Durchfall- Tierarzt oder warten

    Wie viel Bengalen hast du?
    2
    Wie alt sind deine Katzen?
    13 Wochen
    Wie lange hast du deine Bengalen schon?
    6 Tage
    Wie viele männliche oder weibliche Tiere hast du?
    1 Männchen und 1 Weibchen
    Sind alle Tiere kastriert?
    NEIN
    Wenn NEIN welche Tiere nicht:
    Beide

    Hallo zusammen,

    Seit 2 Tagen haben meine Süßen Durchfall. Sie sind sonst sehr agil und fressen auch sehr gut. Sie gehen auch nicht öfter auf's Klo, nur wenn sie 1x am Tag gehen, dann eben Durchfall. Wobei ich sagen muss, dass es bei Cleo heute morgen schon fast weg war.

    Als ich sie vor 6 Tagen bekommen hab, war alles gut, doch dann haben sie das angebotene Futter nicht gewollt, daher habe ich ständig neue Sorten angeboten, von denen sie immer nur ein wenig gefressen haben. (Total falsch! Könnte mich orfeigen!) Jedenfalls haben sie nur das Trockenfutter angenommen und einen ganzen Tag nichts anderes gefressen. Dann ist das mit dem Durchfall losgegangen. Inzwischen füttere ich konstant nur eine Sorte (die sie Gott sei Dank lieben) und lasse im Moment das Trockenfutter weg.

    Bei Caesar war es gestern Abend noch ziemlich stark, aber bei Cleo ist es fast weg.

    Jetzt weiß ich nicht, ob ich zum Tierarzt soll, oder nicht. Soll ich noch warten und sehen, ob es sich bei Caesar bessert? Solange er gut frisst und fit ist... Was sagt ihr?

    LG Christina

  • Durch die Futterumstellung und die Aufregung im neuen zu Hause kann es schon zu Durchfall kommen. Mein Anton hatte auch Durchfall, obwohl er kein neues Futter bekommen hat. Nach 2 oder 3 Tagen habe ich beim TA angerufen und habe dann ein Pulver bekommen, was ich unters Nassfutter gemischt habe. Dann wurde es besser und nach 3 Tagen war alles i.O. Ich würde den TA mal anrufen und hören was er sagt. Bei mir haben sie noch viele Fragen zum Allgemeinzustand gestellt.

    Hast du denn zuerst das gefüttert, was sie bei der Züchterin auch bekommen haben? Was haben die bei der Züchterin bekommen und was bekommen sie jetzt?


    Man liest ja häufig, dass Bengalen mit Giardien zu kämpfen haben. Vielleicht kannst du mal Stuhlproben sammeln. Wenn es nicht besser wird ist eine Stuhluntersuchung vermutlich der nächste Schritt.

  • Und guck auch mal nach, ob die beiden evtl im Zahnwechsel sind. Falls der Durchfall daher kommt, brauchst du dir keine Sorgen machen. Ansonsten kann ich mich Mignonne nur anschließen. Die beiden hatten bedingt durch den Umzug Stress, haben bei dir evtl paar Sachen bekommen, die für Magen und Darm noch unbekannt waren, das alles gibt bei Katzen schnell mal weichen Stuhl. Sollte es ihnen ansonsten weiterhin gut gehen, dann mach dir erstmal keine Sorgen. Solltest du dir allerdings sehr unsicher sein, oder sich das Allgemeinbefinden der beiden verschlechtern, dann gehe zum Tierarzt. Dann bekommst du bestimmt etwas, das die Darmflora unterstützt. Wird in jedem Fall nicht schlecht sein 🙂

  • PS: du hast gar nichts vermasselt. Egal ob jetzt oder später, wenn Magen und Darm sich an was neues/Unbekanntes gewöhnen müssen, dann ist der Stuhl halt manchmal weich, bzw. es gibt leichten Durchfall. Ist doch beim Menschen auch so. Isst du etwas das du vorher wirklich noch nie gegessen hast, dann weiß der Darm evtl auch nicht viel damit anzufangen, und „knallt“ es durch. Alles cool. Keine Sorgen machen🙂

  • Du hast nichts vermasselt. Meine Züchterin hatte mir sogar geraten beim Durchfall nur TroFu zu geben. Denke nicht dass du es damit verschlimmert hast. Und wenn ich richtig gelesen habe hast du die anderen Sorten ja auch vom Züchter?!

