Gassi gehen mit Kater neben Freigang

Unter dem Motto #wirbleibenzuhause findet seit langer Zeit wieder ein Fotowettbewerb statt. Mitmachen
    Wie viel Bengalen hast du?
    1
    Wie alt sind deine Katzen?
    1 Jahr
    Wie lange hast du deine Bengalen schon?
    1 Jahr
    Wie viele männliche oder weibliche Tiere hast du?
    1 Kater
    Sind alle Tiere kastriert?
    JA
    Sind deine Katzen vom Züchter?
    JA

    Hallo,

    vor etwa einer Woche ist meine Siamkatze gestorben und nun ist unser Bengalkater ganz allein. Ich habe das Gefühl, dass er sich jetzt sehr langweilt. Er darf bei uns frei durch die Katzenklappe nach draußen und das klappt auch sehr gut, jedoch dachte ich mir, dass ich ja mit ihm in einem Wald bei mir in der Nähe ein wenig spazieren gehen könnte (an der Leine natürlich). Ich denke das würde ihm wirklich Spaß machen und er würde sich dann vielleicht weniger einsam fühlen.

    Der Wald ist auch sehr ruhig und man trifft nie andere Menschen oder Hunde.

    Jetzt habe ich aber nur etwas Angst dass er nachdem er einmal im Wald war immer dort hin möchte und ihn vielleicht selbstständig sucht (er darf ja immer durch die Katzenklappe raus). Was meint ihr dazu?

  • Ich sehe es wie Elvira. Würde es gar nicht anfangen. Was er nicht kennt, vermisst er nicht.
    Ich würde an deiner Stelle eher überlegen, nicht wieder einen Katzenkumpel (oder eine Kumpeline) für deinen Kater zu holen. Muss ja kein Bengale sein. Ein passender Kater oder eine Katze aus dem Tierheim würden auch gehen. Es kommt ja nicht auf die Rasse, sondern den Chrakter an.

  • Ich bin mir auch gar nicht so sicher, ob das mit den Revieren der Katzen nicht irgendwie auch dann Konflikte geben könnte bei Freigängern.

    Unsere Katzen haben uns früher beim Verlassen des Hauses bis an ihre eigene Reviergrenze begleitet, als wir Schulkinder waren. Außerhalb dieser Grenze sind ja auch eure Gerüche dann zu finden. Ich weiß nicht, für was das sozial sorgt. Du stellst ja eine sehr starke Vertreterin eures "Rudels" dar.


    Mir kämen bei der Idee somit zwei wesentliche Sorgen, die vielleicht auch unbegründet sein mögen:

    • Revierkämpfe. Nicht, dass er als Kater dann meint er müsse sich dann durch die anderen Reviere schlagen?
    • Wildjagd. Vielleicht auch weil er dann allein ohne Dir versucht in den Wald zu gehen? Im Wald sind dann ja auch Wildtiere, die er jagen wird (Schlangen, Rebhühner, Kaninchen/Hasen...), nicht dass es Jäger gibt, die das schwer verärgert? Bengalen sind ja sehr große Katzen die vielfältig jagen und auch vor Hühnern, Schlangen und Kaninchen keinen Halt machen. Wir hatten mal einen Jäger bei dem Standen z.B. Hunde kurz vor der Abschussliste, wenn sie wilderten.

    Dass er den anderen Kater sucht, da bin ich mir nicht so sicher. Wenn dann glaube ich würde er sein eigenes Leben Erweitern sozusagen.


    Ich finde somit die Idee mit einem Katzenkumpel / Kumpeline auch deutlich Vorteilhafter:

    • immer wen da, so dass die Langeweile aufhört
    • man tut was Gutes, wenn man aus dem Tierheim ein weiteres Tier holt (oder Bengalen in Not oder so, ein Kitten passt halt vom Alter her überhaupt nicht denk ich mir, irgendwo muss man ja ein Gleichaltriges Tier herbekommen)
    • das Streunen fängt gar nicht erst an, bisher habe ich von großen Streunern noch nie etwas Positives gehört, dass das gute Auswirkungen hatte, wenn die Kater sich sehr weit entfernten. Selbst bei Stadtkatzen die sich ihre Reviere ja oft als Rudel teilen gibt es immer wieder Rudelkämpfe gerade unter den (auch kastrierten) Katern.

    Ich wünsche Dir viel Glück beim Finden einer Lösung! :)

    Okay vielen Dank für eure Antworten. Dann werde ich mich mal nach einem neuen Spielkameraden umsehen, vielleicht hilft das ja :)


    Ich dachte mir nur ein bisschen an der Leine spazieren gehen würde ihm gefallen, weil ich sowas schon öfters im Internet gesehen habe. Aber das geht dann wahrscheinlich auch nur, wenn er nichts anderes kennt und sonst keinen Freigang hat. Manche fahren ja auch mit ihren Bengalen erst eine Strecke mit dem Auto um dann spazieren zu gehen, theoretisch könnte er sich den Weg ja dann nicht merken.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.