Kater greift Katze regelmäßig an

    Wie viel Bengalen hast du?
    2
    Wie alt sind deine Katzen?
    15 Wochen
    Wie lange hast du deine Bengalen schon?
    3 Wochen
    Wie viele männliche oder weibliche Tiere hast du?
    1 M / 1 W
    Sind alle Tiere kastriert?
    NEIN
    Wenn NEIN welche Tiere nicht:
    Beide
    Sind deine Katzen vom Züchter?
    JA

    Guten Tag zusammen,


    Seit 3 Wochen habe ich meine Bengalen Zuhause, 2 Wurfgeschwister, einer männlich der andere weiblich. Die beiden sind sehr verspielt und auch verschmust, allerdings trat nach einer einwöchigen Eingewöhnung folgendes Problem auf: Der Kater, der deutlich kräftiger ist als das Kätzchen, greift diese regelmäßig an. Vorab: Ich weiß, dass rangeln und kämpfen zum Spielverhalten eines Katers gehört und weibliche Katzen das nicht so gerne machen, aber das sieht wirklich nicht mehr nach spielen aus. Der Kater lauert dem Kätzchen regelmäßig, wirklich sehr oft am Tag, auf und springt sie an, dabei beißt er sich in ihrem Nacken fest und kratzt mit seinen Füßen ihren Rücken. Ab und zu beißt er ihr in die Beine, in die Ohren etc. Und das tut ihr so weh, das sie laut jault dabei. Sie versucht sich auch mit Krallen zu wehren, doch aufgrund der körperlichen Unterlegenheit hat sie keine Chance. Man sieht ihr die Angst sehr an, zurückgezogene Ohren, aufgestelltes Fell, doch er hört einfach nicht auf. Sie versteckt sich auch ab und zu vor ihm und sucht bei mir und anderen Personen nach Schutz. Mittlerweile merkt man echt an ihrem Verhalten, das irgendwas nicht stimmt.

    Trotz alledem liegen die beiden Abends im Körbchen, putzen sich gegenseitig und spielen auch "normal" zusammen.

    Habe natürlich schon den Tierarzt gefragt, doch von dem war ich ohnehin sehr enttäuscht, denn der hat mich mehr abgewimmelt.

    Könnt ihr mir bitte sagen, ob und wenn ja wie ich handeln soll? Mich macht das echt fertig zu sehen, weil man wirklich merkt das sie das nicht möchte und das sie Angst hat. Abgeben ist für mich selbstverständlich keine Option, aber mir das bis zur Kastration mit anzugucken auch nicht.


    Vielen Dank für eure Antworten und tut mir Leid für den langen Text, aber wollte die Situation genau wie möglich beschreiben.

  • So, wie du das beschreibst, klungt das eher als würde der Kater die Katze besteigen. Allerdings wäre er mit seinen 15 Wochen ja eigentlich noch sehr jung dafür.

    Hast du denn mal den Züchter gefragt, was er dazu sagt? Vielleicht kann er dir besser weiterhelfen, als der Tierarzt. Und wenn du sowieso von deinem Tierarzt enttäuscht bist, suche doch einen neuen und schildere dem dein Problem.

    Hier bei uns gibt es auch öfter mal richtige kleine Kämpfe, dass die Fetzen fliegen. Aber das hat sich erst mit den Jahren entwickelt und unsere Tiere sind sich ebenbürdig. Hier fängt die kleinere Katze (ca.4 kg) an, die beiden Kater (5 und 6 kg) zu ärgern und wundert sich dann, wenn sie eins auf die Mütze bekommt. Aber da sieht man auch eindeutig, dass es Spielen ist.

    Angst sollte deine Katze natürlich nicht haben. Da muss man schon mal schauen, woran das liegt. Vielleicht ist deinem Kater auch einfach nur langweilig?

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.