Scotty und Snoopy - Zusammenführung

  • Vor der Zusammenführung
    Wir haben unseren Kater Scotty jetzt schon eine ganze Weile. Er ist inzwischen ca 8 Monate alt und inzwischen ein recht großer Kerl gerworden. In letzter Zeit aber, schaut er uns öfters traurig an und schläft viel. Klar ein Kumpel muss her... Bei dem Besuch meiner Eltern, lernte er meinen alten ( 10 Jahre alten) Kater Jimmy kennen, eine normale Hauskatze. Dieser akzeptiere seinen Besuch zwar, aber ignorierte ihn. Scotty hingen war sehr beistert und wollte immer in Jimmys Nähe sein. Das machte uns Hoffnung, dass er den Neuen dann schnell akzeptieren wird. Nach einer längeren Suche, wurden wir fündig. Snoopy alias Carlos soll es werden. Die letzte Tage alleine bekam er nochmal unsere volle und alleinige Aufmerksamkeit. Alles notwendige wurde besorgt und die Aufregung stieg.


    bengalen-forum.de/attachment/299/
    Ich bin Scotty




    Hier lerne ich Jimmy kennen...
    bengalen-forum.de/attachment/300/

  • Heute war es soweit. Scotty merkte, dass etwas anders war als sonst. Aufgeregt rannte er hin und her. Ich mache mich auf den weg um Snoopy abzuholen. Es lief alles prima :-) auf der Autofahrt weinte der kleine nur, wenn ich meine Hand aus der Reisetasche nahm. Zu Hause angekommen warteten schon alle neugierig auf den Wicht. Dieser kam erst mal ins Wohnzimmer um sich zu aklimatisieren. Scotty wollte umbedingt dazu, aber wir ließen ihn ca 2-3 std. zeit. Scotty ließ aber nicht locker, also dachten wir, versuchen wir es mal. Scotty war total aufgeregt. Es kam aber kein fauchen und knurren nur versuchte Scotty den kleinen städig zu unterwerfen... Da er aber noch nicht wusste, wie stark er zubeißen darf, ohne ihn zu verletzen, gingen wir wenn es zu schlimm war dazwischen. Aber schnell stellten wir fest, dass scotty nur spielen will. Scotty und Snoopy fraßen sofort neben bzw. miteinander. :-) Snoopy schnurrte die ganze Zeit und Scotty bewachte ihn ständig. Wir spielten mit beiden. Scotty war aber nur auf Snoopy fixiert, da waren wir total vergessen. Abends schlief der kleine dann bei uns im Bettchen ein. Noch gab es kein kuscheln oder richtiges spielen, aber feinde waren sie auch nicht. Müde schliefen wir vier ein. Eine räumliche trennung war nicht nötig, gott sei dank.
    bengalen-forum.de/attachment/301/[/size]
    Hier wird der kleine beim Fressen beobachtet. ( Er macht sich gerade über Scottys Fressen her)

  • Früh morgens werden ich wach und beide begleiten mich ins Bad. Scotty und Snoopy fressen zusammen und dann raufen sie schon ein wenig.


    bengalen-forum.de/attachment/302/


    Ab und zu müssen wir noch für Ruhe sorgen, aber sie suchen ständig die Gegenwart des anderen. Wir sind froh, dass sie sich so gut verstehen. Dann ein schöner Moment, Scotty fängt an Snoopy zu putzen. Besser geht es nicht. Snoopy läßt es über sich ergehen, aber nicht zu lange. Mittags kommt dann der nächste schöne Augenblick, beide schlafen zusammen auf einem Stuhl...


    bengalen-forum.de/attachment/303/


    Abends tennen wir die beiden vorsichtshalber nochmal, als wir ins Kino gehen. Nachts jedoch dürfen beide bei uns schlafen. ;)

  • heute morgen wache ich auf und kann mich nicht bewegen. Scotty liegt auf der Decke zwischen meinen Beinen und Snoopy auf meinen Beinen. Ab und zu schleckt Scotty Snoopy ab und dann schlafen beide ruhig weiter. Es ist alles entspannt und beie Kater sehen glücklich und zufrieden aus. Inzwischen jagen sich die beiden freundschaftlich. Kein gejaule oder anderes. Wir müssen nichts mehr machen. Snoppy jagt auch schon den großen, der aber dem kleinen alles durchgehen lässt. Hier ein paar Bilder von heute. bengalen-forum.de/attachment/304/


    Morgens beim beim Fernsehen


    bengalen-forum.de/attachment/305/bengalen-forum.de/attachment/306/


    Wo bleibt den nur der Osterhase?


    Wenn einer den anderen nicht sieht, dann wird er gerufen. Wenn der kleine miaut, dann ist macht sich Scotty sofort auf dem Weg um nach dem Rechten zu schauen.
    Wir haben sie auch schon für mehrere Stunden alleine gelassen und es hat prima funktioniert. Wir sind alles mega glücklich. Scotty siehr auch super entspannt aus, nicht mehr traurig. Es war eine sehr gute Entscheidung ihm einen Kumpel zu suchen.

  • Was für eine schöne Geschichte :-) Scotty scheint richtig zufrieden und glücklich mit seinem kleinen neuen Freund :-)


    Ich finde es schön, dass du den Schritt gewagt hast und vor allem, so komplikationslos... ganz ganz toll :-)


    Gesendet von meinem HUAWEI RIO-L01 mit Tapatalk

  • Ja. Das hat echt super gut gepasst. Inzwischen ist Snoopy gewachsen und fängt an auch mal scotty einer Katzenwäsche zu verpassen. Das ist wirklich witzig, da Scotty bei Snoopy immer erst einen Nacken oder Kehlbiss macht, damit der Kleine still sitzt. Genau das selbe versucht jetzt Snoopy bei Scotty, der findet es aber nicht so toll. Hahaha Außerdem raufen die beiden liebevoll miteinander. Das ist eine wahre Freude die beiden zu beobachten. Fotos sind im Album zu sehen