• Hallo :)


    Ich bin auf der Suche nach gutem Katzenfutter da ich jetzt mit und mit von „Kitten“ auf „Adult“ Futter umsteigen möchte. Bisher bekommen meine zwei das Kittenfutter Carny.


    Was füttert ihr? Kennt ihr gutes Futter für erwachsene Katzen das auch leicht verträglich ist?

    (Barfen ist für mich ausgeschlossen, da traue ich mich zur Zeit noch nicht ran.)


    Liebe Grüße


    Tanja

  • Wir füttern das Animonda Carny für Erwachsene. Da haben die drei so ihre Lieblingssorten (Rind pur, Rind Reh und Preiselbeeren, Rind mit Lamm und Rind Pute und Kaninchen).
    Seltsamerweise mögen sie alles was Huhn drin hat überhaupt nicht. Aber über das Hähnchenfleisch, welches ich für uns zubereite, würden sie allesamt herfallen, wenn ich nicht aufpassen würde. :D


    Trockenfutter von Applaws bekommen sie auch noch zusätzlich. Das müssen sie sich allerdings erarbeiten. Haben da so Fummelbretter und einen Trockenfutterturm.


    Ab und an gibt es auch mal das Nassfutter von Applaws. Aber da das ziemlich teuer ist, wirklich nur sehr selten.

  • Danke für eure Antworten! :)

    Also wie gesagt, barfen traue ich mich momentan noch nicht. =O


    Ich glaube ich teste erstmal auch das Carny Adult. Ich hatte aber meine ich mal gelesen dass das Kittenfutter von Carny gut sein soll, das Adult jedoch nicht so toll? :/Von der Zusammensetzung sieht es aber eigentlich ganz gut aus finde ich. :/

  • Meine Katzen rühren BARF leider nicht an, aber dafür meine Hündin. Ich bin ehrlich bezüglich BARF es ist wirklich das beste was man füttern kann aber die Arbeit dann genau zu wissen was das Tier benötigt :/ Bei mir in der nähe gibt es einen BARF Shop da habe ich mich beraten lassen und da kaufe ich schon fertiges BARF das auch gewolft ist das einzige was ich hinzufüge ist Fett in Form von Öl oder Pulver.


    Beim Katzenfutter sind meine sehr schwer aber Applaws ist Top Futter gehört aber zu den Teuersten Marken.


    Wichtig finde ich das es den Katzen Schmeckt, man es sich Leisten kann und die Zusammensetzung am besten ohne Zucker und Getreide ist und der Fleischanteil so hoch wie möglich. Das Futter mit Soße hat grundsätzlich einen geringeren Fleischanteil aber das Fressen meine sehr gerne.

    Ich fütter bei jeder Mahlzeit im wechsel Animonda, Iams, Miamor, Star, Perfekt Fit, Premiere.

    Ich habe gemerkt wenn ich das mache dann gewöhnen sie sich nicht an eine bestimmte Sorte und lassen weniger liegen.


    Lieben Gruß Aneta

  • Danke für die Antwort :)

    Ich hatte ein bisschen Sorge das es Magenprobleme gibt wenn ich häufig von Sorte und Hersteller wechsle :/ Ist das kein Problem?

    Ich würde meinen zwei auch gerne abwechslungsreiches Futter geben. Ich bin da aber bisher immer bei Animonda geblieben. Als Hauptfutter das Carny Kitten und "zwischendurch" auch "Carny Ocean" oder "vom Feinsten" zb.

    Ich kenne mich damit noch nicht wirklich aus und weiß nicht genau auf was man alles genau achten sollte bei der Zusammensetzung, klar, kein Getreide und Zucker und möglichst viel Fleisch, aber sonst? ?(

  • Ich habe gerade noch gelesen dass die Firma Animonda Tierversuche durchführt, das finde ich eigentlich auch nicht so schön und würde sowas eigentlich ungern unterstützen <X Achtet ihr bei eurer Futterauswahl auf sowas? :/


    Hat evtl. jemand Erfahrung mit Mac's-Tiernahrung (oder auch Tundra von Mac's) ? Das Futter soll ja eigentlich recht gut sein? (+ führt laut Peta keine Tierversuche durch)


    Ich sehe so viele verschiendene Hersteller / Marken, da weiß ich gar nicht was ich probieren sollte ?(

  • Liebe Tanja,


    ich möchte auch ein paar Vorschläge zu gutem Futter machen, wir haben lange probiert und viele Etiketten studiert: Wir füttern MACs, Grau, Granatapet, Omnomnom (mein persönlicher Favorit) und manchmal CatzFinefood. Es gibt nahezu täglichen Markenwechsel, so bleibt bei uns auch wenig liegen, Probleme haben wir keine. Wichtig ist eben, wie gesagt, möglichst hohe Fleischanteile, kein Zucker, kein Getreide. "Kittenfutter" gab es hier nie und unsere beiden Racker sind kerngesund und fressen prächtig und alle genannten Marken gern - allerdings vor allem die Geflügel/Huhn-Sorten, Rind und Fisch mögen sie nicht. Das muss man eben ausprobieren, es gibt ja auch so Sortenmix-Pakete.


    Liebe Grüße,

    Sandra