Bengalkatzen und Barfen

  • Im Futterhaus gibt's das? Muss ich mal schauen... Ich bin momentan am überlegen ob ich teilbarfe, mir ist das zu stressig mit barfen, Kind und Job... zur Zeit ist mir alles zu viel... Kind ist extrem anstrengend, im Job ist viel zu tun, ich renne von Termin zu Termin... Ich schaffe das mit dem barfen irgendwie nicht alles unter einem Hut zu bringen... am Wochenende, wo ich wirklich Zeit für mich, Kind und Partner habe, barfe ich, stehe schon extra früher auf samstags... irgendwie blöd, weiß ich selbst, aber das Dosenfutter wäre vielleicht eine Alternative für mich...
    Die Dose aufzumachen ist mir viel sympathischer... Das passt besser zu meiner Lebenssituation momentan... Das wäre eine große Erleichterung für mich :-)


    Gesendet von meinem HUAWEI RIO-L01 mit Tapatalk

  • meine auch nicht. <X=O
    premiere Dose und select gold und auch realnature schlabberbeutel das geht....denn ich kann nicht soviel Fleisch darstellen ,geht alleine aus Zeit mangel nicht. Dann kriegt Carlo auch grad ne Schmerzmittel Kur 3x 1 tbl zeel, metacam und er soll mehr essen... puh..
    und dann muß ich Stella auch mal mit Dose abfüttern oder mach nen kurzen Mix mit Rinderhack/Hühnerherz/ Hühnerflügel Mix lachsöl hefeflocken taurin und eingeteilt für 2 x Mal.


    @Murmel kann Dich gut verstehen. Stella nimmt mir die Dosen -Tage nicht krumm. Sie ist etwas bockig ,aber da sie eh zuviel hat. Juckt mich das nicht... :angel:

  • Also mein Experiment mit Teilbarfen ist kläglich gescheitert :(


    Simbas Kot stinkt erbärmlich (es ist schleimig, stinkend, zum weglaufen eklig), sobald er Dose bekommt... ich habe so gut wie alle hochwertigeren Sorten ausprobiert: Grau, MACs, Catz Finefood und vet-concept... ich bin echt verzweifelt und werde nun wieder voll barfen... Simba hat mich umgestimmt... ich werde wieder selbst barfen und mir immer wieder von Pets Deli einen Vorrat in der Tiefkühltruhe halten...


    Der Tierarzt meinte übrigens, dass Barfen eine Modeerscheinung sei und ich soll doch dem Kater "anständiges" Futter wie Hills oder Royal Canin geben... ich rief ihn nämlich an und dachte eigentlich, dass der Kerl eine Futtermittelallergie o. ä. hat wegen dem stinkendem Kot und ich mich mit ihm beim Tierarzt vorstellen soll... natürlich gebe ich meinen Katzen weder Hills noch Royal Canin...


    kann es wirklich sein, dass es Bengalkatzen gibt, die Dosenfutter einfach so gar nicht vertragen??? ?( habt ihr so was schon mal gehört???

  • @Murmel
    Hast du es mal damit probiert?
    Lucky-Kitty Premium-Katzenfutter Probeset (8 x 200 Gramm = 1,6kg) Katzenfutter und Katzennäpfe
    Wenn man der Eigenwerbung glauben darf, dann ist das sehr nahe am Barfen.


    Ich hatte letzte Woche mal im Fressnapf gefragt, welches Dosenfutter am nächsten am Barfen ist und die haben mir eine Sorte empfohlen, die zwar den 6-fachen Preis des Aldi-Futters hat, aber wenn ich die Nährwert-Angaben vergleiche, dann sehe ich da keinen Unterschied, Oskar hat es nicht besser gefressen, der Kot hat genauso gestunken etc.
    Da kann ich keinen Mehrwert erkennen.
    Die hatten auch noch Dosenfutter für Hunde, wo groß "Barf" drauf stand, aber das habe ich mir nicht so genau angesehen.
    Da könnte man ggf. mal schauen, was man da noch zugeben müsste, um das ideale Nährstoffprofil der Katze zu erreichen.


    mir ist das zu stressig mit barfen...
    ...
    Die Dose aufzumachen ist mir viel sympathischer... Das passt besser zu meiner Lebenssituation momentan...

    Da hast du mein volles Mitgefühl (diesmal ganz ohne Ironie)!
    Ich tue mich auch damit schwer, in die Ernährung meines Haustiers mehr Energie zu verwenden, als in meine Eigene.
    Ich habe allerdings schon früher aufgegeben, nämlich bei der Beschaffung der Zutaten.

    Wenn du nicht mehr das faulste Wesen im Haus sein möchtest, schaff dir eine Katze an!

  • @Oskar DANKE für den Tip mit dem Futter von Lucky Kitty, bin gespannt, was du darüber berichtest...
    Was mir noch so einfällt, ist, vielleicht macht Simba nur die Futterumstellung diese Probleme, ich versuche seit ca 3 Wochen umzustellen... wobei der Darm sich langsam daran gewöhnen müsste, nach 3 Wochen... Was meint ihr? Der Züchter ist der Meinung, dass sich Bengalkatzen schwerer als andere Rassen tun, mit Futterumstellung... ach, ich weiß nicht weiter...
    Simba wächst gut, wiegt einigermaßen, Fell ist auch schön... nur beim Dosenfutter hat er seine Probleme... Murmel ist da komplett anders... Sie kann täglich was anderes essen, egal ob Barf oder Dose... Sie ist vollkommen unkompliziert

  • Hallo Michel,
    für wie viele Wochen stellt ihr Barf her, wenn Du 4 Stunden brauchst?
    Vielleicht sollte ich mir auch mal so viel Zeit nehmen, denn für 10 kg verschiedene Fleischsorten und Hund Barf brauche ich alleine höchstens 3 Std.
    Im Moment wird sehr gemäkelt, vielleicht liegt es daran.


    Was für einen Barfkalkulator nehmt ihr her?


    LG
    Christine

  • Hallo Nala,
    wow, dann spachteln Deine aber rein. Mir reichen 2x im Monat ca. 10 kg für 4 Katzen und einen Hund. Wobei einer auch viel Nassfutter frisst und ein komplett Freigänger auch Mäuse, Vögel und leider auch Fische von Nachbars Teichen frisst.
    ich spendiere immer wieder Goldfische.
    Hut ab-
    LG
    Christine

  • Bei uns gibt es noch immer all-you-can eat ;-)
    Bisher wird keiner fett und je nach Wetterlage wird mehr oder weniger gefressen.
    Derzeit sind wir bei etwa 400-450g am Tag für die beiden zusammen.
    So lange es so funktioniert, werden wir das beibehalten.