Trauer, Verzweiflung... Was tun?

    Wie viel Bengalen hast du?
    1
    Wie alt sind deine Katzen?
    1,8
    Wie lange hast du deine Bengalen schon?
    1,5 Jahre
    Wie viele männliche oder weibliche Tiere hast du?
    Männlich
    Sind alle Tiere kastriert?
    JA
    Sind deine Katzen vom Züchter?
    JA

    Hallo Ihr Lieben,


    Mein kleiner und ich sind verzweifelt. Ich eher wegen ihm.

    Immer, wirklich immer wenn mein Mann arbeiten geht ist es das gleiche und es wird immer schlimmer.


    Erst schreit er wie am Spieß, durchsucht die ganze Wohnung, kratzt so lange an Schubladen und schränken bis ich die öffne damit er gucken kann ob mein Mann bucht vielleicht auch dort ist.


    Nachdem er nach fast 2 Stunden alles durchsucht hat, fängt er an ganz weinerlich zu miauen, zu fiepen, hängt rum wie ein trauer Klos. Es zerreißt mir das Herz.


    Ich mache alles, spielen, schmusen, bürsten, verstecken. Gebe ihm ei. Tshirt von meinem Mann.

    Selbst sein katzrnkumpel kann machen was er will, unser trauert alleine. Ab einem gewissen Punkt darf ich mich ihm für ein paar Stunden dann such nicht mehr nähern. Lasse ihn dann auch, mache aber viel Haushalt damit er weiß das noch jemand da ist.


    Mein Mann ist immer 24 Std. Weg.

    Wenn ich dann arbeiten gehe, ist unser kleiner im Wald unterwegs und sucht mich dort überall, gibt keine Ruhe und ist unentwegt im Wald am schreien.


    Sind wir beide da ist er beruhigt. Zieht mit seinem Kumpel los oder schläft erschöpft erstmal den ganzen Tag durch.


    Essen tut er ih. Seiner Trauer Phase nur sehr mäkelig.


    Wir sind mit dem latain am Ende.

    Das geht seit 5 Wochen jetzt so.

    Es hat sich nichts geändert..... Für ihn ja anscheinend schon, aber wir wissen nicht was. Unsere Dienste sind gleich geblieben, unser Verhalten zuhause auch.


    Selbst der TA. Hat keine weiteren Ideen weil alles ausgeschöpft ist.

    Körperlich ist er fit und gesund.


    Hat einer von euch Erfahrungen?

    Ideeen, Vorschläge......

  • Hallo Sally, das klingt furchtbar. Macht er das nur wenn er zur Arbeit geht? Oder auch wenn er mal so raus geht, also Einkaufen oder andere Aktivitäten. Verlässt dein Mann das Haus wenn der Kater zu Hause ist oder wenn er draußen unterwegs ist.


    Ich kenne es von der Hunde Erziehung das wenn man das Haus verlässt dich nicht vom Tier verabschieden soll und auch keine Begrüßung, macht ihr das?


    LG Aneta

    Huhu,

    Alsooo, wir sind hier quasi eine starsse Katze Kommune kann man fast sagen.

    Alle Katzen sind in jedem Haus willkommen spielen toben fressen gemeinsam. Sein Kumpel und seine Freundin-vom nachbarn, wuhuuuu, sind meistens bei uns im Haus.


    Wir haben ein Verabschiedungs-und Begrüßungsritual.

    Er macht das nur wenn mein Mann zur Arbeit fährt.

    Einkaufen, Urlaub kein Problem bisher gehabt. Ist auch wie gesgat erst seit 5 Wochen ca. So.


    Im Haus wohnen meine Schwiegereltern mit, die jeder Zeit hier sind, in dessen Wohnung er kann und dort lebt sein "Opa" Alter 16 jähriger Kater der zum putzen des fells gut ist oder zum "quatschen".


    Wir sagen auch oft das wir einen hunf haben.

    Er holt Stöckchen, Bällchen, gehen zusammen in den Wald, spazieren.... Ohne Leine... Bis er alleine weiterzieht.

    Oder mit Kumpel.


    Ich bin meistens 9 Stunden weg. Er kann jeder Zeit raus, mit Kater und Katzen spielen. Dank Kamera wissen wir da gibt es keinen Streit.


    Mein Mann ist allerdings 3 bis 4 mal die Woche 24 Stunden weg.

    Haben überlegt ob es tatsächlich verlustangst plötzlich ist. Aber wovon dann?

  • Ja man sagt ja nicht umsonst Bengalen sind wie Hunde :love::love:. Ich würde an eurer stelle das Verabschiedungs-und Begrüßungsritual weg lassen auch wenn ihr es schon immer gemacht habt. ES sind Katzen die ticken anders. Ich höre immer wieder bei Freunden das sich nichts geändert hat aber man kann ja in das Tier nicht hineinschauen. Bei Hunden soll man es nicht machen weil eben viele Hunde genau so reagieren wie du deinen Kater beschreibst. Das wäre jetzt das einzige was mir so einfällt.


    LG Aneta

    Das haben wir uns auch heute morgen überlegt. So das es ganz normal ist einfach... Kommen und gehen... Anstatt eine "Zeremonie" das er registriert, "so, weg sind se".

    Ein wirkliches Zeitgefühl haben Katzen ja eh nicht. 10 Minuten Waschküche ist wie 10 Jahre nicht gesehen und total ausgehungert 🤣


    Sind heute beim TA Entwurmung abholen und haben ein Gespräch. Erstmal ohne Kater um den Stress zu ersparen.

    Nabend,


    also 1frodo2,noch eine Katze und ich müsste Anbauen in sämtliche Richtungen sodass auch die Klöchen alle wunderbar verteilt sind und Rückzugsorte.


    Kumpelmaßig ist er tatsächlich glücklich.


    Nun die TA news:


    Er hat nur im allerschlimmsten Notfall einen hormonstecker empfohlen, ich persönlich bin dagegen.

    Sein erster Tipp, es wird unangenehm, nach dem sport die t-shirts in die Nähe legen wo wir uns am meisten aufhalten. Also wenn ich es denn mal auf die Couch geschafft habe werde ich da nun mit einem t-shirt liegen.

    Heute, 24 Std. Schicht, ist er wie ausgewechselt.

    Ich brauche kein shirt, lach. Er geht sogar raus wenn es regnet. Seit 7 ehuze früh on tour, kurz zum Essen dagewesen mittags, am Nachmittag kurze schmuse Einheit und Dösen mit seinem Kumpel dann wieder los.


    Jetzt um 22 Uhr kam er fix und fertig und durchnässt wieder. Fressen, putzen abtrocknen lassen.... Schnurrend Schnur stracks ins Bett gerannt auf die Seite von meinem Mann. Kam nicht so schnell hinterher, also morgen Bett neubeziehen.


    Freitag sind nächste 24 Std. Ich bin gespannt.


    Und, ich warte selten darauf das endlich 24 Std. Um sind. 🤣

    Mein Alltag ist so angepasst dass mir das nicht auffällt. Ist nach fast 15 Jahren bei uns tatsächlich routine. Normale Schichten würden mich wahnsinnig machen.


    Ganz Liebe Grüße

    Und vielen Dank für eure Antworten.

    Werde weiter berichten

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.