Katzenspringbrunnen für zu Haus??

  • Hallo,
    wer weiß oder kann mir Tipps für Katzenspringbrunnen für zu Hause geben.??


    Hab grad son Teil bei Fressnapf geholt und bin eigentlich superenttäuscht. :@ :@


    Naya es ist bei Carlo schon Interesse da aber mehr wo geht das Kabel hin und wie krieg ich das Wasser da wieder raus. Hab es dann auf den Balkon gestellt, damit das Wasser nicht hier in der Bude rumläuft.
    Und wie bau ich den Kunststoffsch... auseinander und er ist Bengalenlike sehr hartnäckig...


    Denn er liebt Wasser...wir duschen "gemeinsam oder er fischt nach Waschlappen.Trinken tut er eh nur aus der Badewanne vom Hahn herab das laufende Wasser


    Nur wenn ich auf Stress bin darf er nicht ins bad ...zeitfaktor...


    Mit Gruß i.A. Carlo

  • Huhu :)
    Wir haben einen LuckyKitty Trinkbrunnen.
    Lucky-Kitty Katzenbrunnen, Katzennapf und Katzenfutter
    Der ist sehr standfest da er aus Porzellan ist.
    Wurde noch nie umgeschmissen. ;)
    Erinnert an einen Wasserfall, falls du aber eher es wie einen Springbrunnen wirken lassen möchtest, könntest du bei der Öffnung wo das Wasser hinaus rinnt einen abgeschnitten Strohhalm hinein stecken. Ähnelt dann einen Springbrunnen. :)


    Wäre eine Idee... wir sind super zufrieden. Einmal in der Woche Wasser komplett wechseln und alles reinigen.


    Lg

  • Liebe Nathi und Liebe Nala,
    Vielen Dank für Eure Infos
    werde ma die Lage sondieren für Lucky kitten-brunnen für drinnen spricht vieles ...
    Optisch ist so ein Kermik-Brunnen was Feines.
    .Hatte im Internet auch so ein Designer-Teil gesehen mit bunten LED''`s.


    Im Sommer war das Wassertrinken beim Blumen gießen für den Carlo ein Event und lief eben so ab und mit. nun muß er mich eben aufbringen ihn zu verstehen, dass ich nun die Badewanne aktiviere.


    Wie gesagt Bengalen sind superschlau und uns oft zwei Schritte voraus:)))

  • Statt Katzenbrunnen ... ;)


    Hatte mit dem Gedanken an so einen Katzenbrunnen geliebäugelt, dann aber Bedenken wegen Kabel spielen und so... und dann hätte ich eher Bedenken, dass ich selbst drüber stolpere.


    Dann sah ich irgendwo für 2€ so eine Trinkflasche für'n Hasenstall.
    Hab ich festgemacht und meinem Kater erzählt, dass das ein Katzenbrunnen wäre ... ist er voll drauf reingefallen! :D
    Da wird mehrmals am Tag dran geschleckt... :thumbup:

  • Hi Oskar,
    auch ne gute Idee, woran festgemacht?
    gedanke wäre was net umfällt....Dein Kleiner is noch klein und ich sehe Du hast noch Pflanzen.... :D
    aber ich bin tatsächlich mit Lucky kitten Brunnen übereins gekommen, dieser steht in einem Gummi-Fußabtreter, weil es hauptsächlich ums Pantschen geht und gaannnzzz zum Schluß ums Wasser trinken.


    Für den Sommer geht" das Brunnen" aufn Balkon .
    finde ich aber Deine Hasenstall-flasche gut ,hat Oskar noch nicht die Kugel abgepokelt oder den roten Stopfen versucht abzureißen?
    Gruß i.A. Carlo

  • Die Züchterin meines Katers hat als Zuchtziel definiert, dass die Katzen ausgesprochen pflanzenfreundlich sind. Dafür musste ich ein paar Abstriche bei der Fell-Zeichnung hinnehmen. :whistling:


    Spaß beiseite: Ich hatte sie drauf angesprochen und sie meinte, dass ihre Katzen noch nie eine Pflanze kaputt gemacht haben und sie hört sowas auch sehr selten von Anderen. Sie hatte Orchideen am Küchenfenster stehen und meinte, dass die Mutterkatze da gern sitzt, aber die hat da noch nicht einmal einen Topf verschoben.


    Die Trinkflasche habe ich mit dem beiliegenden Draht und einem Gummi am Bein der kleinen Beistelltisches (im Hintergrund) festgemacht. Da steht ein großer Gummibaum drauf, d.h. der steht sehr stabil.
    Als das neu war, hat mein Kater erst einmal versucht, das zu zerlegen, aber nachdem das nicht gelungen ist wurde das schnell langweilig. Er bekommt von mir ausreichend Alternativen angeboten, da gibt es keinen Grund, auf langweiligen Dingen rumzukauen.
    Vielleicht ist's aber auch noch zu früh, sich zu freuen...


    Es hat auch ein bisschen gedauert, bis er gerafft hat, dass er nur an der Kugel lecken muss, damit Wasser nachfließt.
    Andererseits ist dieser "Rüssel" stabil genug, dass er auch kauen verträgt.

  • Du weißt aber schon dass der Gummibaum giftig für Oskar ist?

    Soweit ich informiert bin verschießt der Gummibaum weder Giftpfeile, noch hat er Giftstacheln, noch sondert er ein Kontaktgift ab.
    Nur der Saft gilt als schwach giftig, wenn er aufgenommen wird, was eher unwahrscheinlich ist, weil er alles andere als lecker schmeckt.


    Das einzige Risiko besteht also darin, dass der Kater beim Spiel ein Stück von der Pflanze abbricht, sich dann an der Bruchstelle mit dem Saft einsaut, ihn dann beim Putzen abschleckt und davon einen Durchfall bekommt.
    Momentan hat er noch kein Interesse für die Pflanzen gezeigt und für den Fall, dass sich er sich für Floristik interessieren sollte, habe ich zur Ablenkung eine Kamelie daneben gestellt, die ist ungiftig. :thumbup:

  • Was mir nur dazu ein einfällt ist das der Kater keine sonderlich natürliche Trinkhaltung hat. Zu mal bei einer Ernährung ohne bzw. mit wenig Trockenfutter die Kleinen nicht wirklich großartig trinken. Ich denke so ein Trinkbrunnen ist zum spielen viel interessanter=)
    Unsere beiden haben eine Schüssel mit Wasser.


    Kurze Geschichte dazu:


    Wir hatten von Bekannten Trockenfutter geschenkt bekommen. Welches wir nicht gegeben haben und in einem Schubfach versteckt haben. Dazu muss ich sagen das Emil und Nala neben mir standen.
    Und wir haben uns am nächsten morgen beide gewundert warum die so viel trinken. Also sooo richtig. Bis wir dann gesehen haben das, dass Schubfach offen war und die halbe Tüte Trockenfutter leer war. =)


    Grüße Michel

  • @Michel
    Die Trinkhaltung ist mit der Flasche sicherlich nicht natürlich, wirkt auber auf dem Bild extra unnatürlich, weil's nur gestellt ist, er hat da nicht getrunken.
    Aus der Flasche kommt auch nicht so viel raus, dass er sich verschucken könnte.
    Ist ohnehin nur als Ergänzung zum Wassernapf gedacht, der in einem anderen Zimmer neben dem Fressnapf steht.