Kuschelkörbchen

  • Hallo zusammen…

    Hier endlich eine kleine Anleitung für das Kuschelkörbchen.
    Ich kann leider keine genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellen, da ich momentan nicht dazu komme noch ein Körbchen zu nähen :-(

    Mein Körbchen (bzw. das unserer Katzen) hat eine Liegefläche von 75 cm Durchmesser, da können sich unsere drei Lieblinge problemlos zusammen rein kuscheln :-)
    Wenn´s etwas kleiner (oder noch größer) sein soll, quadratisch oder rechteckig, kann man Größe und Form einfach anpassen.

    Man braucht:
    2 Fleecedecken (ich hab die von Roller genommen, Basic 1,30 m x 1,60 m) oder kuschligen Stoff in entsprechender Größe
    50 Liter Styroporkugeln zum Befüllen
    1 Kordel, Satinband, dicke Wolle oder ähnliches (ca. 3 m lang)
    Die üblichen Nähutensilien wie Stecknadeln, Nähmaschine, Faden, Schere, Maßband,…

    Zuerst hab ich die Decken gewaschen, damit sie fein duften :-)

    Auf einer Fleecedecke zeichnet man nun alle Durchmesser und die Striche für die einzelnen Kammern an.



    Dann die beiden Decken aufeinander legen, mit ein paar Stecknadeln befestigen und am Außendurchmesser entlang ausschneiden.

    Zuerst wird zwischen dem 3. und 4. Kreis auf einer Decke ein Knopfloch aufgenäht. Da kommt am Schluss die Kordel oder ähnliches durch.
    Wenn man das Körbchen wenden will und die Schleife auf beiden Seiten sichtbar sein soll, muss man auf beiden Decken Knopfloch aufnähen!

    Nun wird das Körbchen von innen nach außen genäht und befüllt.
    Ganz wichtig: immer an eine kleine Öffnung zum Einfüllen der Styroporkügelchen denken! ;-)

    Beide Decken am inneren Durchmesser mit Stecknadeln zusammenstecken, die Runde (bis auf die Öffnung zum Befüllen!) zusammennähen, Kügelchen einfüllen und den Rest der Runde zunähen.

    Beim nächsten Durchmesser genauso vorgehen, schon ist die Liegefäche fertig :-)

    Anschließend folgen die 12 Kammern für den Rand, das ist etwas Fummelarbeit.
    Die 3. Runde zusammenstecken und bis auf die Öffnung zum Befüllen (die dieses Mal etwas größer sein sollte) zusammennähen.
    Dann eine gerade Naht zwischen den 2. und 3. Durchmesser nähen (am besten gegenüber der Öffnung beginnen), die Kügelchen einfüllen, nächste gerade Naht nähen, wieder füllen, usw.
    Wenn die letzte Kammer befüllt ist die 3. Runde komplett schließen.
    Die einzelnen Kammern sollten recht prall gefüllt sein, damit der Rand des Körbchens stabil ist.

    Nun kommt der Tunnel für die Kordel, diese 4. Runde wird gleich komplett zusammengenäht.

    Jetzt fehlt nur noch der äußere Rand.
    Dazu die Ränder der beiden Fleecedecken etwa 1 bis 2 cm nach innen einschlagen, mit Stecknadeln fixieren und an der Außenkante entlang zusammennähen.
    Das Ganze sollte jetzt so aussehen :-)




    Zum Schluss mit Hilfe einer Sicherheitsnadel die Kordel oder ähnliches durch den Tunnel fädeln, das Körbchen zusammen ziehen und eine Schleife binden – fertig :-)




    Ich hoffe, die Anleitung ist einigermaßen verständlich.
    Bei Fragen könnt ihr euch gern melden.

    Viel Spaß beim Nähen :-)

    LG Nicole



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Vielen Dank :-)
    So gut kann ich leider nicht nähen, dass es für einen Nebenverdienst reicht :-(
    Wenn man genau hinschaut sieht man, dass das Körbchen den ein oder anderen Schönheitsfehler hat...


    Aber wenn ich das schaff, dann bekommt ihr das auch hin.
    War mein erster Versuch seit über 15 Jahren etwas zu nähen... Ich musste sogar bei YouTube schauen, wie man den Faden in die Nähmaschine einfädelt :-D


    Ich wünsch euch viel Spaß und Erfolg :-)