Jede Nacht ab ca. 3 Uhr Ramba Zamba

  • Ich habe dich nicht als "blöd" tituliert... das ist meine Meinung dazu... du schiebst momentan alles auf deine Hormone, aber diese Hormonumstellung scheint fast sechs Jahre zu gehen... dieses Theater um Mika machst du, wie du in deiner Vorstellung geschrieben hast, schon seit Jahren...


    ich rede den Menschen nicht nach dem Mund nach, nur weil sie ihre Meinung gerne hören wollen... ich hab meine eigene Meinung dazu und das willst du nicht hören...


    ich wünsche dir alles Gute dieser Welt und vergiss niemals, dass das eine Katze ist und kein Mensch :)

  • und hey, hier hetzt niemand... du möchtest es anscheinend nicht aufgezeigt bekommen, wie komisch dein Verhalten ist... das ist nur eine Vermutung, keine Hetzerei... ich versuche, nur zu helfen...

  • Ja, da wir früh ins Bett gehen braucht er halt auch früh wieder was zu essen. Mich hat das nie gestört. Es ging mir nur um das stundenlange Geschreie das er jetzt an den Tag gelegt hatte. Natürlich ist er eine Katze aber ich liebe ihn nun mal auch und beschäftige mich gerne mit ihm. Ich habe die Kritik sehr wohl verstanden aber man muss es nicht in die Ewigkeit ziehen.
    Ich finde mein Verhalten nicht komisch. Jeder erzieht seine Katzen anders ebenso wie bei den Kindern auch. Manche Kinder frieren schneller als andere und brauchen mehr Wärme. Das ist bei Menschen so, warum nicht auch bei Katzen.
    Manche Babies haben Nachts Hunger und manche nicht. Da kann man es auch nicht "abtrainieren". Ich versuche seine Essenszeit zu verlängern aber ich kanns nun mal nicht son heute auf morgen.


    Gesendet von meinem SM-T700 mit Tapatalk

  • Hallo,
    nun Bengalen frieren schneller ,wie normale Katzen , da sie kaum Unterfell haben.
    desw. auch nicht bürsten
    Desweiteren , hitzen manche Bengalen nach dem Fressen auf , so dass man meinen würde ,sie hätten Fieber. Vergeht meist nach 1 1/2 Stunden.
    Normal hat Katze kalte Nase kalte Füße, heiße Nase und Ohren -Fieber.
    Carlo heizt wie bekloppt, wenn er gegessen hat. Hat mich anfänglich schwer in Sorge gebracht.


    Nu mach Deinem Mika doch ne Wärmflasche in Korb in Deiner Nähe :heart: , aber ich warne Dich ,wenn das Baby da ist versammelst Du dann alles um Dich herum... Ähem Nestbau -Trieb 8) .Verteilst dann Futter und Milch :angel:
    Hüstel wann isses denn soweit??
    Gruß i.A. Carlo

  • Ja geht er dann nicht zu euch unter die Decke? ich meine, wenn ihm kalt ist?
    also vom Fressen wird ihm definitiv nicht wärmer, weil, sobald die Verdauung einsetzt, geht ja die Körpertemperatur erst mal runter oder? Erst der Verdauungsprozess erwärmt den Körper wieder... aber auch nur auf seinen normalen Level... wärmer wird ihm nicht

    Genau richtig beschrieben!
    Die Körpertemperatur geht nachm Fressen Runter!
    Man darf auch nicht vergessen das katzen extreme Kälte und Hitze besser vertragen als wir.
    Gut unsere Bengis stammen aus Wärmeren regionen die Ahnen jedenfalls, aber vom Fell her können sie schon einiges ab.
    Meine mögen es zb nicht an der warmen Heizung, auch wenn die Wohnung zu warm is legen sie sich in den Flur wo es am kältesten ist.
    Ich denke nicht das dein Kater friert wenn er Zittert.
    Wenn katze zittert und der Herzschlag wie gewohnt is dann ja dann Friert sie.
    Wenn sie zittert und erhöhten Herzschlag hat dann durch aufregung.
    So hat mir das Meine Ärztin erklärt wo ich arbeite.


