Alex und Findus

  • Hallo ihr Lieben,


    wir wollten uns mal vorstellen. Wir haben zwei kleine Bengaljungs (ziemlich genau 3 Monate alt): Findus und Alex. Alex ist ein großer starker und wunderschöner Macker, Findus wurde mit der Flasche aufgezogen und ist deshalb nur halb so groß wie Alex - dafür aber umso verschmuster (saugt aber oft an Alex "Zitzen").

    Alex ist hyperaktiv (habt ihr eine Idee - was könnte ihn so richtig schön auspowern?)

    Ab wann würdet ihr die kleinen kastrieren lassen?


    Ich lese mich am besten mal quer durch das Forum... :)


    Ach zum Futter: Aktuell geben wir ca. 400g MACs oder Carnys pro Tag (total). Sie könnten gefühlt aber ständig fressen.


    Liebe Grüße und ich freue mich über all die tollen Tipps in diesem Forum!

  • Hallo und erstmal herzlich Willkommen hier. :)


    Zu deinen Fragen:


    Auspowern: Alles, wonach er jagen kann. Z.B. Spielangel (das lieben meine drei) oder Ball bzw. Spielmäuse werfen. Das wird hier auch gern gespielt. Unsere Katze hat sogar von allein das Apportieren angefangen. Oder sie legt uns die Maus vor die Füße, wenn sie spielen möchte. :)

    Was hier auch gut geholfen hat: Intelligenzspielzeug bzw. -spiele (Fummelbretter oder Leckerli suchen). Ich habe dazu die Leckerli in der ganzen Wohnung an verschiedenen Orten verteilt. Nach 3 Tagen musste ich neue Verstecke suchen, weil die Miezen sie schon auswendig kannten. Also habe ich immer mal die Orte variiert. Aber Bengalen sind echt schlau. Einer unserer Kater ist dann jeden Abend systematisch alle möglichen Leckerli-Verstecke abgelaufen, in der Hoffnung, was darin zu finden. :D Aber es macht auch uns selbst Spaß, den Miezen dabei zuzusehen.


    Futter: Solange sie noch Kitten sind, dürfen sie eigentlich so viel fressen, wie sie wollen. Sie sind ja noch im Wachstum. Aber 400 g ist schon eine normale Menge. Wenn ich mich noch richtig erinnere, hatten meine drei auch immer ungefähr so viel am Tag verdrückt. Es gab aber auch manchmal Tage, da war es mehr.


    Kastration: Bei uns wurde es mit ca. 6 Monaten Zeit für die Kastration. Ungefähr nach dieser Zeit wollte auch die Züchterin einen Kastrationsnachweis sehen, weil wir unsere Katzen als Liebhabertiere und nicht als Zuchttiere gekauft hatten.

  • super, vielen Dank für deine schnelle Antwort und die tollen Tipps! :)


    Wir denken darüber nach, sie schon demnächst kastrieren zu lassen (Sie sind jetzt 14 Wochen), da wir ein Markieren undbedingt verhindern wollen.


    Beim Futter werden wir ihnen auch einfach weiterhin so viel geben, wie sie einverlangen (kann dem Mianuzen eh nicht widerstehen)