Tag 3 Katzenzusammenführung

    Hallo ihr alle.
    Wir haben seit Sonntag Poseidon endlich hier.
    Und soweit is auch alles gut.
    Nur womit niemand von uns gerechnet hat is das Er eine richtige Zicke is. Kalypso hatte nur kurz geknurrt und gefaucht. Aber er is ne Diva. Sie möchte so gerne mit ihm spielen ihn anschaun usw aber er lässt sie nich. Wir dachten wirklich das Kalypso ein wenig zum Biest mutiert. Aber das ist nicht der fall.
    Sie is wirklich pflegeleicht. Wir achten natürlich auch darauf das wir sie nicht vernachlässigen. Sprich wir geben ihr zuerst Futter, sie wird als erstes begrüst beknuddelt wenn ich morgends aufsteh usw.
    Sie sucht viel den Kontakt zu ihn aber er scheucht sie knurrend und fauchend weg.
    Jedenfalls hatte ich das so noch nie erlebt das die neukatze zickt aber die alte sich freut.....
    Naja ich hab nen händchen für ausnahmefälle. :D


    Lg Kat

  • Huhu :)
    Das wird wirklich bald werden.
    Vor ein paar Wochen hatten wir ja auch die Kittenzusammenführung.
    Bei uns war es anders. Chelsea (der erste Kater der hier war) war so böse zu Lyon den Neuling. Lyon wollte nur spielen und Chelsea hat in sehr bedrängt und angefaucht.
    Regelrecht attackiert.
    Aber am 4. Tag waren sie glücklich das sie sich gefunden haben *hihi*
    LG

    Wir sind auf nem guten weg.
    Nur was mir sorgen mach is alles was er entdeckt zb den Kratzbaum da scheucht er sie dann keifend weg. Und vom kratzbaum können sie über balken aufn tresen. Ich habe angst das wenn einer von beiden fällt sich weh tut. Kalypso is da schon zwei mal runter geplumpst aber alles gut gegangen. Wir werden den morgen weiter mit teppichen verkleiden damit sie sich festhalten können. Aber wahrscheinlich mach ich mir nur unnötig sorgen und es ost gegessen sowie sie ihre rangfolge geklärt haben.


    Lg

    So da der kleine nun seit 2 wochen bei uns ist hier mal wieder ein kleiner Bericht.


    Es läuft ganz gut.
    Aber sie liegen halt noch nicht zusammen oder Putzen sich gegenseitig.
    Sie spielen miteinander, Jagen sich durch die Wohnung aber mehr nicht wirklich.
    Der kleine lässt sie nicht wirklich an sich ran.
    Sie möchte ihn so gerne Putzen usw aber er is halt nach wie vor ne Diva.
    Was garnicht mehr geht is das wir mit Kalypso spielen können.
    Das will sie nich. Also sie möchte nicht mit uns spielen, was ich sehr schade finde und mich ein wenig traurig stimmt.
    Wir versuchen es immer wieder.
    Mitn Eisstiel werfen , was vorher immer ihr lieblingsspiel war geht garnicht mehr, mitn Puschel unter der decke findet sie auch nich mehr gut.
    Wir versuchen auch mit beiden zusammen zu spielen aber sobald Poseidon hinter dem Spielzeug hinterher is sitzt sie nur daneben und schaut zu.
    Getrennt haben wir es auch versucht aber es führt kein weg rein. Sie kommt noch Kuscheln und zurückziehen tut sie sich nicht, sie ist immer in unserer nähe sowie er auch.
    Es macht uns halt sorgen.
    Futter , Begrüßungen usw bekommt sie nach wie vor als erstes.
    Wir haben auch nicht den eindruck das sie Eifersüchtig ist oder so.
    Letztendlich hoffen wir das wenn er dann Kastriert ist, zugänglicher für sie is.
    Denn sie mag ihn ja.
    Sie schreit nicht mehr wenn wir mal weg sind, sie frisst mehr als vorher, auch teilweise sein Futter was uns glücklich macht da sie ja eine sehr Krüsche esserin ist.


    Und er lässt sie auch an sein Futter ran.


    Das ist erstmal so grob was ich berichten kann.
    Vielleicht hat jemand einen Tipp?
    Aber wahrscheinlich brauchen die beiden nur noch ein bissl mehr zeit und wir machen uns nach wie vor umsonst sorgen.


    LG Kat

  • Hach, wir ungeduldigen Menschen :D


    Ich finde, dass es sich wirklich gut anhört! Zwei Wochen sind wirklich noch nicht viel und ich denke, dass sich viele der Wunschsachen noch nach und nach einstellen werden - irgendwann, ganz plötzlich und ohne Vorwarnung wirst du auf einmal ganz verzückt schauen, wenn sie sich zusammengekuschelt haben!


    Bei den Spielen, die vorher beliebt waren und jetz so gar nicht mehr - ich vermute, dass es daran liegt, dass der Partner einfach interessanter ist. Bestimmt findet ihr andere Spiele, auf die sie sich einlässt.


    So schwer es fällt, Füße stillhalten und genießen und freuen, dass es bisher so gut geklappt hat!


    Viele Grüße,
    Anja

  • Hallo Kat,
    das mit den Spielen ist bei uns gerade sehr ähnlich.
    Chelsea der Kater der als erster sein neues Heim beziehen durfte ist wesentlich aktiver als der Neuzugang unseres Lyon.
    Wenn die beiden mit einem Ball, Mäuse etc. spielen, stürmt Chelsea sofort hin und ist Feuer und Flamme. Lyon beobachtet das Spiel und spielt ab und zu mit.
    Mir kommt es so vor als hätte er ja manchmal gar keine Gelegenheit mit zuspielen, da Chelsea schon über die Berge mit den Spielzeug ist.
    Angelspiel etc. das funktioniert alles zusammen, aber wenn es um eine Maus oder Ball geht ist Chelsea vollkommen besäßen auf das Ding. :D
    Jetzt spielen wir getrennt und zusammen das Lyon auch den Ball hinter her flitzen kann. :D
    Wir haben viele Bälle und Mäuse. Nur ist immer das Ding interessant mit was gerade Lyon spielt.


    Wie im Kindergarten :D:D:D:D:D


    War zwar jetzt kein Tipp von mir, nur eine ähnliche Schilderung die wir auch daheim haben.
    Unsere beiden sind jetzt zirka ein Monat zusammen. Vielleicht ändert es sich noch. :):)
    Positiv denken;)


    Lg

  • Ich finde auch das es sich doch im großen ganzen ganz gut anhört. Freunde von uns haben zwei normale Hauskatzen. Die Katze war zuerst da und kurze zeit später haben Sie einen Kater dazu geholt. Mit dem spielen war es dort auch so, daher haben Sie anfangs in getrennten Zimmern gespielt was sehr gut geholfen hat. Die beiden verstehen Sich super, sie Spielen zusammen und Fressen auch zusammen aber beim Kuscheln und Putzen lässt Sie den Kater nicht an sich ran und die beiden sind jetzt fast 2 Jahre alt. Er würde gerne aber sobald er ihr näher kommt läuft Sie weg. Ich denke auch nicht das sich das bei den beiden irgendwann ändern wird.


    LG Aneta