    Und wenn Katzen Frieren suchen sie sich automatisch einen Warmen platz.
    Also Rocca mach dir nich zuviel Stress mit deinen Bengel.
    Meist sind wir das die alles auf Miez übertragen und nur ander interpretieren als es wirklich ist.


    LG
    @ Carlo so ganz richtig is das nicht.
    Durch heiße Ohren ist es relativ Sinnlos zu sagen ob miez fieber hat.
    Meine haben ständig heiße Ohren und nie Fieber.
    Manche Miez hat heiße Ohren und ist Unterkühlt.
    Genau kann man das immer nur durch eine Messung Rektal sagen.



    Und die Körpertemperatur geht nachm futtern runter.
    Is fast wie beim Menschen, wir nehmen nachm essen AB anstatt zu.



    Wenn katze sich danach viel bewegt is sie dadurch warm.
    Aber letztendlich kriegen wir Besitzer das so garnicht mit.

    Nimm das Leben nicht so ernst, denn Du kommst da sowieso nicht Lebend raus!

    2 Mal editiert, zuletzt von Kat () aus folgendem Grund: @ Carlo so ganz richtig is das nicht. Durch heiße Ohren ist es relativ Sinnlos zu sagen ob miez fieber hat. Meine haben ständig heiße Ohren und nie Fieber. Manche Miez hat heiße Ohren und ist Unterkühlt. Genau kann man das immer nur durch eine Messung Rektal sagen. Und die Körpertemperatur geht nachm futtern runter. Is fast wie beim Menschen, wir nehmen nachm essen AB anstatt zu. Wenn katze sich danach viel bewegt is sie dadurch warm. Aber letztendlich kriegen wir Besitzer das so garnicht mit.

  • Hallo Rocca,
    vielleicht wäre das noch eine Idee, biete ihm ein Lammfell zum Schlafen an, das wäre doch etwas besonderes, denn wenn das Baby kommt mag, darf er vielleicht erst mal nicht mehr ins Bett.
    Das würde schön wärmen und wäre zum Ausgleich was ganz tolles.
    Schön, dass er nachts nicht mehr schreit.


    Viel Erfolg weiterhin
    Christine

  • Ich finde mein Verhalten nicht komisch. Jeder erzieht seine Katzen anders ebenso wie bei den Kindern auch.

    Kein Mensch findet sein eigenes Verhalten komisch, deshalb ist es durchaus wertvoll, wenn man die Hinweise Anderer nicht als "Abwertung" nimmt und gereizt reagiert, sondern als wertvolles Feedback annimmt, mal in Ruhe sacken lässt und cool bleibt. :cool:


    Ich möchte dir definitiv nicht zu nahe treten, aber wenn ich deine Beiträge lese, dann habe ich auch das Gefühl, dass du deine Katze mehr verwöhnst als erziehst. Die Katze nimmt das natürlich dankbar an und das fühlt sich in der Regel total toll an, allerdings entwickelt sie dadurch eine recht unrealistische Erwartungshaltung.
    Das ist so lange kein Problem, solange du dir das leisten kannst und sich die "Nebenwirkungen" in Grenzen halten
    ... und ... solange du dir sicher sein kannst, dass du der Katze auch in Zukunft das gleiche Maß an Zuwendung schenken kannst. :whistling:


    Und spätestens an der Stelle solltest du hellhörig werden, denn dein Leben und deine Prioritäten werden sich mit der Geburt des Kindes grundlegend verschieben. Das Risiko, dass aus der Katze plötzlich ein "verwöhnter Haus-Terrorist" wird, wenn plötzlich das Kind im Mittelpunkt steht, ist nicht von der Hand zu weisen.


