Verzweifelt

    Wie viel Bengalen hast du?
    2
    Wie alt sind deine Katzen?
    2
    Wie lange hast du deine Bengalen schon?
    2 Jahre
    Wie viele männliche oder weibliche Tiere hast du?
    2 männliche
    Sind alle Tiere kastriert?
    JA
    Sind deine Katzen vom Züchter?
    NEIN

    Freunde ich verzweifel, mein pinkel Problem hört einfach nicht auf und nun machen es auch noch beide bengale. Ich weiß auch nicht ob sie sich noch leiden können oder nicht. Sie putzen und schlafen zusammen doch nachts wird gekämpft gefaucht genurrt. Blue besteigt ständig Rio, dass passt Rio nicht, der faucht dann und wehrt sich, läuft weg. Wenn blue nicht mehr an ihn ran kommt, pinkelt er dahin wo er grad steht. Gestern habe ich meine komplette Wohnung geputzt danach wollte ich mit ihnen spielen aber sie lagen nur da und wollten schlafen. Ich ging abends ins Kino, komme nach Hause in eine Ecke gepinkelt. Ich dann alles sauber gemacht und so nen Enzym reiniger drauf und dann ein Kissen. Pflanze die auch voll gepinkelt wurde raus gestellt. In der Nacht dann heftiger Kampf zwischen den beiden und dann iwann Ruhe. Ich mittags weg gewesen für 5 Std Davor 2 Std mit ihnen gespielt. Ich komme zurück beide liegen zusammen aufm Bett und haben geschlafen. Ich wollte dann wieder mit ihnen spielen, bisschen gespielt dann noch Leckerli gegeben, tricks geübt. Und dann wollte ich deren Kissen mit minze und Baldrian einsprühen, Rio bissl gespielt, blue schleicht auch an, Rio macht nen Buckel geht zu der Ecke wo die Nacht gepisst wurde spielte da weiter und dann pisst er aufs Kissen. Jetzt steht da ein katzenklo aber ich glaube auch das hilft nicht. Dann suchen sie sich nen neuen Ort. Ich bin echt überfordert, dass geht nun ein Jahr so. Erst war es nur blue, nahm ich zu mindestens an, aber es sind wohl beide. Ich weiß echt nicht mehr weiter. Ich liebe sie, aber ich werde ihnen null gerecht, ich schlafe kaum noch seitdem ich sie habe, ein privat leben wie früher, führe ich auch so gut wie nicht mehr.


    Was ich bisher gemacht habe :

    -3 mal beim Tierarzt gewesen, wollte mir Antidepressiva verschreiben, oder das ich denen ein kastrationschip einsetzen lasse obwohl beide kastriert sind.

    -Mit einer Katzen Psychologin gesprochen.

    -Versuche ständig mit ihnen zu spielen sie zu beschäftigen wenn ich zu hause bin.

    -versuche ihnen tricks beizubringen

    -war mit ihnen 3mal an der Leine draußen,geht nur halbwegs gut wenn beide gleichzeitig raus kommen, doch danach wurde jeden Tag eine woche lang markiert.

    -habe drei Toiletten, mache sie 2mal täglich sauber

    -hatte jetzt mal das Streu gewechselt in der Hoffnung wird besser...


    Ich kaufe und tue schon echt viel, aber es hört nicht auf, und ich kann langsam nicht mehr. Ich möchte das es aufhört ;(

  • Hmmm, ist zwar aufwändig, aber vlt. sinnvoll ... Du könntest einen Grundriss deiner Wohnung zeichnen - mit den wichtigen Möbeln, allen katzenrelvanten Dingen (also wo steht Klo, Kratzbaum, Kratzbrett, Futter etc.), dann kopieren und tage- oder wochenweise darin notieren, wo wurde wann gepinkelt (mit Notizen was dir sonst dazu aufgefallen ist) ... evtl. erkennst du dann ein Schema, auch wann es zB zu ernsthaftem Streit kommt usw. ... wenn du magst, könntest du das hier auch posten, dann fällt uns vlt. auch noch auf, ob was ungünstig steht etc.