    Würde auch mal bei einer Sorte bleiben im Moment. Im anderen Thema hattest du ja geschrieben dass er jetzt gar nicht aufm Klo war nachdem du Hüttenkäse beigemischt hast. Das Thema ist aber älter als dieses, also hat er noch Durchfall?


    Bei Anton kam es den einen Tag mal fast wie Wasser und Benji fing auch an mit dünnem Stuhl. Da war es mir dann zu viel und ich habe beim Tierarzt die Pülverchen geholt. Eins war glaube ich um den Stuhl härter zu machen, das andere zum Aufbau der Darmflora.


    Kannst du mal Bilder posten :love: Gibt doch nix tolleres als kleine Bengalbüsis!

  • Die müssen sich auch erst mal an eure "Hauskeime" gewöhnen - dann kommt die Umstellung von Futter und Umgebung noch dazu - das kann schon mal vorkommen. Wenn der Allgemeinzustand gut ist und auch getrunken wird, dann ist das nicht so tragisch, wenn es nicht großartig länger als 3 Tage dauert - TA ist ja auch immer Stress - unser Züchter meinte immer, da holen die sich erst recht was weg - bei Unsicherheiten sollten wir erst mal bei ihm fragen, was normal ist und was nicht.

  • Hmm meine beiden sind ja nicht so mäkelig und haben das Pülverchen damals akzeptiert. Weiss aber nicht mehr wie es hiess.


    Meine beiden lieben es von meiner Hand zu fressen. Vllt mögen deine das auch? Könntest du mal probieren.


    Sonst wenig reines Futter drüber machen, wenn sie erst mal anfangen zu fressen geht es möglicherweise.

    Caesar hat vorhin gekotet und es hat mir das Herz zerrissen... Er hat fast flüssigen Stuhl und es war auch hellrotes Blut dabei. Ich musste ihn dann erstmal sauber machen, weil er noch reingetreten ist...

    Die Spritze vom Arzt kann ja so schnell nicht wirken, aber trotzdem...

    Ich wollte erst zum Notdienst, hab mich dann aber doch dagegen entschieden. Bevor die noch mehr an ihm rumfummeln, warte ich lieber bis morgen (heute) Früh. Und ruf den Tierarzt nochmal an. Den Kot hab ich aufgehoben.

    Außerdem ist er bis vor ein paar Minuten total herumgetollt. (Ich häng euch das Video an) Er war weder schlapp noch anhänglicher als sonst. Daher denke ich, daß Blut kommt von der Überreizung des Darms... Aber ich weiß, ich werde heute Nacht kein Auge zu tun...

    Als er sich vorhin geputzt hat, hab ich seinen Magen bzw. Darm gluckern hören... Er tut mir so wahnsinnig leid 😭😭😭

    Das mit der Spritze möchte ich eigentlich vermeiden. Das wäre,glaube ich zu viel Stress... Für die Kleinen und für mich auch. Bin alleine und hab niemanden der mir beim festhalten helfen könnte. Der Tierarzt meinte ich soll das Futter einfach stehen lassen und hart bleiben. Wenn Sie Hunger haben werden sie schon fressen. Sollte das nicht hinhhauen, dann muss es wohl doch die Spritze werden.

    Sie fressen nicht genug um das Medikament voll aufzunehmen. Werde wohl doch auf die Spritze zurückgreifen müssen... Wie mach ich das am besten? Ich bin alleine und hab niemanden, der hilft. Und ich möchte ihnen nicht so viel Stress machen. In ein Handtuch wickeln oder im Genick packen? Leckerli kann ich ja nicht als Belohnung geben, wegen der verkorksten Verdauung. Ich dachte, ich mache dann vorm Füttern?