    Ich möchte dir weder Vorschriften noch Vorwürfe machen, es ist nur ein gut gemeinter Rat, wenn ich dir empfehle, noch rechtzeitig vor der Entbindung etwas strenger und konsequenter gegenüber deinen Haustieren zu sein.
    Ich habe 2 Kinder groß gezogen und in der Zeit immer Haustiere gehabt ... und ich spreche da aus Erfahrung ...

    Wenn du nicht mehr das faulste Wesen im Haus sein möchtest, schaff dir eine Katze an!

  • Und besonders unsere Bengalen reagieren empfindlich auf veränderungen.
    Ich lese auch immer wieder in anderen Foren das Frau ein Baby bekam und auf einmal ihr Bengal komplett durchdrehte. Muss nicht bei jeden sein.
    Irgendwie kommt mir dann der gedanke das wenn Babyplanung ansteht man KEIN Bengal haben sollte.
    Klar auch wenn er schon lange in der Familie ist, aber ständig werden die Tiere meist aufgrund dessen weggegeben, weil sie dann Pinkeln, schreien, sich vernachlässigt fühlen ect.
    Das kann auch bei Katzen zu Depressionen führen.
    Und meiner meinung nach weiß man sehr früh ob man irgendwann ein Kind will oder nicht.


    Das soll nicht böse sein Rocca, aber wenn deiner Merkt das er nicht weiterhin die Aufmerksamkeit bekommt wie jetzt, wird er dich in den Wahnsinn treiben.


    Lg

    Nimm das Leben nicht so ernst, denn Du kommst da sowieso nicht Lebend raus!

    • Offizieller Beitrag

    Also ich muss ganz ehrlich sagen das ich das auch schön öfter gelesen habe das ein Baby der abgabegrund ist. Was ich mir bei bengalen die sehr Menschen bezogen sind gut vorstellen kann.
    Ich bin 28 und denke auch in den nächsten 1-2 Jahren über Nachwuchs nach. Ich bin allerdings der festen Überzeugung das man beides gut unter einen Hut bekommt allerdings sollten das Leben vor dem Baby gut und harmonisch sein und man muss gut überlegen ob man den Tieren trotz Kind gerecht werden kann.


    Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

  • Der Abgabegrund sind nicht die Babys, sondern die Besitzer oder besser gesagt, wer oder was hat die Katze dazu getrieben, sich “daneben“ zu verhalten. Es sieht dann immer so aus, dass das Baby dann Schuld ist, aber NEIN, die Probleme mit dem Tier waren vorher schon da, nur erträglicher, da der Besitzer vor der Babyzeit sich dem Tier intensiver widmen konnte


    Gesendet von meinem HUAWEI RIO-L01 mit Tapatalk

  • Aber am Tier ist grundsätzlich erst mal nichts falsches dran... Wir Menschen “versauen“ sie


    Gesendet von meinem HUAWEI RIO-L01 mit Tapatalk

    Das war auch garnicht gemeint.
    Will damit sagen das IMMER der besitzer daa so hinstellt das jemand oder etwas anderes drann schuld ist.
    Ich habe meine Tiere immer von anfa.g bis ende gehabt. Nie kam mir der gedanke es weg zu geben. Nachdem unser sohn kam hatten wir mit unserer sternenmiez auch probleme. Sie pischte immer auf babys kissen. Bis wir dann rausfanden das auch sie sich mit ums baby kümmern wollte. Knuddeln putzen usw. Wir dachten aber um keine allergie zu fördern miez von baby weitestgehend fernhalten.
    Aber innerhalb kürzester zeit hat sich das gelegt als wir die besitzer wussten was sie möchte. Klar liegt alles immer an uns Menschen. Man muss halt Geduld haben.

    Nimm das Leben nicht so ernst, denn Du kommst da sowieso nicht Lebend raus!

  • Aber am Tier ist grundsätzlich erst mal nichts falsches dran... Wir Menschen “versauen“ sie

    ... aber wenn's dann einmal gründlich genug "versaut" ist, dann wird tatsächlich das Tier zum Problem, auch wenn initial der Mensch die Ursache war.


