauma hat dadurch, dann ist er zumindest zu einem Einzelkämpfer geworden. In speziellen Fällen ist es vlt. sogar besser so ein Tier (eine Zeitlang) in Einzelhaltung zu haben - dass es erstmal lernt, dass das Leben auch entspannt sein kann - ohne ständigen Futterneid, Stress ums Revier etc. - vlt. wäre Einzelkatze mit Freigang wirklich gut ... so dass dann immer noch "Bekanntschaften" zu Katzen geschlossen werden können - es aber nicht muss ... Also von daher kann ich dich absolut verstehen!

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.