Kater ist unsauber geworden

    Wie viel Bengalen hast du?
    2
    Wie alt sind deine Katzen?
    7
    Wie lange hast du deine Bengalen schon?
    7
    Wie viele männliche oder weibliche Tiere hast du?
    1 m, 1w
    Sind alle Tiere kastriert?
    JA
    Sind deine Katzen vom Züchter?
    JA

    Hallo zusammen, ich bin neu hier und wirklich verzweifelt.

    Ich habe 2 Bengal-BKH Katzen (1 Kater und 1 Katze). Vor einiger Zeit fing der Kater an ständig überall hin zu pieseln. Die beiden sind Wohnungs Katzen mit Zugang zum Balkon. Zwischendurch war sein Urin auch blutig und es wurde vom Arzt eine zystitis diagnostiziert aber dies erklärt nicht sein ständiges pieseln. Der Tierarzt hatte vermutet dass es ihm bei uns durch das kleine Kind zu laut und unruhig sein könnte. Also habe ich die beiden schweren Herzens zu meiner Mutter gegeben wo die totale Ruhe herrscht. Leider ist es dort nicht besser geworden. Der Kater pieselt weiter und nun tatsächlich auch auf Möbel...

    Hat vielleicht jemand noch eine Idee? So geht es definitiv nicht weiter.


    Danke schon mal an alle!

    Christine :)

  • Wenn du beschreibst dass der Urin blutig war, würde ich auch eher an eine Zystitis denken. Hat er denn Antibiotika bekommen? An eine psychische Ursache würde ich erst denken wenn alles somatische ausgeschlossen ist. Und eine Zystitis würde natürlich das häufige pinkeln an anderen Orten erklären. Wenn er beim pinkeln Schmerzen hat, verbindet er die katzentoilette mit schmerzen und vermeidet diese.

  • Erst hat er das Katzenklo mit Schmerzen in Verbindung gebracht und dachte, die kommen daher - hat sich neue Plätze gesucht, da waren immer noch Schmerzen - und wieder weitere Plätze ... dann habt ihr das ja vermutlich behandeln lassen und in dem Moment, wo er das erste Mal gepieselt hat ohne Schmerz (was leider nicht im K-Klo war), da hat er gedacht: oh toll, wenn ich dahin pinkel, tut es gar nicht weh - toll, das mach ich jetzt immer so ... war vermutlich ein weicher Untergrund und dann kam die Gewöhnung über eine längere Zeit noch dazu.


    Geht er denn überhaupt noch in ein K-Klo? Das wäre jetzt interessant zu wissen.

    Danke schon mal an dieser Stelle.

    Ja er hat bereits 2x Antibiotika bekommen, scheinbar ohne richtigen Erfolg. Mich hat eben die Tierklinik angerufen und mitgeteilt dass es sich wohl um einen multiresistenten Keim handelt... schön, das sich nach 4 Wochen auch mal jemand meldet.

    Ja, zum Katzen Klo geht er um sein großes Geschäft zu verrichten. Und dann geht er raus und pinkelt woanders hin..

  • Wenn man das mit den gängigen Antibiotika nicht in den Griff bekommt, fällt mir alternativ zur klassischen (deutschen) Medizin die Phagentherapie ein - ist ja in Osteuropa ganz normal, da es da lange Zeit Antibiotika-Knappheit gab ... google das am besten mal ...


    Phagentherapie bei Haustieren Katze Hund und Nutztieren

    Bakteriophagen kaufen Online, 29,99 €

    Wie man das bei einer Katze anwendet - keine Ahnung - aber vlt. sind die Links irgendwie hilfreich ...

    Ja Dankeschön, da werde ich mal schauen.

    Es gibt wohl kein passendes Antibiotikum in der TierMedizin und jetzt soll in der human Medizin geguckt werden. Das muss erst mit dem oberarzt besprochen werden.


    Ich hätte wirklich gedacht es ist ein "Protest pinkeln" von ihm, weil mir die Ärzte das letzte mal sagten dass sie keine Keime oder ähnliches gefunden haben. Aber na klar- das muss nun erstmal behandelt werden.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.