Elektrozaun statt Katzennetz ?

Unter dem Motto #wirbleibenzuhause findet seit langer Zeit wieder ein Fotowettbewerb statt. Mitmachen

    Hey Leute,


    Ich bekomme im August 2 Bengalkitten, einen ,,classic“ brown und einen Snow bzw. genauer Lynx charcoal.

    Werde zur selben Zeit ungefähr umziehen und die beiden dann in einer Wohnung halten. Wo genau, ist noch nicht klar, da ich im Herbst mein Master-Studium anfange und noch nicht weiß, wo ich genommen werde. Wird aber wahrscheinlich ne größere Stadt sein, also muss ich die 2 erstmal in der Wohnung halten mit Spaziergängen an der Leine.


    Wenn die Wohnung einen Balkon hat, wollte ich die Kleinen gerne da drauf lassen, wenn er abgesichert ist. Bin bisher nur auf Netze gestoßen, aber tue mich irgendwie schwer damit. Kommt mir so vor, als müsste das Netz am Balkon dann sehr aufwendig befestigt und abgesichert werden.


    Spontan ist mir dann gerade die Idee eines Elektrozauns gekommen. Ja ungefährlich für Katzen, aber unangenehm. Bräuchte da dann ja eigentlich keinen zu hohen, weil die beiden ihn wohl kaum überklettern werden.. Außerdem stelle ich mir vor, dass man einen Elektrozaun für den Balkon leichter auf und wieder abbauen kann als ein Netz.


    Was haltet ihr von der Idee?

    Oder gibt es zufälligerweise auch Netze, die man wie Rolläden hoch und runterfahren kann?:-)


    Verstehe weder viel von Handwerk noch hatte ich je zuvor Bengalkatzen noch Wohnungskatzen überhaupt, deswegen verzeiht mir, wenn die Ideen etwas absurd oder naiv klingen, haha :D

  • Michel O.

    Hat den Titel des Themas von „Ektrozaun statt Katzennetz ?“ zu „Elektrozaun statt Katzennetz ?“ geändert.
  • War mir jetzt nicht sicher ob dieser Post ernst gemeint war. Falls doch... Mein Koda springt 2 m hoch da müsstest du schon einen sehr hohen Elektrozaun bauen. Am Besten sind Katzennetze die oben nach innen abgeknickt sind und die sind ganz einfach mit Stangen und Klemmen anzubringen. Allerdings musst du dann immer durch ein Netz schauen, wie beim Elektrozaun. Es gibt auch Plexiglasscheiben, die sind aber sehr teuer und kompliziert anzubringen.


    Aber mal wirklich. Du willst deinen Katzen doch nicht regelmäßig, wenn auch leichten, Stromstößen aussetzen. Übrigens wenn es nicht weh tut dann ist es nicht unangenehm. Also tut es weh.


    Gruß

    Ralph

  • Also ich glaube nicht, das du um ein Netz drum herum kommst, das den Balkon zu allen Seiten komplett abschließt. Meine Mutter hat für ihr Rudel Maine Coons ein Netz am Balkon. Oben offen. Die Coonies bleiben auch brav am Boden. Wenn ich mit meinem Ashley (Bengal Mix) zu Besuch komme, muss die Balkontür inzwischen geschlossen werden. Er klettert das Netz hoch wie ein Äffchen, und springt rüber auf das Fensterbrett nebenan. Irre hoch ... mega gefährlich. Logische Konsequenz: er darf da nicht mehr raus. ... und in punkto Elektrozaun: Bekannte von mir (ebenfalls Maine Coon Besitzer) haben einen. Mit denen klappt das. Die Maine Coons halten sich auch da, brav an diese Grenze. Aber die Bengalen, sind halt wirklich ein anderes Kaliber. Aber das wirst du merken, wenn die beiden Banditen bei dir sind😅

    Okay, danke für eure Rückmeldungen:)

    nein, natürlich will ich meine beiden nicht ständig Stromstößen aussetzen, was ist das bitte für ne Vermutung.:D wenn mir das Wohl der Kleinen so egal wäre, wäre ich wohl sicher im falschen Forum.

    Ich dachte nur, die würden den Zaun nur einmal berühren und dann die Pfoten von lassen, und dann wäre es ja kein großes Problem; weil ich aber keine Ahnung davon habe, frage ich ja hier nach, hätte ja wirklich sein können:)

  • Ich habe meinen Balkon mit Netz komplett zu gemacht. Ich (und auch meine Mutter) haben keinen Elektrozaun. Meine Bekannten haben den Elektrozaun im Garten. Deren Maine Coons haben es nie probiert. Sie halten sich vom (nicht sehr hohen Zaun) komplett fern. So ein bengalischer Schlawiner springt da aber mit Leichtigkeit einfach drüber. Vielleicht hast/hättest du aber auch Glück und die beiden akzeptieren den Zaun, und probieren es nicht. Mir wäre das aber zu Riskant. Mich gruselt allein der Gedanke, das Ashley abstürzen könnte😱

  • Ich hab das Gefühl, Bengalen brauchen so ein Gehege wie in Jurassic Parc :D ich pflücke meine regelmäßig aus dem "Knick" des Netzes in 2,30 Meter Höhe - die Fläche ganz überziehen geht leider nicht ...


    Die machen das ja nicht, weil sie abhauen wollen (da lockt nur der Abgrund aus Etage 3), sondern einfach, weil sie's können ;)


    Und wenn ich sie nicht abpflücken würde, wäre ich mir nicht sicher, ob sie es nicht doch schaffen, sich irgendwie herüberzuwurschteln ... vlt. kann mich da jemand beruhigen, dass es rein physikalisch nicht möglich ist?


    Momentan dürfen sie nur unter Beobachtung raus und hängen nach ca. 3 Minuten da oben fest. Mit etwas Schimpfe klettern sie manchmal aber wieder rückwärts runter ...