    Und die Chancen stehen umso schlechter, je später man versucht, das zu korrigieren, umso schlechter für den, der's "versaut" hat.
    Das Tier kann sich schließlich daran erinnern, dass der, der da plötzlich den "Chef markiert" bisher der "Dosenöffner und Kloputzer" war.
    Und wer es vorher schon oft genug probiert hat und jedes Mal wieder resigniert hat, der ist beim Tier als der "aufmüpfige Looser" in Erinnerung, der einfach auf's Verderben nicht aufgeben will.


    Und wie bei jedem guten Revierkampf verliert der, der mehr zu verlieren kann ... und manche Tiere haben keine Skrupel, daraus einen Kampf auf Leben und Tod zu machen, geht in der Natur schließlich nicht anders...


    Hinterher heißt es dann: "Wir mussten das Tier abgeben, weil es völlig aggressiv wurde!"

    Wenn du nicht mehr das faulste Wesen im Haus sein möchtest, schaff dir eine Katze an!

  • So jetzt hab ich auch mal wieder Zeit. Natürlich hört es sich so an als wäre mein Kater völlig verwöhnt, da ich ja nur die Sachen beschreibe die bei uns schief laufen.
    Es gibt aber auch viele Sachen die bei uns unheimlich gut laufen weil ich ihn auch erzogen und nicht nur VERzogen habe.
    Wir gehen früh ins Bett, also will Kater früh was zu essen. Das hat sich die letzten Jahre auch so festgesetzt, da mein Mann immer Frühschicht hatte und den Kater bereits um vier Uhr gefüttert hat bevor er zur Arbeit gegangen ist, da das einfacher war. Ich hatte nämlich Jahrelang Spätschicht und bin erst um 8.30 Uhr aufgestanden. So hat sich das eingebürgert.
    Mein Mann muss aber nun seit zwei Jahren erst anderthalb Stunden später raus und Mika blickt das nur zur Sommerzeit. In der Winterzeit checkt er das oft nicht. Warum auch immer.
    Mika zittert in der Wohnung nicht, nur beim Gassi gehen wenn er keine Kleidung an hat. Er liebt Schnee wahnsinnig aber er is ne wahre Frostbeule. Er bekommt sogar "Gänsehaut".
    Sein liebster Platz ist vor dem Ofen in einem Korb mit Schaaffell gefüttert. Dort fühlt er sich pudelwohl. Er liegt nie in den Flur oder auf Fliesen :) Ich werde weiter daran arbeiten, den Futterrythmus zu ändern bis das baby kommt. Hab ja noch drei Wochen :D


    Gesendet von meinem SM-T700 mit Tapatalk

    • Offizieller Beitrag

    Viel Erfolg bei der Umstellung!
    Ich will nicht sagen, dass unsere Bengalen "nur" Tiere sind - man freut sich über sie, kichert, lacht, ärgert sich, fiebert mit ihnen mit, ist besorgt, wenn sie krank sind etc. -
    Trotzdem bleiben sie Tiere, die ihre ganz einen Prioritäten haben.
    Lass dich nicht entmutigen, wenn es nicht gleich perfekt läuft, sondern halte dir dein Ziel vor Augen :)

    • Offizieller Beitrag

    Ich habe nicht nur einen Bengalen zu hause sonder auch einen Jack Russel beides sehr temperamentvolle und dickköfige Tiere. Vorallem bei meiner Hündin merke ich das klare Regel und Konsequenz das A und O sind und je konsequenter ich bin desto gelassener ist sie. Ich bin mir sicher wenn du deinem Kater beibringen kannst ohne Leine zu laufen wird das mit dem Futter klappen und drei Wochen sollte machbar sein immerhin wären es ja nur ca. 3 -4 Stunden später als jetzt. Wie Nala schon gesagt hat wir wollen nur ihr bestes und das denke ich auch ist bei dir der fall. Drücke dir dir Daumen das du es schafft der Kater schafft das alle mal.



    Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk