Giardien / Bitte um Hilfe/Tipps

  • Wie viel Bengalen hast du?
    2
    Wie alt sind deine Katzen?
    9 und 10 Monate
    Wie lange hast du deine Bengalen schon?
    4 und 2 Monate
    Wie viele männliche oder weibliche Tiere hast du?
    Einen Kater, eine Katze
    Sind alle Tiere kastriert?
    Ja

    Hallo Ihr Lieben :)

    Ich hoffe Ihr könnt mir weiter helfen, ich habe mich hier angemeldet in der Hoffnung Hilfe für mein Problem zu bekommen. Unser Kater (9 Monate) hatte Probleme mit weichem Kot und sogar Blut im Kot. Wir sind natürlich gleich zum Tierarzt und haben eine Kotprobe abgegeben. Der Tierarzt hat ein Antibiotikum gespritzt und uns "Veraflox" mitgegeben. Das hatte mich schon gewundert, da dies ein Mittel für Atemwegserkrankungen ist. Es hat jedoch schon am nächsten Tag geholfen, der Kot sah wieder besser aus. Nachdem wir das Mittel abgesetzt hatten ging das gleiche Spiel aber wieder von vorne los, zum Tierarzt, nochmal eine Spritze und Veraflox. Aber auch hier nach ein paar Tagen wieder das selbe. Ich habe dann vermehrt auf gekochtes Hühnchen umgestellt, auch das hat nicht viel geholfen. Da mir das alles sehr komisch vorkam habe ich mir den Laborbericht genauer durchgelesen und habe gesehen das auf Giardien positiv getestet worden ist. Natürlich hätten wir uns den Bericht sofort genauer durchlesen sollen, aber das sind unsere ersten Katzen und wir haben dem Tierarzt vertraut in dem was er tut.

    Wir waren natürlich total geschockt als wir erfahren haben womit wir es jetzt zu tun haben! Seitdem wird jedes mal nach benutzen der Futternapf ausgekocht, zweimal täglich neue Wassernäpfe. Ich lege überall Handtücher hin wo die Katzen liegen, diese koche ich jeden Tag aus. Das Katzenklo erneuere ich jeden Tag komplett und koche es aus (zwei Toiletten im Wechsel). Vor dem Katzenklo dampfe ich jeden Tag den Boden ab und trockne die Stellen wieder, außerdem sauge ich jeden Tag die gesamte Wohnung um Haare aufzusammeln. Den Katzen wische ich nach dem Toilettengang den Po mit ph neutralen Feuchttüchern ab. Außerdem füttern wir das normale Trockenfutter nicht mehr (Josera Minette), wir sind auf das vom Tierarzt verschriebene Royal Canin Gastro Intestinal umgestiegen, auch das nur in geringen Mengen. Das Hauptfutter besteht aus dem normalen Nassfutter, Animonda Carny. Dazu gebe ich jeden Tag zwei Esslöffel laktosefreien Naturjoghurt mit 1-2ml Canikur Pro Paste zum Aufbau der Darmflora. Leider hat sich unsere zweite Katze (10 Monate) angesteckt und wir sehen keinen Erfolg in allem was wir tun, wir verzweifeln total bei dieser Sache.

    Wir haben auch bereits versucht Spartrix zu verabreichen. Jedoch hatte ich gelesen das eine einmalige Gabe davon ausreicht. Ich glaube aber das die Katzen auch nicht genug davon aufgenommen habe, wir hatten versucht es mit Wasser verdünnt ins Maul zu spritzen. Ich habe die Tabletten erneut bestellt, wir wollen versuchen die so bzw mit Leberwurst oder ähnlichem zu geben.


    Weiß jemand wie oft genau ich den Katzen Spartrix geben muss ? (1 Tablette pro 0,5 kg Gewicht weiß ich)


    Ich werde den Tierarzt morgen auch auf die Sache ansprechen, nur ich hoffe hier hat jemand einen Tipp für mich da ich mir große Sorgen um meine Katzen mache;(


    Sollte ich die Wohnung zusätzlich noch desinfizieren, ich hatte was von Halamid gelesen?


    Ich hoffe sehr dass ihr mir helfen könnt.


  • TanjaM2910

    Hat den Titel des Themas von „Giardien“ zu „Giardien / Bitte um Hilfe/Tipps“ geändert.
  • Hallo Tanja,


    als erstes mach Dich, die Katzen und vor allem andere Familienmitglieder nicht verrückt. Ich habe das alles mitgemacht und weis das es am ende halb so schlimm war.


    Die 2te Gabe kannst Du nach 7 Tagen verabreichen wichtig ist das alle Tiere auch vermutlich Gesunde Tiere mit behandelt werden müssen. Also bekommen beide Katzen am gleichen Tag Spartrix in der für sie vorgeschriebenen Dosis, falls Ihr Hunde habt müssen diese auch mit behandelt werden. Ist der befall Stark bzw gab es keine Veränderungen nach der 2te Gabe würde ich diese nochmal wiederholen. Meistens stellt sich schon nach der 2ten Gabe deutliche Besserung ein. dann wartet ihr 30Tage ab und macht einen Giardientest wichtig ist das ihr wirklich abwartet denn diese Viecher sind Überlebenskünstler wenn ihr den Test zu Früh macht ist dieser vermutlich verfälscht.


    Die Kur für die Darmflora ist super. Zum Futter lasst das Trockenfutter erst mal komplett weg und keine leckerlies.


    Bricht die schon eh winzigen Pillen durch und steckt die in Sachen die sie gerne fressen und habt Geduld. Lasst euch was einfallen, oder zerbröselt die mit einem Mörser und mischt die mit Leberwurst oder Katzenpaste aus der Tube.


    Desinfektion ist nutzlos. Näpfe, Klos, Popo und die schlafplätze sauber halten das reicht am besten mit Hitze. Ansonsten rate ich euch für die Zeit Liegeplätze und Spielsachen zu reduzieren damit sie nicht alles infizieren.


    Bei weiteren Fragen helfe ich gerne weiter.

  • Hallo Aneta,


    vielen Dank für deine Antwort!


    Das Spartrix kommt heute an und wir werden es morgen in Ruhe versuchen mit Leberwurst zu geben. Muss ich es dann nur einmal geben und nach einer Woche wiederholen? Oder an zwei Tagen geben und nach einer Woche wiederholen?

    Überall liest man etwas anderes und ich möchte es gerne richtig machen damit den Katzen der Stress weitesgehend erspart bleibt und sie schnell gesund werden.


    Ich habe unseren Tierarzt auf die Sache angesprochen, er ist nicht wirklich darauf eingegangen und hat uns nur Stullisan Vet Pulver mitgegeben. Sollte ich das auch geben? Den Tierarzt werden wir jetzt auch wechseln, wir fühlen uns jetzt nach dieser Sache nicht wirklich gut aufgehoben.

    Ich versuche alles in Ruhe zu machen, auch damit die Katzen nicht gestresst werden und hoffe sehr dass das Spartrix hilft. Ansonsten weiß ich nicht weiter und wir müssen erneuert zum Tierarzt.


    Danke nochmals für die Antwort und ein schönes Wochenende

  • Nichts zu Danken, dafür gibt es dieses Forum doch <3<3<3


    Je nach schwere des Befalls, kann es auch durchaus sein das eine einmalige Gabe ausreicht. Da Spartrix keinerlei Nebenwirkungen hat würde ich auf Nummer Sicher gehen und das ganze erst nach 7 widerholen.

    Das Problem oder eben auch nicht Problem bei dem Mittel ist das es eigentlich für Tauben gedacht ist. Katzen vertragen das so Gut das man eigentlich nicht viel falsch machen kann, passieren würde ihnen nichts wenn man es 2 Tage in folge gibt aber es ist einfach unnötig weil schon am nächsten Tag werdet ihr Veränderungen bemerken.


    Unsere Tierärztin hat uns das damals empfohlen, worüber ich sehr dankbar bin. Die lästigen und andauernden Darmprobleme die nach Gabe der handelsüblichen Mitteln folgen hatten wir nicht.


    Sowohl das Pulver und die Kur haben wir damals auch mitbekommen, daher würde ich dieses zur Stärkung definitiv geben.


    Glaub mir in ein paar Wochen ist alles überstanden. ich hatte seitdem auch nie wieder Probleme mit Durchfall in dem ausmaß ab und zu darf auch mal was unförmiges im Klo zu finden sein 8o