  • Boah das ist ja auch echt meine Horrorvorstellung...


    Hat das Pinkeln schon vor dem Besteigen und kämpfen angefangen? Oder kam das zusammen?


    Wenn man das mit der Leine mal anfängt wird es dann auch eingefordert. Bei uns lautstark, allerdings wird, wenn sie ihren Willen nicht bekommen, nicht gepinkelt (bislang). Ich komme mir fast vor als hätte ich Hunde. Morgens vor der Arbeit und Abends nach der Arbeit geht es jeweils ca. 30-45 raus. Und das obwohl sie jederzeit Zugang zu einem kleinen Gehege haben und, wenn wir da sind, auch die Terrasse offen ist. Nein, die Herren wollen woanders raus. Ist ja viel spannender!


    Ich glaube nicht, dass sie sich nicht mehr leiden können. Dann würden sie sich ja nicht putzen und zusammen schlafen. Raufen gehört ja dazu, aber wenn dabei auch doll gefaucht wird ist es definitiv nicht gut. Vielleicht muss einer der beiden Dampf ablassen und der andere hat keinen Bock drauf?


    Darf ich fragen wie du mit ihnen spielst? Also sind sie da auch körperlich gefordert mit springen, rennen ect. oder sind das eher Lauerspiele mit Wedel irgendwo drunter verstecken?


    Bist du denn jetzt umgezogen? Du hattest ja mal von einer grösseren Wohnung gesprochen.

    Ja das kann ich machen, aber wenn ich so überlege wo das alles war... Meistens immer in der Nähe von Rio wenn blue markiert hat. Eig schon so ziemlich überall. Aber ich druck den Grundriss mal aus und gucke ob ich es hier rein bekomme, bestimmt seht ihr noch etwas was ich besser machen kann.


    Ja ich bin im März umgezogen, erste 2 Monate alles gut, dann sind sie mir abgehauen und dann ging das pinkeln weiter. Aber da meist erst am vollmond komischerweise. Ich glaube das raufen und pinkeln fing Zeitgleich an. In dem Monat hat sich auch viel verändert. Habe versucht dies rückgängig zu machen bzw. Mussten sie sich dran gewöhnen. Aber nix half.


    Wie spiele ich, ja es ist manchmal ziemlich schwer. Ich werfe Sachen das sie hinterher rennen und ausrasten, animiere sie aufm laufrad zu rennen. Dann tricks üben, fummel Brett, nen stock unter ner Decke verstecken und jagen. Mit ner Angel, die gestern noch kaputt ging... das sie springen. Aber das geht alles nur 5 min und dann langweilt es sie schon. Manchmal renne ich sogar durch die Bude und rufe sie dann zu mir und verstecke mich 🙈😂 und dann haben sie noch viele Kissen. Wobei das lieblings Baldrian Kissen jetzt Angepinkelt wurde. Und am liebsten habe ich es wenn insekten im Haus sind die sie jagen können 🙈 aber manchmal wollen sie auch von all dem nix... Laufen durch die Gegend und mauzen nur. Ach ja und dann spielen die zwei noch zusammen. Wenn Rio der Jäger ist, ist alles gut. Wenn blue der Jäger ist, fliegen die fetzen, das mag Rio nicht. Manchmal gehe ich da zwischen, meinte die Psychologin sollte ich tun so bald gegnurrt wird.


    Als sie mir ausgebüxt sind, hatte ich es dann mit der Leine versucht. Einzelt ging gar nicht und zu zweit war auch nur Rio der mutige und blue sich nicht bewegt. Als ich dann mit blue rein ging und Rio mit ner Freundin draußen blieb, raste er voll aus und wollte auch rein. Kam zur Haustür gesprinntet, sprang die Türen hoch, hechte in die Wohnung direkt zum blue schnüffelte an ihm und putze ihn.


