Bengalkatzen und Barfen

  • Zitat

    Das wäre aber eine wichtige Information um die Kosten abschätzen zu können.Und wie kommst du auf 1x am Tag?

    Ich finde die Idee der Mischfütterung gar nicht schlecht. 2 mal die Woche Rohfleisch als Abwechslung, warum nicht?! Wenn die Katzen es vertragen. Bei und gibt es immer nur mal was ab wenn ich koche, also mal ein Stück Rindfleisch, Lamm oder Huhn.

    Wir haben einen Barf Shop in der Nähe, da wollte ich schon länger mal rein schauen, vielleicht mache ich das dieses Jahr auch endlich mal.

    Da meine Corona Virus haben ist das eine andere Situation. Ich muss schauen das der Kot cremiger wird und möchte nicht viel an Experimente derzeit machen damit sie hier noch mehr gestresst sind. Seit Anfang der Woche sieht der Kot cremiger aus und es kommt zuerst ne Wurst was dann über geht auf cremig und ich bin hier schon mal happy damit. Ich bin mir nicht sicher ob ''gedämpftes Huhn, etwas Gemüse, Taurin'' ob das schon zu BARF Futter zählt. Ich bin hier vorsichtig und darum die Abwechslung mit Nassfutter und über die Nacht mit Trockenfutter von Wildcat. Wenn man falsch barft, dann geht das hinten los.


    Zitat

    Da ich meine Katze aber im Urlaub in eine Pension gebe möchte ich nicht nur Rohfleisch füttern. Aber so einen Tag in der Woche als Abwechslung könnte ich mir überlegen.

    Kannst du deine Katzen anstatt der Pension deinem Züchter abgeben das die derweil schauen? Ich finde das um welten besser wie eine Pension. Und der Züchter weiß was gut tut für deine Mietzen.


    Zitat

    Habe hier nicht nachgefragt ob 10Stk. pro Mahrlzeit


    Das wäre aber eine wichtige Information um die Kosten abschätzen zu können.

    Gebe ich dir vollkomen recht und da mache ich mir noch schlau. Main Coon's werden richtige brummer Katzen mit mehr als 7kg oft und daher vermute ich bei 1 Mahlzeit mit 10Stk. Mäuse. Vergleiche das mit BARF Futter und hier bei bis 2,5kg Katzengewicht wären das an BARF Futter 30g pro Mahlzeit so wurde mir das errechnet im BARF Shop.