Bengalkatzen und Barfen

  • Hallo Christine,
    Danke für die Rückmeldung bezüglich des Fettes... welchen Barfrechner würdest du empfehlen? Oder kann man pauschal sagen, für 1kg mageres Fleisch soundsoviel Gramm Fett dazu? Wäre klasse, da ich morgen früh wieder barfen möchte. Mein Sohn ist krank und ich muss mit ihm das Haus hüten, außerdem ist das 1 kg verarbeitete Fleisch vom Sonntag so gut wie weggefressen...
    Ich war auch sehr überrascht, dass sie Mäuse essen, wobei ich die Mäuse ihnen auf die Nacht gegeben hab und am nächsten Morgen waren die Näpfe leer...dann hab ich wieder Mäuse in die Näpfe und dann waren wir mehrere Stunden unterwegs. Als wir heimkamen, war alles aufgefuttert. Dann hab ich wieder Mäuse gegeben und dann haben sie mit Genuss gefressen... Ich denke, wenn ich zu Hause gewesen wäre, hätte ich irgendwann mal das eklige Zeug weggeräumt ;-)
    hab noch in der Tiefkühltruhe 250 g davon, welches ich beim nächsten mal aber mit Muskelfleisch vermischen möchte... Ich finde es im Napf einfach eklig, bei aller Liebe, aber das ist wirklich abartig, so pur... bäh...
    Ich hoffe, dass es bei dir in der Familie nichts ernstes war und wünsche dir und dem Hund viel Erfolg! :-)
    Wie heißt er überhaupt? Was ist das für eine Rasse?


    Ganz liebe Grüße und Dankeschön :-)


    Gesendet von meinem HUAWEI RIO-L01 mit Tapatalk

  • Bei einem Fettgehalt von etwa 10% müsstest du das ganz gut selbst bestimmen können, auch ohne Taschenrechner. 100g Fett auf 1 kg. Wenn dein Rezept nur aus magerem Fleisch mit evtl. 4% Fettgehalt besteht, müsstest du noch 60g reines Fett zuführen.

  • So, habe zum ersten Mal 2 kg für meine Mäuse vermischt :-)
    Ich hab mich versucht, an all eure Tips zu halten, danke @Nala und @Lakisha und @schnenic :-)


    Habe folgendes vermischt:
    - 500 g gewolfte ganze Wachteln
    - 1.500 g Muskelfleisch, darin enthalten 85 % Hühnerbrust und 10% Herz und 5 %Magen
    - 100 g Karotten
    - 120 g Butter
    - 4 g Lachsöl
    - Felini Complete für das Muskelfleisch


    Die Wachteln sind mit 4-6 % Fett angegeben und die Hühnerbrust mit 4 %, 120 g Butter entsprechen die restlichen 6 %


    Die Karotten, das Herz, der Magen und die Butter wurden püriert dazugegeben und das ist das Resultat :-) so hab ich wenigstens einen anständigen Vorrat... mal schauen, ob ich beim nächsten Mal mit mehr Fleisch arbeite :-)




    Die Butter war zimmerwarm, das nächste Mal geb ich sie flüssig dazu, vermischt sich bestimmt besser ;-)


    Gesendet von meinem HUAWEI RIO-L01 mit Tapatalk

  • Hallo Murmel,
    mei bist Du im Barffieber. wenn Du Mäuse mit drin hast, dann gibst Du Deinen Lieben ja das natürlichste was es gibt.
    Zum Barfrechner, am liebsten benutze ich den einfach barf, es gibt auch noch andere.
    Für eine kleine Spende für den Tierschutz erhältst Du den Rechner von Doreen. Und die ist echt fit.


    Die Idee Mäuse unter zu jubeln unters Futter, auf die Idee bin ich noch nicht gekommen.
    Gefangene Mäuse werden bei mir nur zu Tode gespielt natürlich immer ins Haus gebracht. Regenwürmer mit Leidenschaft und ganz stolz auch.
    Also wenn ich Katz wäre, dann klingt dein Rezept echt toll. Ich hoffe es kommt gut an
    LG
    Christine