    Ich vermute es ist Eifersucht im Spiel. Sie wollen alles haben und nix teilen.

  • Die letzte Szene scheint ja doch zu beschreiben, dass sie sich ziemlich gern haben ...

    Wenn sie eifersüchtig oder neidisch auf sich gegenseitig bzw. "ihre Dinge" sind, dann solltest du versuchen, die Gründe abzustellen. Also immer alles doppelt anschaffen, wenn sie eifersüchtig sind in Bezug auf dich, so solltest du dich immer mit beiden zusammen beschäftigen.


    Bei dem Plan würde ich die Vergangenheit gar nicht mehr in Betracht ziehen - einfach ab jetzt anfangen.


    Wenn bei Raufspielen Nala hinter Dari her ist, dann ist das ok, wenn es umgekehrt ist, dann knurrt und faucht Nala sehr schnell - Dari interessiert das herzlich wenig. Ich lasse die beiden meist und das klappt bei uns zumindest auch wirklich gut so, denn wenn die Phase zu Ende ist, putzen sie sich gegenseitig.

    Nala ist in der Hinsicht sowieso etwas komisch - wenn man sie auf dem Arm hat, grummelt sie meist sofort los und miaut sehr kehlig - so wie Katzen kurz vorm Durchdrehen - sie ist aber sonst recht entspannt, kein Schwanzschlagen oder so ... wenn man sie dann zB auf einer flauschigen Decke runtersetzt, fängt sie auch sofort an zu kneten, zu schnurren und zu schmatzen ... keine Ahnung, warum sie immer gleich so "emotional" ist ;) war schon so, als ich sie mit 8 Wochen Alter zum ersten Mal besucht hab.


    Beim Spielen ist es immer wichtig, selbst davon total begeistert zu sein und nicht so gelangweilt. Wenn die Katzen schon nicht Feuer und Flamme sind, dann werden sie erst recht keinen Spaß haben, wenn man selbst schon insgeheim denkt - ach gut nach 5 Minuten ist sowieso Schluss und ich kann was anderes machen. Manchmal ist es schwierig, sich zu motivieren, aber man kann sich da selbst ganz gut reinsteigern, wenn man versucht, selbst wie eine Katze zu denken oder eben wie die Beute ... kann ich nicht so gut erklären ... aber wenn ich zum Beispiel einen Federbüschel an der Angel habe, stelle ich mir vor, ich bin ein verletzter Vogel und versuche durch die Wohnung zu kommen, ohne, dass sie mich fangen. Oder ich bin das Mäuschen an der Angel - das kann sich dann auch nur so bewegen wie ein Mäuschen - also nicht plötzlich hochfliegen oder so :D versucht sich entlang der Wände zu bewegen, schnell unter Möbel zu flitzen etc. Das klappt natürlich nur, wenn man selbst entspannt ist und Lust hat, sich darauf einzulassen. Wenn es mal schnell gehen muss oder nebenbei, dann verstecke ich Leckerli in der Wohnung (wenn die beiden zwischendurch im Schlafzimmer eingesperrt werden, wissen die schon was los ist und fangen an zu suchen, wenn sie rauskommen), Haselnüsse oder Eicheln über den Boden schießen, Pappkartons ineinanderstapeln oder irgendwie zusammenbauen mit Löchern drin, flache geschlossene Kartons mit kleinen Löchern und darin einen Hexbug (oder auch mal ne echte Heuschrecke aus dem Zooladen) laufen lassen etc.

    Sich jagen und verstecken ist bei uns auch immer beliebt - macht aber meist meine Tochter, denn wenn ich hinter denen hertrampel, hab ich das Gefühl, dass sie etwas verunsichert sind ^^

    Haben deine Katzen die Möglichkeit, aus einem offenen Fenster zu schauen bzw. auf einen Balkon zu gehen? - meine beiden sitzen gerade abends stundenlang einfach dort rum und warten auf Motten oder Junikäfer etc. - manchmal helf ich mit Licht nach ...

    So katzenstreu ist bestellt. Ja Kartons und Löcher rein und alles mach ich auch ab und zu, Aber iwann kommen sie weg 😅 und es dauert bis neue kommen. Motten sind bei mir auch immer herzlich willkommen, Balkon Tür bis zum Schlafen gehen auf und Licht an, 1.000 Mücken gefällt das 🙈 was meinst du mit offenen Fenster? Also ich hab nen Balkon, aber nicht so 100 Prozent sicher, allein dürfen sie nicht raus, sind ja schon abgehauen. So weit habe ich alles doppelt aber es wird dennoch immer das genommen was der Bruder gerade hat. Will Rio bei mir schlafen wird er von blue verjagt. Habe zwei hängeliege Plätze an der Wand, dennoch darf Rio nur da oben schlafen wenn blue bereits schläft, sieht er das er da oben liegt, verjagt er ihn. Leckerlis in der ganzen Bude verstecken mach ich auch, jedoch mögen sie zur Zeit ihre Leckerlis nicht mehr. Das ist auch richtig nervig alle paar Wochen haben die keine Lust mehr auf das was sie sonst so kriegen. Wie schafft ihr das nur, ihr macht und tut so viel, schläft ihr auch 🙈 ich zur Zeit von 23.30 Uhr bis ca 5 Uhr manchmal auch nur 3 Uhr 😔 dabei versuche ich sie nachts nochmal richtig fertig zu machen und es langsam ausklingen zu lassen mit Futter. Aber sie schlafen halt den ganzen Tag wenn ich arbeite.

    Ne darauf wurde er noch nicht geprüft. Jedes Mal wenn ich beim Arzt bin, dann hab ich das Gefühl nicht ernstgenommen zu werden. Ich bin halt die kleine unerfahrene holt sich ne Luxus Katze und kommt nicht klar. Wird bissl auf der Blase rum gedrückt dann heißt es nur blase ist leer, Fieber gemessen sonst rum gedrückt und joa dann hmm scheint gesund zu sein, muss psychisch sein. 3mal so gewesen. Oder hmm irgendwas stört hin sie haben was geändert, überlegen sie mal und dann stellen sie es wieder um. Oder ja bengalkatzen sind trotz kastration geil ist halt so 😔

    Aber dann werde ich das mal ansprechen das dies mal geprüft werden soll.

    Das rum pinkeln fing im September an. Mit Rio hatte er ein ma sex vor der kastration dann bin ich direkt zum Arzt und schnipschnap. Kastration war 9/2019 das pinkeln so 9/2020

    Mal so ne andere frage... Rio hat in sein schlafkissen gepinkelt... Im Sitzen. Darauf hin habe ich es aufm Balkon gemacht weil meine Wäsche noch am laufen war und ich einfach kein bock hatte. Es war jetzt seit Sonntag aufm Balkon, und jetzt hat er auch rein gelegt zum Schlafen 🤔 riecht er das denn nicht... Ich dachte die wären so reinlich. Ich rieche es ja sogar noch

  • Ich würde mal den Tierarzt wechseln. Viele sind auch mit Bengalen überfordert, geben es aber nicht zu.


    sein Urin sollte auch auf Harnsteine untersucht werden. Generell ein großes Blutbild wäre auch nicht verkehrt. Oft hat Wildpinkeln auch körperliche Ursachen oder ist eben Stress-/Angst geschuldet. Oder eben die Rivalität mit Rio.


    ich würde erst mal das physische checken lassen. Wenn da alles ausgeschlossen werden kann, muss man weiter sehen. Ich würde sie in diesem Fall trennen und mit Gittertür neu vergesellschaften.

  • Im Sitzen pinkeln ist auf jeden Fall kein Markieren soweit ich das so weiß ... da ist entweder was Organisches nicht ok oder da steckt was Psychisches dahinter ... vlt. solltest du doch noch mal einen anderen TA befragen.