  • Hallo Christine,


    Das Rezept von heute mit den Wachteln kommt sogar noch besser an als das vom Sonntag, das war mit gewolfter Ente... Das sind richtige Feinschmecker :-P
    Das im Futter unterzujubeln kenn ich gut von meinem Sohn... hört sich zwar jetzt irgendwie blöd an, aber um ihm Gemüse unterzujubeln, wird alles püriert... somit gibt's bei Tisch keine Diskussionen ;-) Und meine zwei Katzen scheinen ähnlich zu ticken wie Kinder... Oder ich hab was Futter angeht, einfach nur Glück mit meinen Katzen :-)
    Ich schau mir mal beide Rechner an, danke dafür :-)
    Das Barfen macht mir immer mehr Spaß und es ist kein Hexenwerk... Und man weiß ganz genau, was sie essen... beim Dosenfutter hat Simba immer sehr sensibel reagiert... beim Trockenfutter hat sich Murmel immer überfressen... Ich bemerke nur Vorteile beim Barffutter, die Beiden sind fit, das Fell ist schöner, der Kot stinkt nicht mehr und es hat sich deutlich auch in der Menge reduziert und und und... Ich dachte zuerst, ich breche heilige Barfregeln, wenn ich ganze Mäuse oder Wachteln untermische, aber vom Gefühl her, hat sich das richtig angefühlt - und das schönste daran ist natürlich, dass sie es sehr gerne fressen :-)


    Liebe Grüße
    Emanuela


    Gesendet von meinem HUAWEI RIO-L01 mit Tapatalk

  • Hallo und Guten Abend,


    Ich war heute wieder fleißig... Ich habe heute wieder meinen Süßen was leckeres zusammen gemischt und zwar Kaninchen gewolft, Hühnerbrust und eine Mischung aus Herz, Magen, Karotten und Butter. Dann noch supplementiert und mit Lachsöl verfeinert :-)
    Das Ergebnis ist das hier



    Es ist wirklich ganz leicht, macht mit :-)


    Liebe Grüße
    Emanuela


    Gesendet von meinem HUAWEI RIO-L01 mit Tapatalk

  • Klingt nach einer Mischung, die unsere auch verschlingen würden ;-)


    Falls du an Dosen aufstocken willst, kann ich dir Feinkostbecher empfehlen. Anfangs hab ich 50 Stück für 2€ von unserem kleinen Fleischer um die Ecke bekommen, später hab ich dann 250 Stück im Internet bestellt. Wir verwenden sie immer wieder, nur ab und zu muss mal einer ausgesondert werden. Insgesamt nimmt es wenig Platz weg und lässt sich im Gefrierfach super stapeln.

  • Von diesen Gefrierdosen hab ich 30 Stück sehr günstig neu gekauft. In diesen bekomme ich 250 g Futter rein und sie sind schön flach... Ich hatte mir noch überlegt, ob ich die Feinkost Becher nehme, ich arbeite im Krankenhaus und hätte sie zum EK bekommen, aber dann hab ich dieses Supi Dupi Angebot gesehen mit den 30 Gefrierdosen ;-)
    Riesige Nutella Gläser, echt? :-P
    Das ist ja lustig :-)


    Gesendet von meinem HUAWEI RIO-L01 mit Tapatalk

  • Hallo,


    ich bin neu hier im Forum und seit 6 Wochen habe ich auch einen kleinen Bengalen zu Hause. :-)


    Ich würde auch gerne Barfen, nur frisst er das glaube ich nicht. Ich hatte mal aus dem Fressnapf eine fertige Mischung gekauft. Die wurde von beiden nicht angerührt (habe noch einen Siam-Mix).
    Zur Zeit frisst Diego nur Trockenfutter, was mir eigentlich nicht so passt. Ab und zu bekommen beide mal rohe Pute, dass wird auch gerne genommen, aber sobald da die anderen Sachen drin sind, wird es nicht angerührt.


    Habt Ihr vielleicht Tipps, wie ich die beiden umstellen kann?


    Vielen Dank im Voraus.

  • Hallo und herzlich Willkommen :)


    Wenn die beiden rohe Pute fressen ist das doch schon ein guter Anfang.
    Fertige Barfmischungen fressen unsere drei auch nicht, alles muss selbst geschnippelt und gemixt sein ;)


    Was hast du denn ans Fleisch gemacht als es nicht angerührt wurde?
    Ich würde am Anfang einfach eine fertige Supplementmischung wie z. B. Felini Complete versuchen.


    LG Nicole



    Nicht jede Hand ist es wert, dass man sie hält - aber jede Pfote ❤️❤️❤️