    Außerdem ist es so, dass da Gewöhnung eine ganz große Rolle spielt - es mag auch sein, dass da mal ein Problem war - Schmerz oder so - und ein Pinkeln in was Weiches war irgendwie angenehmer und dann hat er es sich angewöhnt. Wenn das schon so lange auftritt, dann kannst man das nicht innerhalb weniger Tage beseitigen. Das ist ein Detektivspiel - wie gesagt, probier es mal mit dem Tagebuch bzw. den Aufzeichnungen.


    Im ersten Step könntest du alles Weiche wie Kissen, Decken, herumliegende Klamotten usw. verbannen und dafür viele Klos aufstellen - ruhig mit unterschiedlichen Formen und Streu - so kannst du vlt. Vorlieben identifizieren.


    Nochmal zum Spielen. Hier sind ein paar Links zu Spielzeug, das bei uns super ankommt ... ok - einiges ist nicht ganz billig, da aus den USA - hält aber auch recht lange und macht immer wieder Spaß ... in den USA haben die irgendwie ein besseres Händchen für Spielsachen, die bei Katzen auch wirklich gut ankommen.


    Komplett Pack mit Stab (6 Spielzeuge + Stab), 55,00 €

    Katzenspielstab mit Stahlfeder, 15,00 €

    Go Cat Toy - Cat Catcher - Alles für die Katz, 10,49 € (die Maus wird zerkaut, wenn man nicht aufpasst)

    Da Purr Peller, 10,49 € (ok, der geht sehr schnell kaputt, ist dann aber immer noch sehr beliebt)

    Purrs Squidly Didly Fellanhänger mit Federn | Katzenspielzeug aus Fell

    Purrs Bumble Bee Hummel als Katzenspielzeug von Purrs Cat Toys


    ich weiß wohl, dass Kätzinnen anders spielen als Kater - also Kätzinnen viel mehr Wert auf das Üben von Anschleichen bzw. Jagen im Sinne von Beute machen legen, da sie ja eigentlich Junge zu versorgen haben (auch wenn sie selbst satt sind) und Kater kämpfen halt mehr ... insofern ist es vermutlich schwieriger, einen Kater zu Jagdspielen zu motivieren, wenn er satt ist, denn dann besteht kein Grund mehr für ihn dazu.


    Spiele mit deinen Katern also immer nur vor dem Fressen, wenn sie hungrig sind - direkt morgens 15-30 Minuten, aber dann richtig mit all deiner Hingabe ;) danach gibt es erst Futter ...

    Das ist der natürliche Rhythmus: erst jagen, dann fressen, dann putzen und dösen - so ist es auch nicht so schlimm, wenn du dann erst mal weg bist zur Arbeit ... Abends vor dem Schlafen dann ebenso.


    Ich weiß - eigentlich sollten Katzen immer etwas zu futtern finden können, da sie Häppchenfresser sind, aber in solchen Fällen, wo sie wirklich sehr unausgelastet scheinen, würde ich das ruhig mal ausprobieren.

  • Achso zum Pinkeln und darin schlafen nur diese Anekdote: Dari pinkelt jedes Mal vor Schiss in ihre Box (und das ist so ein festes Stoffgedöns) wenn es zum TA oder sonst wohin geht. Und danach ist das wieder ein beliebter Schlafplatz ... ich kann das Ding nur ausputzen und auslüften - wenn man dran schnuppert riecht man es auch als Mensch ;)

    Stört die Katzen kein bisschen, sie pinkeln aber auch nicht wieder drauf ... nur wenn wir unterwegs sind und sie drin eingesperrt ...

  • Ach so - und mit Fenster oder Balkon mein ich so eine Art Katzenfernseher - und mit Frischluft wäre es dann noch besser ... also einfach ein Platz von dem aus man gut alles beobachten kann draußen, zB eine Vogelfutterstelle, eine Straße mit Autos oder Menschen von oben, einfach die Natur ... Katzen gucken sehr gern einfach raus - damit verbringen sie neben schlafen oder dösen die meiste Zeit des Tages, wenn es Wohnungskatzen sind. Das Beobachten ist für sie auch Beschäftigung: wenn sie schöne Plätze dafür haben, bin ich sicher, dass sie das ganz lange machen, wenn du arbeiten bist - nicht nur schlafen. Bei uns stehen zB alle Kratzbäume vor oder unter Fenstern (Dachschräge), so dass sie in alle Richtungen rausgucken können.

    Ehrlich gesagt bin ich kurz vorm aufgeben.

    Naja sie können quasi rundherum ausm Fenster schauen und wenn ich zu hause bin können sie die ganze zeit aufm Balkon. Viel los ist hier allerdings nicht. Am Dienstag kommt nochmal ein Tierarzt zu mir nach Hause, er schaut sich das Quasi mal an, wie es bei mir aussieht, schaut sich die zwei nochmal an und mal gucken er meinte er kennt nen Verhaltenstherapeuten. Vielleicht ist Freigang noch eine Möglichkeit. Aber ich hab halt auch ziemlich Angst weil sie schon 2 Jahre alt sind und die Straße direkt vorm Balkon ist. Eig ist hier nur 30 erlaubt und nicht so viel Verkehr, aber wenn hier jmd mal lang fährt dann sind es schon mehr als 30. Ich will doch nur das sie glücklich sind.

    Übrigens das Streu ist im Einsatz, Couch und katzentunnel wurden zwischenzeitlich markiert, ich glaube deren laufrad auch...

    Spielen vor der Mahlzeit habe ich auch schon versucht, zur Zeit frisst Rio auch sein nassfutter nicht mehr, habe nun neues probiert das will er auch nicht.

    Hey ja gestern war der Tierarzt da, das letzte mal hatte er mich vergessen. Naja er kann sich das nicht erklären. Entweder ich soll sie räumlich trennen, feliway verwenden was ich bereits nutze, mehr klos aufbauen, was ich hab. Habe im Wohnzimmer nun 4 Toiletten. Im Bad eine und im Arbeitszimmer 2. Er vermutet das Blue sehr pinkelisch ist und so bald ein Klo benutzt ist, nicht mehr drauf geht. Dann war noch die Idee sie komplett ganz zu trennen wobei das beiden auch nicht gefallen würde. Wenn ihm noch was einfällt wollte er sich melden.


    Mir wiederum viel auf, überall wo blue hin gepinkelt hat, war Rio in der Nähe, also eig immer gegenüber von ihm. Er pisste in den Schrank, Rio lag auf der Couch. Er pinkelt gegen mein wäschetonne Rio schlief aufm Bett. Er pinkelt aufs laufrad, Rio schlief dahinter. Er pinkelt auf die Katzen Tonne, Rio schlief vorher da drin. Er pisst gegen mein computer Bildschirm, Rio schläft drüber auf ner Hängematte. Er pisst in den Schreibtisch, Rio liegt wieder drüber auf der hängematte. Und jetzt rieche ich im Schlafzimmer pipi doch ich weiß nicht wo. Vielleicht bilde ich es mir ein oder irgendwo ist was. Ich werde wahnsinnig

  • Also immer räumlich trennen finde ich keinen guten Rat - ist ja nichts was man auf Dauer durchziehen kann.

    Ich würde entweder nach ein, zwei Wochen Trennung eine neue Vergesellschaftung probieren. Oder einen neutralen Platz suchen - hast du eine Katzenpension oder Bekannte, die die beiden eine Zeitlang aufnehmen würden? Wenn die gemeinsam in "die Fremde" kommen, ist es revierneutral und sie entwickeln eventuell wieder größeren Zusammenhalt. Die beiden sollten dann aber keine weiteren Katzen dabei haben, sondern nur sich. Interessant wäre dann, dort das Verhalten zu beobachten - ob das dann immer noch passiert mit der Pinkelei - denn dann hat das mit dem Revier wenig zu tun.

    In der Zwischenzeit musst du die Gerüche beseitigen und bei dir umbauen, so dass das Revier sich verändert.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.